Pfeil rechts

Hallo!
Ich nehme es jetzt seit fünf Tagen ein, immer noch 150mg am Tag!
Wird man davon Impot.?
Bei mir ist es so.
Und außerdem gehts mir seit heute so schlecht, das heist bin
unheimlich deprimmiert,und könnte weinen.
Ist es so,wenn man ein Medikament dieser Art wechselt,
das man einen solchen Tiefpunkt bekommen kann?
Den ganzen Tag eine miese Stimmung.
Haben das einige von euch auch so gehabt von diesem Medikament?
Zum Arzt nochmal muß ich deswegen auf jeden Fall!
Gruß lacky

31.08.2014 00:03 • 03.09.2014 #1


4 Antworten ↓


Moin Lacky.

Verschrieben bekommen hast du es vom Psychiater?
Also, ich weis, das alle Medis für die Psyche, egal aus welcher Kategorie, die Libido herunter fahren oder gar ausschalten. Hast du einfach keinen Bock auf Sex oder will er nicht "stehen"?

31.08.2014 03:54 • #2



Habe auf einmal durch Venlafaxin starke Nebenwirkungen

x 3


Hallo!
Ich habe einfach keine Lust auf Sex, und das eigentlich erst als ich mit dem Medikament angefangen habe.
Habe mir die Frage auch schon selbst beantwortet!
Liegt eigentlich klar auf der Hand. wenn ich es erst habe,seit dem ich dieses Venlafaxin
einnehme.
Gruß

31.08.2014 23:32 • #3


Panic101
ok, ich bin kein Mann, aber bei Frauen hat Venaflexin oft das Problem, dass es nicht zum... happy ending für Frauen führt. hab ich das nicht schön ausgedrückt?
Anyway... bei mir hat es eine ganz kurze Gewöhnungsphase gegeben, in der ich Probleme mit dem happy ending hatte, dann kam es zurück. Übrigens auch jedesmal wenn ich die dosage änderte.
Ich kann keinen Abfall meines Interesses verspüren, überhaupt nicht. Gib dir ein paar Wochen.

01.09.2014 01:56 • #4


Ich sehe den Beitrag leider erst jetzt.
Mach dir keine Sorgen wegen dem Medikament. Seit mehr als 10 Jahren nehme ich Trevilor. Auch wenn die Angst nicht vollkommen weg ist und ich hin und wieder auch Panik habe, hat es viel geholfen. Morgens und abens nehme ich je 75 mg. Also die gleiche Dosis wie du.
Lass dich auch nicht von negativen Berichten zu Nebenwirkungen und so beeinträchtigen. Jedes Medi braucht eine Zeit bis es seine Wirkung entfaltet und mit unserer Erkrankung merken wir selbst bei Placebos Nebenwirkungen wenn wir darüber lesen würden, obwohl die gar keine haben können.
Das Mittel wird dir helfen. Nicht aufgeben und dem Arzt vertrauen.

03.09.2014 11:04 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf