Pfeil rechts

Hi, ich hatte vor ein paar monaten schon mal hier geschrieben.
da hatte ich sogar angst duschen zu gehen .
naja nun is eigentlich schon sogut wie überstanden.
mein größtes problem ist nur zur schule gehen, ohne tabletten traue ich mich garnicht. ansonsten schaffe ich alles ohne tabletten.
nunja ich bin jetzt auf ner neuen schule seit dieser woche, kenne keinen aus der klasse und sonst die schule auch nicht. da ist man ja von natur aus nervös und aufgeregt. deswegen gehts nicht ohne tabletten.
wobei ich bei ner panikattacken am meisten angst habe, ist das ich umfalle, also mein kopf fühlt sich an als wenn der gleich ausschaltet. mir ist schwindelig und so. wenn das gefühl auf kommt werde ich nervös.
nuja mit tabletten ists auszuhalten.
vorher hatte ich tabletten gegen angstzustände. haben gut geholfen.
heute hatte ich die letzte. nun ist die packung leer.
meine mutter hat mir neue, andere mitgebracht. P Tabletten Lichtenstein Blau. misstrauisch wie ich bin erstmal durchgelesen. vorsichtsmaßnahmenkeine wechselwirkungen mit anderen mittelnkeine bekannt nebenwirkungenkeine und sonst was da alles steht is auch nur "keine" und das beste is ja noch Anwendungsgebiete "nach angaben des arztes"

da bin ich mir eigtl 100% sicher das das solche tabletten sind wo man nur glaubt das sie wirken.(mir fällt der name dazu grade nicht ein).
name P-Tabletten blau Lichtenstein.
ich weiss ich sollte den eigentlich nicht auf den grund gehen , aber so bin ich nunmal

09.01.2008 17:13 • 14.01.2008 #1


Freakazoid
Hallo MarcB,

ich selber nehme noch keine Tabletten da ich es erstmal mit pflanzlichen Mitteln versuchen möchte. Du sagtest das deine Tabletten helfen. Woher weißt du das? Vielleicht helfen dir auch nicht die Tabletten sondern DU hilfst dir selbst indem du glaubst und hoffst das die Tabletten dir helfen?

Ist nur eine Anmerkung die mir durch den Kopf schoss als ich dein Betrag las. Kannst ja mal darüber nachdenken.

Ansonsten würde ich morgen sofern die alten Tabletten verschrieben werden mussten zum Arzt gehen und dem erzählen was dich bedrückt. Oder möchte dir dieser keine mehr verschreiben?

Einige Infos darüber wären noch nützlich!

LG Jan

09.01.2008 17:19 • #2



Attacken/tabletten?

x 3


hi

sind anscheinend Placebos

Zitat:
Placebos sind in der Apotheke unter dem Namen "P-Tabeletten von Lichtenstein" erhältlich.Ob sie verschreibungspflichtig sind,weiß ich nicht.


http://iq.lycos.de/qa/show/627728/Sind+ ... ichtig%3F/

09.01.2008 17:24 • #3


Hallo MarcB,

schreib doch mal genauer: Welche Medis hast du denn gegen Angstkrankheit eingenommen. Wurden die von einem Neurologen verschrieben ... wie lange hast du sie genommen ... und einfach von einem auf den anderen Tag abgesetzt? Bist du in Behandlung bei einem Psychologen - würde ich dir empfehlen.
Denn: Einfach mal ne Tablette, und schon geht es in der Schule, dann brauchst du immer die Krücke "Tablette".

Übrigens: Wenn die Panikattacke kommt, versuche gleichmäßig und ruhig zu atmen - Bauchatmung - nicht so flach atmen. Das beruhig.

Schreib wegen der Medis doch mal zurück.

Herzliche Grüße
Michael

09.01.2008 17:51 • #4


wenn ich mich nicht irre hießen meine alten tabletten bromazepam
sollen aber auch abhängig machen. hm bin damit lange zeit ausgekommen, weis nicht mehr genau. und hatte auch 1monat keine genommen. auch von ner langen fahrt 4stunden zugfahrt nach oberhausen mit 5 stunden aufenthalt +4 stunden wieder zurück konnte ich ohne probleme ohne tablette schaffen. nur ich würd fast sagen das ich ne schulphobie hab oder so , denn dort haben meine panikattacken angefangen, ziehmlich schlimm. das hat sich so in meinem kopf fest gefressen. da ich dort auch immer 6stunden lang im zimmer rumsitze , und es mir wichtig is was andere von mir denken und daher angst habe das ich dort eine attacke kriege und die über mich herziehen oder so. ich kann dort ja auch nicht einfach aufstehn und weggehen.
und ja ich hatte auch nach den neuen tabletten gegooglet und hab gesehen das es placebos sind. damit habe ich mich jetzt eigentlich selbst hintergangen.

ich hätt da noch eine frage: kann man durch eine panikattacken bewusstlos werden? denn es fühlt sich immer so an als wenn ich gleich umfall, wovon ich noch unruhiger werde und es schlimmer wird.
manchmal, auch trotz tablette kommt auf einmal das gefühl, dann schrecke ich auf und werde nervös. aber das verschwindet meist wieder.

edit*
mein hausarzt der auch psychologe ist hat mir die verschrieben

09.01.2008 18:44 • #5


Soweit ich weiss ist noch niemand von einer Panikattacke bewusstlois geworden.Das fühlt sich immer nur so an also keine Sorge.Ich weiss selber das die Angst davor einen wahnsinnig machen kann wenn du ihr aber in die Augen blickst wirst du merken es ist alles halb so wild und geht immer vorbei !
Liebe grüsse
Engel

09.01.2008 20:21 • #6


danke für die antwort.
beruhigt mich ein wenig.
kommt weil ich zu viel Sopranos schaue.
in der serie hat der hauptcharakter auch panikattacken, und wird immer bewusstlos.
naja danke .
wünscht mir glück für morgen das ichs ohne tabletten in der schule schlaffe. wenn ja dann sehe ich mich als geheilt .
denn das ist das einzige wovor ich noch angst habe.

09.01.2008 20:35 • #7


Versuch dir morgen früh einfach einzureden das alles gut wird.Und wenn du Angst bekommst sagst du dir einfach :"Ok ich bekomme wieder Angst,das sind nur symptome das geht vorbei.Ich werde mich jetzt entspannen und mich ablenken und das geht vorbei"
Mach dir mal keine Sorgen ich weiss das du es schaffst ich denke an dich und drück dir die Daumen für Morgen

09.01.2008 20:38 • #8


Hallo MarcB,

wie ging es denn in der Schule? Wie Engel74 schreibt, so schnell fällst du nicht um.

Aber ich glaube - wie bei uns allen - du machst dir in der Schule einen Wahnsinnsdruck.
Einen Tipp: Geh zu deinem Lehrer und zu deinen Klassenfreunden und erzähle ihnen von den Panikattacken. Das nimmt dem Ganzen das Geheimnis und deine Freunde u. dein Lehrer wissen dann was los ist.

Versuche die Situation nicht zu vermeiden, bleibe in der Situation, die Angst WIRD VORÜBERGEHEN, nur wenn du flüchtest, wird es schlimmer werden.

Ein "alter Angsthase", 50 J., verheiratet, 1 14-jährigen Sohn

Liebe Grüße
Michael

11.01.2008 16:42 • #9


letzte woche hab ich mich zwar gedrückt, aber heute hats geklappt.
kaum probleme.hatte eher mit meiner müdigkeit zu kämpfen .
oh man bin ich froh das ich sogut wie geheilt bin.
schule ist nähmlich das, wovor am am meisten angst habe/hatte.
wenn ich jetzt noch paar wochen hingehe ist die angst verflogen.
habe ja erst seit paar monaten panikattacken. 4monate oder so.
aber anfangs wars richtig schlimm weil ich nicht wusste wie ich damit umgehen soll. von heute auf morgen hatte ich panikattacken ununterbrochen am tag. es hat in der schule angefangen, und nichtmal mit tabletten konnte ich dahin. deswegen hat sich da meine größte angst versteckt. hatte auch keine hilfe , keine therapie oder sonst etwas.
ich musste mir selber helfen und dieses forum hat mir viel dabei geholfen mit informationen und hoffnung.
danke.

Ihr schafft das auch.

14.01.2008 13:54 • #10


^
das war ich

14.01.2008 13:55 • #11


wasn jetzt kaputt?..
naja mein pc gibt auch den geist auf. hatte mich 3x eingeloggt aber als ich auf ein forum geklickt hab wars wieder weg...
naja, das war ich halt der gast .
tut mir leid.

14.01.2008 13:57 • #12


hallo marcb,

es ist gut, wenn du diese tabletten, die du genannt hast, nicht nimmst....

dieses medikament hört sich nach 'benzodiazipinen' an und diese können - ich spreche aus eigener erfahrung - süchtig machen....

ich habe diese aus unkenntnis lange jahre genommen....sah dadurch vieles 'rosarot'.... bei jeder gelegenheit, die mir angst machte, dröhnte ich mir den kopf mit diesen 'dingern' voll...

fazit: ich wurde total abhängig, konnte und wollte ohne diese tabletten nicht mehr leben...es ging so weit, dass ich mir von zwei ärzten jeweils im wechsel diese verschrieben ließ; es war ein teufelskreis....

es half nur noch ein entzug...

allerdings kämpfe ich heute wieder mit panikattacken...muss mich wohl doch noch einmal um professionelle hilfe bemühen...

gruß

14.01.2008 18:02 • #13


ja so wars bei mir ähnlich.
hab immer die tablette genommen wenn ich irgentwie was machen sollte irgentwohin wollte oder so.
aber irgentwann gings mir einfach gut und habe die tabletten nicht mehr genommen um zu schauen obs auch ohne geht, immer anfangs mit unwohlen gefühl. aber das hat sich gelegt und habe gemerkt das ich bei vielen situationen auch total ohne auskomme. und jetzt auch garkeine mehr brauche.
tabletten sind schlecht. man denkt sich oh schön das hilft ja super.
und dann greift man immer nach der tablette, das is genau das falsche weil man dann vor der angst flieht. und wie man weiß wirds dann noch schlimmer.

14.01.2008 21:58 • #14



x 4




Dr. Hans Morschitzky