Pfeil rechts
3

Das meiner Meinung nach beste trizyklische Antidepressiva mit dem vergleichsweise mildesten Nebenwirkungsprofil aller TZAs ist vom deutschen Markt genommen worden!? Wem haben wir denn das zu verdanken? Was sind die Ursachen dafür?

Ich bin schockiert und verwundert über diese plötzliche Erlöschung der Zulassung. Warum sind andere europäische Länder davon nicht betroffen, sondern nur Deutschland?

https://en.wikipedia.org/wiki/Nortriptyline
https://www.lundbeck.com/de/service/nortrilen-truxal

14.06.2017 02:09 • 10.10.2018 #1


8 Antworten ↓


Das ist nicht neu, schau mal:

medikamente-angst-panikattacken-f76/hitze-erschoepfung-durch-ssri-snri-t81841.html

Betrifft auch die Schweiz und sehr wohl andere europäische Länder (die nachziehen werden).
Ursachen ? Geld.

14.06.2017 06:28 • x 1 #2



Nortriptylin NORTRILEN vom deutschen Markt genommen?

x 3


Zitat von TiffyK:
Das ist nicht neu, schau mal:

medikamente-angst-panikattacken-f76/hitze-erschoepfung-durch-ssri-snri-t81841.html

Betrifft auch die Schweiz und sehr wohl andere europäische Länder (die nachziehen werden).
Ursachen ? Geld.

14.06.2017 14:26 • x 1 #3


Skeletor
Schande!

11.06.2018 18:34 • #4


la2la2
Ich kenne das Zeug zwar nicht, aber es ist doch immer wieder schockierend, was im Gesundheitssystem so abgeht.....

Eigentlich ein Skandal. Der teuren Chemiekram, der grad frisch ausm Labor kommt, wird im 1. Jahr zu Wucherpreisen verhökert (bis über die Preise verhandelt wurde), lange bewährte Medikamente hingegen verschwinden einfach so vom Markt.
Würde mich nicht wundern, wenn es bald ein neues Nortriptylin Mittelchen auf dem Markt gibt - mit ein paar kleinen Ändernungen. Mit neuem Patent zum x-fachen Preis - dafür vielleicht sogar mit x-fach stärkeren Nebenwirkungen.

11.06.2018 23:10 • x 1 #5


Skeletor
Zitat von la2la2:
Ich kenne das Zeug zwar nicht, aber es ist doch immer wieder schockierend, was im Gesundheitssystem so abgeht.....

Eigentlich ein Skandal. Der teuren Chemiekram, der grad frisch ausm Labor kommt, wird im 1. Jahr zu Wucherpreisen verhökert (bis über die Preise verhandelt wurde), lange bewährte Medikamente hingegen verschwinden einfach so vom Markt.
Würde mich nicht wundern, wenn es bald ein neues Nortriptylin Mittelchen auf dem Markt gibt - mit ein paar kleinen Ändernungen. Mit neuem Patent zum x-fachen Preis - dafür vielleicht sogar mit x-fach stärkeren Nebenwirkungen.

Es handelt sich bei Nortriptylin um den aktiven Metaboliten des trizyklischen Antidepressivums (TZA) Amitriptylin. Es ist ein sekundäres Amin. Es hat zusammen mit Desipramin weniger stark ausgeprägte Nebenwirkungen im Vergleich zu den tertiären Aminen wie z.B. Clomipramin und Amitriptylin.

Es fungiert als recht selektives NRI und hat zusätzlich einige interessante Eigenschaften: starker 5HT2A/2C Antagonismus und moderater H1-Antagonismus. Es weist eine lineare Pharmakokinetik auf. Es hat nur wenige Interaktionen mit anderen Medikamenten, was ein Pluspunkt ist! Außerdem ist es nicht so stark toxisch wie die klassischen Trizyklika. Insgesamt ein gutes Mittel, um es mit anderen Antidepressiva zu kombinieren.

Warum Lundbeck nun die Zulassung nicht verlängert hat... gute Frage!?

https://en.wikipedia.org/wiki/Nortriptyline
https://psychotropical.info/ads-the-basics/

12.06.2018 14:24 • #6


Skeletor

14.06.2018 14:31 • #7


Skeletor

09.10.2018 18:26 • #8


Skeletor



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf