Pfeil rechts
10

sahne86
@icefalki, bin mir nicht sicher ob es vorher ähnlich schlimm war. Ich weiß dass ich oft sehr müde war aber so arg? Das Problem ist, dass es mich triggert und ich Angst hab dass es mit Krebs zu tun hat.
Aber vll hast du recht und ich probiere es mit reduzieren.

23.04.2020 11:28 • #141


Hallo @sahne86 ! Darf ich fragen was für Zwangsgedanken du hast und wie sich deine Angststörung äußert? Bin gerade in ähnlicher Situation und würde mich über deine Erfahrungen freuen. Danke!

07.05.2020 18:32 • #142



Nebenwirkungen Citalopram

x 3


sahne86
Hallo @rik107
Meine zwangsgedanken drehen sich um lungenkrebs. Ich fühle mich verzweifelt und missverstanden von allen Menschen. Besonders fühle ich mich nicht richtig behandelt, bzw denke ich ständig dass etwas übersehen wurde oder zu früh die diagnostik lief. Höre ständig auf meine Symptome und den ganzen Tag dreht es sich in mir um dieses Thema.
Momentan befinde ich mich in einer verhaltenstherapie und nehme citalopram (bin aber am ausschleichen)...
Lg

07.05.2020 18:43 • #143


Phibie88
Zitat von sahne86:
Hallo @rik107meine zwangsgedanken drehen sich um lungenkrebs. Ich fühle mich verzweifelt und missverstanden von allen Menschen. Besonders fühle ich mich nicht richtig behandelt, bzw denke ich ständig dass etwas übersehen wurde oder zu früh die diagnostik lief. Höre ständig auf meine Symptome und den ganzen Tag dreht es sich in mir um dieses Thema.Momentan befinde ich mich in einer verhaltenstherapie und nehme citalopram (bin aber am ausschleichen)...Lg


Hallo sahne86

Hat dir das Citalopram geholfen?
Ich werde im Moment wegen dem selbem Problem mit Escitalopram eingestellt.
Hattest Du Anfangs Nebenwirkungen?

Liebe Grüße

08.05.2020 12:02 • #144


sahne86
Zitat von Phibie88:
Hallo sahne86

Hat dir das Citalopram geholfen?
Ich werde im Moment wegen dem selbem Problem mit Escitalopram eingestellt.
Hattest Du Anfangs Nebenwirkungen?


Nein nicht wirklich. Ich fühle mich ständig müde und etwas benommen. Lass es deswegen gerade auschleichen. Ansonsten schwitze ich viel, besonders in der Nacht, was mir dann wiederum Angst macht.
Hast du auch Angst vor Lungenkrebs? Oder eine andere Krankheitsangst?
Lg

08.05.2020 12:14 • #145


Phibie88
Ich leide unter allgemeiner Krebsangst.
Momentan sind es die Lymphknoten wovor ich Angst habe.
Auch mir wurde von 3 Ärzten gesagt dass diese harmlos sind.
Aber es lässt mich nicht los.
Seitdem ich Escitalopram nehme schwitze auch ich vermehrt nachts. Das macht mir dann direkt Angst.
Zudem habe ich mit Übelkeit zu kämpfen. Hoffe die Nebenwirkungen lassen bald nach und das Medikament hilft...
Da sitzen wir zwei wohl im selben Boot mit unserer Angst
Ist doch schlimm, dass wir nach den Untersuchungen nicht einfach beruhigt sein können, oder ?!

08.05.2020 13:48 • #146


sahne86
Zitat von Phibie88:
Ich leide unter allgemeiner Krebsangst.
Momentan sind es die Lymphknoten wovor ich Angst habe.
Auch mir wurde von 3 Ärzten gesagt dass diese harmlos sind.
Aber es lässt mich nicht los.
Seitdem ich Escitalopram nehme schwitze auch ich vermehrt nachts. Das macht mir dann direkt Angst.
Zudem habe ich mit Übelkeit zu kämpfen. Hoffe die Nebenwirkungen lassen bald nach und das Medikament hilft...
Da sitzen wir zwei wohl im selben Boot mit unserer Angst
Ist doch schlimm, dass wir nach den Untersuchungen nicht einfach beruhigt



Ja da hast du recht... Ich verstehe es nicht. Hab leider zuviel gelesen und dann sagt mein Körper auch was anderes. Da sitzen wir wirklich im selben Boot

08.05.2020 15:30 • #147


15.06.2020 14:35 • #148


Also meiner Erfahrung nach macht Citalopram am Anfang müde, danach reguliert sich das wieder. Lustigerweise habe ich gerade vor 10 Minuten meine Statistik des Ruhepulses angesehen. im Februar stürzte nach Beginn der Einnahme um fast 10 Runter auf 61 und steigerte sich langsam wieder auf das Niveau von vor der Einnahme. Ich könnte mir vorstellen, dass du besser bedient bist, wieder auf den Morgen zu wechseln. Ich könnte mir vorstellen, dann verschwinden deine Probleme mit dem Schlaf. Ich glaube wirklich diese bleierne Müdigkeit ist nur die ersten Monate der Behandlung. Ich merke nichts mehr von meiner Müdigkeit die ich zu Beginn hatte. Und ich fühlte mich da wirklich wie auf Schlafmittel.

15.06.2020 15:35 • #149


Hallo
Ich nehme seit Jahren Citalopram.
Aktuell 30 mg. Nun mache ich mir so einen Kopf mit der qt Verlängerung des Herzens.
Mache alle halbe Jahre EKG war alles i.o.
Trotzdem bilde ich mir wieder das schlimmste ein. Ist die Wahrscheinlichkeit so hoch durch Citalopram so etwas zu bekommen? Vielleicht weiß einer Rat und kann mich einwenig beruhigen. Liebe Grüße
Kristina

15.06.2020 16:36 • #150


15.06.2020 18:10 • #151


Hallo
Ich nehme auch 30mg Citalopram.
Ja mit der Vergesslichligkeit ist es bei mir auch mal ne mehr mal weniger. Wenn ich mich in den Gedanken reinsteigere dann noch mehr.
Ich habe momentan das Problem das ich vor der qt Zeit Verlängerung des Herzens Angst durch Citalopram habe.
Lg

15.06.2020 18:14 • #152


Gil08
Die QT-Zeit lässt sich ja durch regelmässige EKG feststellen, wenn man denn dazu neigt. Das mit der Vergesslichkeit kenne ich nicht, ich bin nur etwas abgestumpft geworden. Weniger Angst aber such weniger Freude...Antidepr. wirken ja auch individuell anders, idem für die "Nebenwirkungen".

15.06.2020 18:19 • x 1 #153


Alle halbe Jahre wird ein EKG gemacht. Immer i.o. Manchmal habe ich so Hirngespinste:-)

15.06.2020 18:25 • #154


Lottaluft
Zitat von chsrsen:
HalloIch nehme seit Jahren Citalopram.Aktuell 30 mg. Nun mache ich mir so einen Kopf mit der qt Verlängerung des Herzens. Mache alle halbe Jahre EKG war alles i.o. Trotzdem bilde ich mir wieder das schlimmste ein. Ist die Wahrscheinlichkeit so hoch durch Citalopram so etwas zu bekommen? Vielleicht weiß einer Rat und kann mich einwenig beruhigen. Liebe Grüße Kristina



Bitte nicht einfach den Thread von anderen übernehmen
Steht auch in den forenregeln

15.06.2020 19:29 • x 1 #155


Zitat von Lottaluft:
anderen

Sorry habe ich nicht dran gedacht.
Lg

15.06.2020 22:39 • #156


09.09.2020 11:49 • #157


Icefalki
Normaler wird alles, wenn du auf 20 mg eingestellt bist, das ist so die gängige Dosis. Natürlich immer im Zusammenhang mit dem Befinden.

Und alles was du fühlst sind noch Nebenwirkungen. Deshalb immer daran denken, wie war es vorher und wie ist es jetzt. Geht es dir insgesamt besser, dann akzeptiere, dass Rom auch nicht an einem Tag erbaut wurde und habe Geduld.

09.09.2020 12:56 • x 1 #158


11.09.2020 11:44 • #159


Icefalki
Ja, ist normal. Cita ist antriebssteigernd, und du wirst noch einige Zeit "im Kreis" laufen. Ich würde nicht schon nach 3 Tagen auf die normale Dosis gehen, denn, wer das alles nicht kennt, meint, die Medis würden nur alles schlimmer machen. Tun sie auch, aber nur eine Zeitlang, dann wirst du deutlich ruhiger.

Ich bin beim 2. Mal sofort mit 20 mg eingestiegen, aber ich kenne das, und weiss, dass es bei mir hervorragend wirkt. Und natürlich tritt die Wirkung dann auch schneller ein, aber anfangs ist das nicht ohne.

Nochmals, wenn die wirken, ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht. Und mir ist das dann egal, ob mein 180Gefühl auf 220 ansteigt, denn ich nehm die ja nicht ohne Grund. Ist natürlich auch mit eine Einstellungssache, ob du die als feindlich ansiehst, oder als Hilfe.

11.09.2020 12:53 • x 2 #160



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf