Pfeil rechts

mal wieder eine neue frage von mir:)

ich nehme zur zeit morgens 40mg fluoxetin und 1mg lorazepam, und abends nochmal 1 mg lorazepam.

es klingt komisch, weil ich es meistens andersrum kenne, aber bei mir scheint es meinen kompletten appetit zu hemmen.
wenn ich an essen denke, wird mir schlecht, obwohl ich essen über alles liebe und auch normalerweise gerne esse.

wenn ich morgens meine dosis genommen habe, kommt zwischen 13-15 uhr der zeitpunkt, wo ich meine augen kaum aufhalten kann.
könnte so im stehen einschlafen , habe keine kraft mehr, und muss jeden mittag bisschen schlafen.

wie sind eure erfahrugen, evtl ähnlich?

dankeschön fürs zuhören

11.02.2014 10:35 • 12.02.2014 #1


4 Antworten ↓


Normalerweise sollte das Fluox Dich den Tag über "standhaft" halten. Wie lange nimmst Du es schon. 40 mg? Das Lora ist ja ein Benzo und soll Dich angstfrei machen, doch das weißt Du ja bestimmt.
Lora wird in der Expeditversion sogar von Scharfschützen im Krieg genommen, damit sie unter Feuer dennoch ihr Ziel nicht verfehlen. Würden ihnen die Augen zufallen, wäre dem Auftrag irgendwie nicht gedient. Aber, jeder Körper reagiert ja anders.
Tavor (Lorazepam) macht mich eher cool und nicht müde. Während das Fluox meinen Antrieb steigert.
Ach so, sei bloß beim Lora auf (Sucht).

12.02.2014 10:49 • #2



Fluoxetin und lorazepam,wer hat erfahrungen damit?

x 3


Also insgesamt jetzt die 3. Woche ! Ersten beiden Wochen sollte ich aber 20mg Fluox nehmen, in der dritten Woche wurde es verdoppelt !
Angst verspüre ich trotz lorazepam:(

Arzt sagte das jüngere Körper den Wirkstoff schneller verbrennen würden , oder sowas ähnliches !

Danke für deine Mail liebe Grüße

12.02.2014 11:06 • #3


Ja, das Fluox dauert ca. 2-3 Wochen, doch manchmal passt das Medi nicht. Fluox ist ein gutes Medikament, doch es gibt auch andere. Probiere es noch weiter aus und wenn es in ner Woche noch keinerlei Wirkung zeigt, sprich mit Deinem Arzt.
Hmmm, das Lora wirkt nicht? Warum nimmst Du es dann? Wie gesagt, macht abhängig, würde es nicht zu lange am Stück nehmen, vllt. wäre eine höhere Dosierung und die dann NUR auf Bedarf besser. Doch das sollte Dein Arzt besser einschätzen können.
Ich musste einige Antidepressiva ausprobieren, bis das Richtige gefunden wurde.

12.02.2014 11:37 • #4


Fluox hat mir vor 2 Jahren schon sehr geholfen , ich warte noch bisschen ab , ob sich da was tut !

Danke fürs Interesse

12.02.2014 11:39 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf