Pfeil rechts
145

christian17
Ich nehme 100mg am Tag. Morgens und Abends eine halbe Tablette.

05.05.2020 21:06 • x 1 #341


kirasa
Zitat von christian17:
Ich nehme 100mg am Tag. Morgens und Abends eine halbe Tablette.


Okay ich nehme 50mg am Abend...
also nur die Hälfte....wenn man die wieder absetzt, gut zu wissen wegen dem ausschleichen...

05.05.2020 21:19 • x 1 #342



Opipramol - Erfahrungen

x 3


Coru
@kirasa 100mg

05.05.2020 21:27 • x 1 #343


kirasa
Zitat von Coru:
@kirasa 100mg


Danke..
Dann wünsche ich dir, dass es dir schnell besser geht

05.05.2020 21:59 • x 1 #344


Flocke1979
Ich nahm damals bevor ich mit citalopram anfing Opi nach Bedarf und nicht als tägliche Medikation. Das baut ja keinen Spiegel auf. Ich meine es waren 25 oder 50 mg gewesen...
Kann ich leider nicht mehr erinnern. Schon 10 Jahre her.

05.05.2020 22:58 • #345


Shyiox
Habe es damals auch genommen. Hatte auch 50mg am Abend zum schlafen. War eigentlich gut zufrieden damit und Nebenwirkungen hatte ich auch keine feststellen können.

06.05.2020 03:55 • #346


Surreal
Hallöchen,

nehmt ihr das Medikament immer zum oder nach dem Essen, wie es in der Packungsbeilage steht? Ich soll es am Abend nehmen, dann geht ja eigentlich nur zum Abendessen. Ich muss zur zeit aber auch noch Schmerzmittel nehmen und die am besten vor dem Essen. Wollte aber zwischen den Medikamenten gerne schon ein paar Stunden Abstand lassen. ... Mh.

Wann nehmt ihr die denn?

Liebe Grüße

06.05.2020 13:24 • #347


Schlaflose
Ich nehme mein Medikament völlig unabhängig vom Essen. Es ist auch ein schlafanstoßendes AD wie Opipramol. Da ich abends nie esse (spätestens um 17-18 Uhr), stellt sich für mich die Frage nicht. Es ist so, dass das Medikament schneller und intensiver wirkt, wenn man es auf leeren Magen nimmt.

06.05.2020 15:40 • #348


Coru
Ich nehme es meistens morgens vor dem Essen und spät abends ganz unabhängig vom Essen. Ich esse abends auch nichts.

06.05.2020 21:15 • #349


Shyiox
Ich habe es auch immer unabhängig vom Essen genommen.

06.05.2020 21:25 • #350


christian17
Ich nehme es auch unabhängig vom Essen.

06.05.2020 21:25 • #351


Surreal
Dann habe ich dazu gleich noch eine Frage.
Wie ist das mit dem Autofahren? Meine Ärztin hat dazu nichts gesagt. In der Packungsleitung steht aber, dass man keine Maschinen bedienen soll? Höööö? Wie soll das funktionieren, wenn man das über eine längere Dauer einnimmt?

Ich habe das Medikament vor vier Jahren schonmal für drei Monate genommen und damals bin ich ganz normal weiter Autogefahren.

Ich nehme das Medikament abends vor dem Schlafengehen (erst 25 mg die ersten Tage, dann Steigerung auf 50 mg oder später 100 mg).

Ganz liebe Grüße

07.05.2020 09:22 • #352


Schlaflose
Mit Antidepressiva darf man Autofahren. Nur zu Beginn der Einnahme, wenn einem schwindelig ist, man sich benommen fühlt usw. ist es nicht angeraten. Ich nehme ja seit 21 Jahren schlafanstoßende ADs und fahre Auto.

07.05.2020 11:23 • #353


Coru
Ist Opripamol ein Antidepressiva? Ich hab das bis heute noch nicht verstanden. Im Internet stand das es kein richtiges Antidepressiva ist.

07.05.2020 13:41 • #354


Schlaflose

07.05.2020 16:04 • x 1 #355


Pusteblume83
Hallo,

nehme Opi seit letzten Oktober. Eigentlich vertrage ich es ganz gut. Jedoch hab ich in letzter Zeit mit Verstopfung zu kämpfen. Das hatte ich die ganze Zeit nicht.
Kann es nach dieser langen Zeit der Einnahme überhaupt möglich sein, dass die plötzliche Verstopfung vom Opi kommt?

11.05.2020 11:49 • #356


Coru
@Pusteblume83 ich kann mir durchaus vorstellen, dass das möglich ist auch wenn es nicht in den Nebenwirkungen stehen sollte. Ich hab seit der ersten Einnahme auch 3Kg bei unveränderten Essverhalten zugenommen. Das steht auch nicht in den Nebenwirkungen.

11.05.2020 12:02 • x 1 #357


Ceycey19
Hallo Leute, hat jemand schon mal opipramol abgesetzt und nach paar Tagen wieder eingenommen?

Ich wollte auf eigene Faust opipramol absetzen, aber mir gehts richtig dreckig...


Verstopfungen hatte ich auch mal für paar Tage. wenn die nicht lange anhalten, dann ist es nicht so schlimm, denke ich. Habe versucht viel Wasser zu trinken, damit es besser wird. Andere Nebenwirkungen hatte ich zum Glück nicht.

<3

11.05.2020 13:28 • #358


Coru
@Ceycey19 genau das habe ich letzte Woche versucht. Ich wollte das Opripramol selber einfach absetzten. Mir ging es nach ein paar Tagen so schlecht, dass ich es wieder genommen habe.

11.05.2020 14:07 • #359


Ceycey19
Was hattest du für Absetzsymptome? Ich hab zum ersten mal ein komisches Herzklopfen verspürt, das hat mir so panik gemacht

Hast du die wiedereinnahme mit deinem Arzt geklärt ?

11.05.2020 14:37 • #360



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf