Pfeil rechts
184

Soulfighter
Ich sag Mal Heilung kann sehr lange dauern , man muss auch viel selbst dafür tun.
Lg

14.03.2020 22:08 • x 1 #321


Greenhouse

07.04.2020 13:28 • #322




Schlaflose
Alle sedierenden ADs, zu denen Opipramol gehört, verursachen trockene Schleimhäute, vor allem Mundtrockenheit.

07.04.2020 13:33 • x 1 #323


Greenhouse
Zitat von Schlaflose:
Alle sedierenden ADs, zu denen Opipramol gehört, verursachen trockene Schleimhäute, vor allem Mundtrockenheit.



Danke für die Info, muss schauen ob ich was dagegen machen kann, mein Hals ist echt sehr empfindlich momentan.

07.04.2020 13:50 • #324


Hellspawn78

17.04.2020 16:17 • #325


Lottaluft
Ich nehme jetzt seit fast einem Jahr täglich opipramol

Aktuell
100-50-50-50 also 250 mg am Tag

Das man davon so müde wird ist nur am Anfang so
Sobald sich das ganze eingespielt hat macht einem die zentraldämpfende Wirkung körperlich nichts mehr aus
Bei mir hält es die Angst sehr gut im Zaum und ich hatte seit dem 5.7.2019 erst eine Panikattacke unter opipramol und die war auch echt Kindergarten gegen das was ich sonst für Attacken hatte.

Ich habe garnicht so langsam eingeschlichen wie du sondern sofort 150mg am Tag genommen
Damals noch
50-50-50
Da meine Angst morgens aber immer noch zu groß war und gegen Nachmittag wieder kam habe ich das nach Anraten meines Psychiaters schon nach einem Monat so dosiert wie oben angegeben und darf auch die übrigens 50mg von den erlaubten 300mg als Bedarf nehmen

17.04.2020 16:22 • #326


Hellspawn78
Hallo Lolla,

danke für Deine Antwort

100mg am morgen und dann nochmal 3x 50 über den Rest des Tages, sind die 100 morgens nicht zu viel für Dich? Kommst Du damit durch den Tag ohne große Müdigkeit?

Ich bin halt vorsichtig da ich selbst jeden Tag mit Medikamenten zu tun habe Beruflich und zudem die 3 anderen beschriebenen ja erst hinter mir hatte, weil Venlafaxin hat nur Brechen und schlimme Filme bei mir ausgelöst und ich mache keine großen Experimente mehr alleine zu Hause, Klinik ist nur gerade zu Convid Zeiten etwas schwierig.

17.04.2020 16:33 • #327


Lottaluft
Wie geschrieben ist das nur die ersten Wochen so das man müde ist
Und opipramol ist sehr gut verträglich
Denke die Probleme du du gerade hast sind auf Grund deiner schlechten Erfahrungen mit den anderen Medikamenten
Man setzt sich unterbewusst unter Druck

17.04.2020 16:36 • #328


Lillibeth
Ich nehme auch Opipramol und aktuell morgens 25 und abends 50. ich habe Diebin meinem Psychiater bekommen da ich die anderen 4 vorher nicht vertragen habe. Ich bin damit zufrieden und er somit auch. Die Dosis kann ich selber verändern bei Bedarf. Habe sie auch schon mal vergessen, das ist auch kein Problem gewesen

17.04.2020 16:47 • x 1 #329


Hellspawn78
Ja das hat mich sehr verunsichert, auch gerade wenn man allein stehend ist und jetzt zu diesen Zeiten auch keinen Besuch bekommt, ist es eine furchtbare Situation mit gewissen Medis Selbstexperimente zu machen ohne Aufsicht....

17.04.2020 16:57 • #330


Hellspawn78
Ich denke es ist natürlich auch immer eine Sache wie stark die Angst und Paniken sind, ist ja auch bei jedem unterschiedlich....

Aber schön wenn Du mit deinen 75mg so gut zurecht kommst

Zitat von Lillibeth:
Ich nehme auch Opipramol und aktuell morgens 25 und abends 50. ich habe Diebin meinem Psychiater bekommen da ich die anderen 4 vorher nicht vertragen habe. Ich bin damit zufrieden und er somit auch. Die Dosis kann ich selber verändern bei Bedarf. Habe sie auch schon mal vergessen, das ist auch kein Problem gewesen

17.04.2020 16:58 • #331


Lillibeth
Zitat von Hellspawn78:
Ich denke es ist natürlich auch immer eine Sache wie stark die Angst und Paniken sind, ist ja auch bei jedem unterschiedlich....Aber schön wenn Du mit deinen 75mg so gut zurecht kommst

Manchmal klappt es auch nicht. Dann nehme ich mittags nochmal 25

17.04.2020 19:58 • #332


Touzai
Ich hatte mit Opipramol auch die besten Erfahrungen. Nehme aber sehr wenig. Meist unter 50mg am Tag. Hatte starke Krebsangst damals und muskelverspannungen sowie depris durch die Anspannung.
SSRIs habe ich nie vertragen. Amitriptylin gerade abgesetzt gegen meine Anspannungen. Zurück zu OPI. Das war gut aber nie perfekt für mich. Aber ich gehöre auch eher zu den Pschochosomatischen Patienten. Angst habe ich heute keine mehr. Nur noch Schübe der Anspannung und Erschöpfung.
Das dein Psychiater so reagiert finde ich schlimm. Meiner hat das auch bei mir gemacht. Furchtbar. Das Gemeinsam Genesung erreichen vertrauen ist nun weg. Geht wohl doch immer nur um Zahlen und Solls. Nicht um den Menschen. Ekelhaft ist das wenn man je nach Krankenkasse nach Plan behandelt wird.

Ich wünsch Dir viel Kraft und Erfolg in der Therapie. Sag immer deine Meinung zum Psychiater und Notfalls solltest du Ihn bei der Krankenkasse melden als nicht Hilfreich für deine Seelische Genesung.

22.04.2020 22:25 • #333


Coru
Ich wollte das Opripamol nicht mehr nehmen da ich davon immer mehr zugenommen habe und dachte, dass es mir eh nicht so viel bringt. Ich habe es dann seit Freitag nicht mehr genommen.

Seit heute geht es mir so schlecht. Ich bin total unruhig, reizbar und mir ist übel. Was soll ich jetzt machen .

05.05.2020 12:42 • #334


Schlaflose
Man darf das nicht von einem Tag zum anderen absetzen, man muss es über mehrere Wochen ausschleichen. Ich würde es an deiner Stelle erstmal wieder nehmen, bis es dir wieder besser geht und dann anfangen auszuschleichen.

05.05.2020 13:16 • x 1 #335


Coru
@Schlaflose danke. Ich dachte halt weil ich keine direkte Wirkung mehr merke passiert auch nichts beim Absetzen. Am Anfang wo ich es genommen habe war ich auch müde aber ich merke nichts mehr davon also dachte ich es wirkt nicht mehr.

05.05.2020 13:26 • #336


Schlaflose
Die Absetzerscheinungen gibt es auch, wenn man keine wirkliche Wirkung gespürt hat.

05.05.2020 13:37 • x 1 #337


Coru
Ich bereue das gerade auch sehr, weil die Unruhe ist so heftig . Hab vor 3 Stunden eine Tablette genommen, aber so schnell wirkt das vielleicht nicht.

05.05.2020 14:28 • #338


christian17
Opipramol muss man langsam ausschleichen. Ich hab den Fehler auch mal gemacht und auf einmal abgesetzt.
Ich hatte Tagelang heftige Angstzustände.

05.05.2020 19:54 • x 1 #339


kirasa
Wieviel mg nehmt ihr denn am Tag vom Opi @christian17 und @Coru ?

05.05.2020 21:02 • #340



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf