Pfeil rechts
24

Maxo
Gerne, ich teile gern meine Erfahrungen. Ich hoffe es natürlich sehr das es milde abläuft mit der Aufdosierung! Aber gut schonmal das sich die Nebenwirkungen weitestgehend gelegt haben. Ein gutes Zeichen.

Gestern 22:59 • #221


Zitat von Maxo:
Gerne, ich teile gern meine Erfahrungen. Ich hoffe es natürlich sehr das es milde abläuft mit der Aufdosierung! Aber gut schonmal das sich die ...

9 Tage 37,5mg sind aber, denke ich, noch nicht ausreichend lange und viel, um die Wirksamkeit (oder Unwirksamkeit) beurteilen zu können, oder?

Gestern 23:02 • x 1 #222



Nebenwirkungen bei Venlafaxin

x 3


Maxo
@rokkow Nein würde ich sagen. Es wird von Tag zu Tag ein bisschen besser, die Nebenwirkungen gehen erst nach 2 bis 4 Wochen auf ein Minimum zurück. Übrig bleibt dann die Wirkung. Ist die Wirkung zu schwach (schwer zu beschreiben, muss man austesten), geht man wieder einen Schritt höher. Dann kommen wieder Nebenwirkungen, und dann nach 2 bis 4 Wochen die Wirkung.

Allerdings sind das natürlich nur Richtwerte. Das kann auch kürzer oder länger sein diese Phase. Jeder Mensch tickt da anders.

Gestern 23:12 • x 1 #223


Kristin87
Hallo ihr lieben ,

Ich schleiche den 4 Tag Venlafaxin ein und was soll ich sagen gerade kommt Panik hoch ,mein Gesicht fühlt sich wie Taub an selbst meine Zungenspitze und ich merke wie unruhig ich gerade werde .
Muss dazu sagen hab gestern abend das erste mal Quetapin zum schlafen genommen . Oh man das ist gerade kein schönes Gefühl .

LG Kristin

Vor 2 Stunden • #224


Zitat von Maxo:
@rokkow Nein würde ich sagen. Es wird von Tag zu Tag ein bisschen besser, die Nebenwirkungen gehen erst nach 2 bis 4 Wochen auf ein Minimum zurück. ...

Wie hast Du die Nebenwirkungen wahrgenommen? Waren sie bei Erhöhung genau so schlimm wie bei Ersteinnahme?

Vor 2 Stunden • #225


Maxo
Ich bin damals von 150 mg Sertralin auf 75 mg Venlafaxin umgeswitcht. Kann dir das also leider nicht beantworten. Ich hatte bei dem Umstieg leichtes Zischen im Kopf. Dann ein paar Wochen später bin ich auf 150 mg eingestellt worden und hatte keine Nebenwirkungen. War ein richtig gutes Gefühl einfach. Endlich ließ meine Depression nach und ich habe alles gemacht wonach mir war. Keine sozialen Ängste mehr.

So war das damals. Heute habe ich immer mal mit der Dosierung gespielt. Mal rauf, Mal runter. Nicht gut. War alles sinnlos und hat zu nichts geführt. Der gute Kompromiss aus Wirkung und Nebenwirkungen ist bei mir nach wie vor die 150 mg - Retardkapsel.

Vor 18 Minuten • #226




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf