Pfeil rechts

Guten Morgen

Gestern abend habe ich eine halbe Flasche Sekt getrunken und eine Schachtel geraucht,obwohl ich vor 3 Monaten aufgehört habe. Und obwohl ich seit 3 Wochen Citalopram nehme und weiß das sich das mit Alk. nicht verträgt.
Aber mir ging es so schlecht gestern,denn mein Freund hat sich nach 2 1/2 Jahren getrennt.
Habe dann recht schnell auch den Alk. gemerkt,denn ich hatte den Tag über auch kaum was gegessen.
Nun bin ich vorhin aufgestanden und seitdem ist mir kotzeübel. Ich bin kurz davor mich zu übergeben. Mir wurde auch einmal plötzlich ganz heiß,das ist zum glück aber wieder weg. Aber nun habe ich das gefühl einer ganz schwachen Atmung und eben diese übelkeit.
Sind das jetzt alles NW und was kann ich nun machen?
Wollte schon MCP tropfen nehmen,aber in der Packungsbeilage wird davon abgeraten wenn man ADs nimmt.
Habt ihr vielleicht nen Tip für mich,bitte??


LG eure Bella

12.01.2011 09:19 • 12.01.2011 #1


2 Antworten ↓


Christina
Hallo Bella,

keine Panik, du hast nur einen tierischen Kater! Der Alk. haut einfach viel mehr rein. Dieser Warnhinweis steht bei allen ADs, es kommt ja auch zu einer Wirkungsverstärkung, aber: Citalopram wird z.B. trockenen Alk. bevorzugt als AD gegeben, weil es im Falle eines Alk. weniger problematisch ist als andere, insbesondere trizyklische ADs.

Ich hatte übrigens meine Ärztin mal gefragt, ob und wieviel Alk. man trinken darf, wenn man ein AD (früher Citalopram, heute Venlafaxin) nimmt. Sie meinte, ich solle mich vorsichtig an die verträgliche Menge rantasten. Du warst gestern nicht vorsichtig, aber im Nachhinein passiert jetzt nichts mehr, außer dass du dich vielleicht übergeben musst...

Und tut mir leid für dich wegen der Trennung .

Liebe Grüße und gute Besserung
Christina


P.S.: MCP wirklich besser lassen, die vertragen sich tatsächlich nicht mit Citalopram! Domperidon geht, ist aber verschreibungspflichtig.

12.01.2011 13:19 • #2


Hi Christina

Ich danke dir für deine antwort!
Du hast es geschafft mich etwas zu beruhigen,denn super gut geht es mir immer noch nicht.
Mache mir auch wieder vermehrt gedanken über schlimme Krankheiten die ich haben könnte.

Und das mit dem Alk. werde ich ab jetzt lassen! Ich mein Weihnachten und Silvester konnte ich ja auch ganz gut die Finger davon lassen,nur gestern das war echt ne ausnahme Situation.
Mir geht es zwar immer noch nicht gut mit der trennung,aber der Alk. bringt mich da auch nicht weiter. Man sieht ja nun was ich davon habe!

Danke nochmal und ich wünsche dir noch einen angenehmen Tag

Lg Bella

12.01.2011 15:38 • #3




Dr. med. Andreas Schöpf