2

alfred
Ich muß auf grund einiger Erkrankungen mehrere Medikamente nehmen..ua. Mirtazipin.
Nehme das schon fast 5 Jahre und wollte mal fragen ob jemand davon Nebenwirkungen wie
Kopfschmerzen oder Gelenkschmerzen bekommen hat.

02.03.2017 13:20 • 10.03.2017 #1


16 Antworten ↓


petrus57
Nehme die jetzt gut 1 1/2 Jahre. Habe davon noch nichts bemerkt.

02.03.2017 13:33 • #2



Mirtazipin Erfahrungen Nebenwirkungen langzeiteinnahme

x 3


alfred
Zitat von petrus57:
Nehme die jetzt gut 1 1/2 Jahre. Habe davon noch nichts bemerkt.

Danke ...
Ich werde jetzt mal alle Medikamente durchgehen .
Hatte am Anfang damit auch keine Probleme .
Muß ja jetzt noch andere nehmen und ich habe die Verdacht das die Statine schuld sind.

02.03.2017 14:07 • #3


petrus57
Statine sollen ja eher Muskelschmerzen verursachen.

02.03.2017 14:13 • #4


Ihr meint mirtazapin?

Ich nehm die jetzt seit ende dezember.......


Allerdings merke ich nichts das die irgendwas verbessern oder verschlechtern..........manchmal ist alles schön....und manchmal ist eben alles schei........genauso wie ohne tabletten.......

Allerdings schlafe ich sehr schnell ein wenn ich sie genommen hab......das ist momentan der einzige grund warum ich sie noch nicht abgesetzt hab.


Wie ist das bei euch?spürt ihr eine wirkung?

02.03.2017 21:19 • #5


alfred
Zitat von Goromo:
Allerdings schlafe ich sehr schnell ein wenn ich sie genommen hab......das ist momentan der einzige grund warum ich sie noch nicht abgesetzt hab.


Ja viel besser schlafen kann ich auch damit.
Ich schwitze auch Nachts nicht mehr so viel.

02.03.2017 23:11 • #6


petrus57
Kann es sein dass 22,5 mg Mirtazapin müder machen als 30 mg?

04.03.2017 09:58 • #7


alfred
Zitat von petrus57:
Kann es sein dass 22,5 mg Mirtazapin müder machen als 30 mg?

Keine Ahnung..wie mißt du das denn ab..oder gibt es die mit der Dosierung.

04.03.2017 10:04 • #8


petrus57
Ich nehme 1 1/2 15 mg.

04.03.2017 11:00 • #9


alfred
Zitat von petrus57:
Ich nehme 1 1/2 15 mg.

Hi achso.
Ich nehme nur 15mg abends.

04.03.2017 11:02 • #10


Schlaflose
Zitat von petrus57:
Kann es sein dass 22,5 mg Mirtazapin müder machen als 30 mg?


Wenn man Mirtazapin nur wegen Schlafstörungen nimmt, wird empfohlen, nicht mehr als 15-20mg zu nehmen, weil dabei nur die schlafanstoßende Wirkung freigesetzt wird. Es kann also durchaus sein, dass eine niedrigere Dosis müder macht als eine höhere.

04.03.2017 12:24 • x 1 #11


evelinchen
Hallo Alfred ,

ich weiß von meinem Bekannten , der auch Statine einnimmt und über Muskelschmerzen klagt.
Was steht im Beipackzettel?

04.03.2017 12:32 • #12


alfred
Hi evelinchen

Zitat von evelinchen:
Was steht im Beipackzettel?

Das habe ich gelesen..aber in Beipackzetteln steht ja immer so viel drinn.
Wollte nur mal wissen wie andere darauf reagieren.

04.03.2017 13:10 • #13


Zitat von petrus57:
Kann es sein dass 22,5 mg Mirtazapin müder machen als 30 mg?


Bei Mirtazapin kommt die noradrenerge Komponente erst bei höheren Dosen zum Tragen. D.h. es könnte sein, dass man bei 30 mg ein bisschen mehr von dieser Komponente zu spüren bekommt. Das ist auch der Grund, warum zum Schlafanstoss eher die unteren Dosierungen wirksam sind.

04.03.2017 20:25 • x 1 #14


ich kann von mirtazapin nur abraten!

bekam nach ein paar tagen, realistische horror alpträume, wo man sich wusste ob real oder nicht, und nach absetzen ca 2wochen lang heftigste panikattacken, musste mich dann erstmal daran gewöhnen wieder aus dem haus zu gehen
vorsicht bei mirtazapin!

09.03.2017 23:49 • #15


Schlaflose
Zitat von tk3zero:
ich kann von mirtazapin nur abraten!


Nur weil das bei dir so war, kannst du doch nicht allen davon abraten. So eine Reaktion wie bei dir zu gehört zu den sehr seltenen Einzelfällen. Die meisten Patienten vertragen Mirtazapin sehr gut. Das einzig Negtive daran ist, dass es bei vielen zu starkem Gewichtsanstieg führt.

10.03.2017 18:55 • #16


deswegen wurde ja auch geschrieben "ICH kann von mirtazapin nur abraten"

10.03.2017 18:59 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf