8

Meine Ärztin meinte ich solle direkt 20mg nehmen. Ist das das Problem? Also jetzt weiter durchhalten und irgendwann hat sich der Körper dran gewöhnt? ich bin ihrem Vorschlag gefolgt, weil ich dachte, dass es dann auch umso eher wirkt. Dass es mich allerdings so umhaut, hätte ich auch nicht gedacht. Dass so Angst und Depression eher viel schlimmer geworden sind, ist irgendwie auch logisch. Verdammt:(

15.12.2019 11:02 • #121


petrus57
Zitat von HalfMoonRun:
Meine hat meine Ärztin meinte ich solle direkt 20mg nehmen. ist das das Problem?


Ich denke schon. 20 mg sind ja für viele Menschen schon als Zieldosis ausreichend. Man sollte Antidepressiva immer einschleichend nehmen. Das scheinen aber noch nicht mal alle Psychiater zu wissen. Kannst es ja mal eine Weile mit 10 mg probieren oder du ziehst es jetzt mit den 20 mg durch. Die Nebenwirkungen der zu hohen Einnahme müssten eigentlich auch bald verschwinden.

15.12.2019 11:09 • #122



Hallo rosa,

Nebenwirkungen Citalopram

x 3#3


Wie lange muss ich wahrscheinlich noch mit diesen Nebenwirkungen rechnen? Ich nehme ja fast alles in Kauf, wenn ich weiß, mein Zustand bessert sich und die Nebenwirkungen vergehen.

15.12.2019 11:53 • #123


petrus57
Mit 2-3 Wochen müsstest du schon rechnen.

15.12.2019 12:06 • #124


Hatte einen schönen Abend trotz Erschöpfung. spiele mit meinen Kindern gespielt, sogar mal gelacht.das kommt mir jetzt schon wieder endlos weit weg vor.Jetzt diese Horrornacht. Nur drei Stunden geschlafen. Immer wenn ich wieder dabei bin wegzudösen, fängt dieses Brennen im Oberkörper, vor allem den Armen, wieder an. das hatte ich vor dem Citalopram nicht. habe das Gefühl,mein ganzes vegetatives nervensystem ist völlig außer Kontrolle. Habe auch häufig Extrasystolen nachts. Mirtazapin lässt mich nicht so gut schlafen, brauche wohl etwas anderes. Habe morgen einen Termin bei einer anderen Ärztin Therapeutin,vielleicht hat sie noch irgendwelche Ideen. bin komplett hoffnungslos und verzweifelt gerade.:'(

17.12.2019 10:02 • x 1 #125


Rezzo
Ich kenne diese Symptome nur zu gut.. man muss das leider echt aushalten oder sich tavor verschreiben lassen. Obwohl ich kein Fan bin von noch mehr Tabletten, hatten die mir über die Nacht geholfen. Das brennen war aber frühs trotzdem da. Wurde dann immer weniger und nach 3 Wochen war das gröbste vorbei. Nach 6 Wochen ist jetzt soweit alles wie immer, also gut.
Drück dir die Daumen

17.12.2019 10:18 • #126


Im Liegen oder Ruhen ist dieses brennende Gefühl am Unangenehmsten, vor allem eben im Bett beim Versuch zu schlafen. Ehrlich gesagt hätte ich mir so eher die abrupten Absetzsymptome vorgestellt. Das fühlt sich schon so an wie Ministromschläge unter der Haut. Ich bin heute so fertig, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass der Sch*** überhaupt wieder weggeht.

17.12.2019 17:44 • #127


Ist eine Pupillenerweiterung als Nebenwirkung eigentlich häufiger anzutreffen und kann ich damit rechnen, dass das über die gesamte Einnahmezeit so bleibt? Die habe ich nämlich auch seit Tag 1 der Einnahme. Heute ist der neunte Tag. Serotoninsyndrom ist hoffentlich eher unwahrscheinlich? da stolpert man ja als erstes drüber, wenn man danach sucht. Es dürften doch dann sicherlich weitere eindeutige Symptome hinzu kommen?

18.12.2019 15:55 • #128


05.03.2020 20:31 • #129


Hedwig
Zitat von Katrin137:
Hallo meine Lieben,Ich bin seit gestern wieder dabei Citalopram 20mg einzuschleichen. Ich habe 2014 eine Panik- und Angstörung bekommen und habe jetzt im September 2ü19 die Tabletten nach Plan ausgeschlichen. Jetzt kam der Rückfall! Da ich gerade alle tollen Nebenwirkungen habe und die innere Unruhe mich nicjt schlafen lässt und mir auch die Tage durchtrieben, wollte ich Fragen, on schon jemand zum Einschleichen ein Schlafmittel genommen hat? Ich habe nämlich Schiss

Aber der Arzt der dir diese Kombi verschrieben hat, wird doch sicher was dazu gesagt haben?

05.03.2020 22:15 • #130


Akinom
Nehme ich beides,ich vertrage es. Liebe Grüße

05.03.2020 22:30 • x 1 #131


Schlaflose
Die haben nichts miteinander zu tun.

06.03.2020 07:19 • x 1 #132


18.03.2020 16:33 • #133


Akinom
Da musst du den Arzt fragen der hätte es dir doch sagen müssen!lg

18.03.2020 17:10 • x 1 #134


Sonnenzombie
Ich täte es nicht ! Frag doch einen Arzt oder schau auf den Beipackzettel da steht auch immer was über stillende.

18.03.2020 20:02 • x 1 #135


Lottaluft
Ich würde auch den Arzt fragen
Wieso nimmst du eine Tablette wenn du stillst ?
Eine einmalige Dosis bringt ja eh nichts

18.03.2020 20:04 • #136


Angor
Wieviel mg hast Du denn genommen?

Die Halbwertzeit von Citalopram sind anderthalb Tage, somit würde es etwa eine Woche dauern bis alles verstoffwechselt ist.

LG Angor

18.03.2020 20:07 • #137


Zitat von Angor:
Wieviel mg hast Du denn genommen?Die Halbwertzeit von Citalopram sind anderthalb Tage, somit würde es etwa eine Woche dauern bis alles verstoffwechselt ist.LG Angor


10mg

18.03.2020 20:21 • #138




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf