Pfeil rechts

Hallo,
muss ab Dienstag wieder Paroxetin nehmen anfangs ne halbe ein woche und dann ne ganze 20mg.Obwohl ich sie schon mal genommen habe und es mir sehr gut dann mit meinen Attacken ging habe ich wieder angst vor den ersten paar tagen vor nebenwirkungen.Da ich auch noch eine Medikamenten phobie habe und lieber schmerzen habe als irgent etwas zu nehmen.Wie ging es euch am anfang??

Ich hoffe das ich es schaffe damit ich wieder ein normales leben mit meiner familie habe...

lieb Grüsse Kerstin

10.04.2009 07:51 • 16.04.2009 #1


6 Antworten ↓


Hallo!Weißt,die Tabletten nehmen viele.Du willst doch Deine Ängste einigermassen los werden oder.Ist nicht schlimm.Kopf hoch und durch-alles Gute

10.04.2009 08:02 • #2



Paroxetin und anfangs attacken?

x 3


danke wild ich hoffe das es gut wird und das ganze überstehe.

lg kerstin

10.04.2009 08:04 • #3


Hallo Kerstin32,

nur Mut, die Tabletten helfen Dir wirklich. Du mußt Dir, von ihnen, aber auch helfen lassen. Ich habe Paroxetin in verschiedenen Dosierungen, über mehrere Jahre (mit Unterbrechungen) genommen. Ich hatte niemals, weder beim Beginn noch beim Absetzen, Probleme mit Nebenwirkungen o.ä.
Du schaffst das.

Liebe Grüße - Seppi

15.04.2009 14:17 • #4


hallo seppi,

du machst mir echt mut.habe mich gestern nachts wieder so reingesteigert das ich eine heftige attacke bekommen habe aus der ich mich aber schnell wieder befreien konnte mit selber gut zu reden.Ich hoffe das sie mir helfen und das bald ich habe sie ja schon mal gehabt und die waren gut aber ich brauchte 5 anläufe dazu...

danke nochmal liebe grüsse kerstin

16.04.2009 08:38 • #5


Hallo Kerstin,

das hört sich für mich aber echt super an. Du hast Dich aus Deiner Attacke mit 'gut zureden' selbst befreit.
Das ist klasse, glaube mir.
Merke Dir gut wie Du das geschafft hast, dann brauchst Du bald keine Medis mehr. Ich weiß wovon ich rede.
Ich bin ein -fast- Geheilter, nach 6 Jahren vollem Angst.-u. Panikprogramm.
Glaub an Dich und Deine Kraft, dann wird das schon.

Lg - Seppi

16.04.2009 10:44 • #6


hallo seppi,

danke dir ja ich hoffe das ich das schaffe und hoffe das diese nacht normal verläuft......
ich will mich nicht unter kriegen lassen aber die angst ist grausam.vorallem hab ich grad von meiner nachbarin gehört der ihr bruder hat ein blutgerinsel im kopf und will sich nicht operieren lassen weil er lieber stirbt und ist erst 42.ich finde das furchtbar andere wollen sterben und wir haben angst davor....

ich weis nicht oft ist alles sch.....

liebe grüsse kerstin

16.04.2009 16:48 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf