Pfeil rechts

Acipulbiber
Zitat von OBIKO:
Wie gesagt es ist schwer in Worte zu fassen . Es war eine Art von Eingebung , ich habe nicht darüber nachgedacht , ähnlich wie bei Menschen die morgens aufwachen und plötzlich eine Erfindung oder Eingebung haben.


Du hast ja auch lediglich Deine Erfahrungen mitgeteilt

27.10.2020 21:26 • x 1 #121


NIEaufgeben
Ganz egal ob mit medis oder ohne

Ich wünsche allen hier das es uns schnell besser gehen wird...

Denn wir alle haben es verdient

27.10.2020 21:28 • x 3 #122



Medikamente gegen die Angststörungen

x 3


OBIKO
Zitat von NIEaufgeben:
Anscheinend waren deine Symptome von leichter Natur da ist es natürlich einfacher...Ich würde gerne mal sehen wenn du meine Schmerzen jeden Tag hättest,wie lange du denen den Stinkefinger zeigen kannst und wie lange du der stärkere bist....Bitte ja......Wir können gerne tauschen dann weist du mal was es heisst 24 Stunden am Tag und das 365 Tage im Jahr Schmerzen zu haben...Mal sehen ob du dann immernoch so klug daher redest....
Es hat gar nichts mit Klugheit zu tun. Wenn Man nichts mehr zu verlieren hat weil der Krieg schon lange verloren ist , ist es am besten gar Nichts mehr zu machen. Einfach auf Null zu gehen. Wenn man gar Nichts macht weil nichts mehr da ist kann mann auch nichts verlieren man geht kein Risiko ein.Einfach wie ein Stück Holz auf dem Meer in die Strömung sein.

27.10.2020 21:38 • #123


NIEaufgeben
Zitat von OBIKO:
Es hat gar nichts mit Klugheit zu tun. Wenn Man nichts mehr zu verlieren hat weil der Krieg schon lange verloren ist , ist es am besten gar Nichts mehr zu machen. Einfach auf Null zu gehen. Wenn man gar Nichts macht weil nichts mehr da ist kann mann auch nichts verlieren man geht kein Risiko ein.Einfach wie ein Stück Holz auf dem Meer in die Strömung sein.

Ich weis nicht wie es ist wenn man nichts mehr zu verlieren hatt

Ich hab sehr viel zu verlieren,zu viel und dafür kämpfe ich jeden Tag aufs neue...

Mein Mann und meine Kinder brauchen mich
Und ich brauche sie

Aufgeben kommt gar nicht in Frage,niemals

27.10.2020 21:44 • x 2 #124


NIEaufgeben
@OBIKO ich freue mich jedenfalls darüber das es dir besser geht und du einen für dich richtigen weg gefunden hast....

Mach weiter so

27.10.2020 22:04 • x 2 #125


06.12.2020 08:16 • #126


Schlaflose
Es gibt doch hier im Forum eigens eine Kategorie für Medikamente. Dort findest alles, was es an Medikamenten gibt und Erfahrung dazu.

06.12.2020 09:24 • #127


Wie heißen die Tabletten denn?

06.12.2020 13:32 • #128


06.04.2021 20:14 • #129


Hallo,
also mir hilft Tavor, ein Benzodiazepin, sehr gut gegen meine Angstzustände. Vor allem als expidet Plättchen wirken die in ca. 20-30min. nach der Einnahme. also gut für den Notfall

06.04.2021 20:23 • #130


cube_melon
Benzodiazepine (Tavor) haben ein Suchtpotenzial.

06.04.2021 20:31 • x 1 #131


Kann man hier eigentlich einmal das Wort Tavor verwenden, ohne dass gleich das Wort Sucht in irgendeiner Form hinterhergeschoben wird? Es ging doch dem TS darum, welches Medi hilft und das tut Tavor eben.

06.04.2021 20:43 • x 1 #132


cube_melon
Ich habe nicht von Sucht gesprochen, sondern von Suchtpotenzial. Und das ist bei Benzosiazepinen realistisch.

In der Regel wird es nur bei wirklich extremem Ausnahmezuständen empfohlen. Und auch nur wenn andere Bedarfsmedikamente die gewünschte Entlastung nicht bringen.

Zudem halte ich es für primär, erst einmal zu schauen ob jemand schon in ärztlicher Behandlung ist.
Weil dieser eigentlich dafür der erste Ansprechpartner ist.

Auch würde ich erst einmal fragen ob eine gererelle Grundversorgung mit AD besteht, bevor ich über Bedarfsmediamente in der Form berichte.

06.04.2021 20:52 • x 1 #133


miriam0707
Hallo,
ich glaube das es da einige Medikamente gibt. Aber nicht alle schlagen gleich bei verschiedenen Menschen an. Bei dem einen hilft das und bei dem anderen ein anderes und oft muss man dann auch mal wechseln weil es halt nicht so wirkt wie man es gerne hätte.
Ich glaube da ist der Arzt der beste Ansprechpartner und mit ihm zusammen kann man dann besprechen welches Medikament das Richtige sein könnte.
Man muss da halt auch Geduld haben, aber dabei versuchen positiv zu denken und die Hoffnung nicht aufgeben.
Mir persönlich hilft Paroxetin sehr gut, ich weiß aber auch das es nicht jedem gut hilft.
Liebe Grüße

06.04.2021 21:10 • #134


CIRCLEOFFEAR

06.07.2021 07:11 • #135


Schlaflose
Das kann man so nicht sagen. Die wirken bei jedem anders. Oft muss man mehrere durchprobieren, bis man eins findet, das einem hilft.

06.07.2021 07:29 • x 1 #136



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf