Skeletor

Skeletor

407
12
89
https://en.wikipedia.org/wiki/Monoamine ... _inhibitor

Eure Erfahrungen mit MAOI (Monoaminooxidase-Hemmer) würden mich sehr interessieren. Insbesondere die irreversiblen nicht-selektiven wie Tranylcypromin ("Parnate") und Phenelzin ("Nardil") sind für mich von hohem Interesse, da sie als hocheffektiv gelten. Aber auch Erfahrungen mit Moclobemid, Selegilin und Rasagilin sind sehr willkommen!

21.06.2018 23:28 • 10.04.2019 #1


3 Antworten ↓


Andrej333

Andrej333


131
17
keine guten Erfahrungen mit Moclobemid und auch grundsätzlich keine guten mit chemischen Medikamenten allgemein

08.08.2018 10:36 • #2


Skeletor

Skeletor


407
12
89
Zitat von Andrej333:
keine guten Erfahrungen mit Moclobemid und auch grundsätzlich keine guten mit chemischen Medikamenten allgemein

Das ist schade!

25.11.2018 06:04 • #3


neuhier2018

neuhier2018


6
1
Hi,
ist schon etwas her, aber vielleicht interessiert es ja noch:

Nehme seit ca. 4 Wochen Moclobemid wegen sozialer Phobie und antriebsgeminderder Depression.

NW: zuerst Schlaflosigkeit, jetzt weg, Schweissausbrüche ab und zu, vor allem nach dem Essen, etwas Verstopfung

Alk. geht überhaupt nicht mehr

MEIN ASTHMA ist schlechter geworden und ich hab eine verstopfte Nase (ich habe keine Allergie und keine Erkältung)

Wirkung setzt langsam ein, zuerst leichte Antriebssteigerung, soz. Phobie etwas besser (werde aber noch ab und zu rot)

Dosis noch bei 2x 150mg (bin weiblich)


Im Vergleich zu Venla würde ich sagen, schlechter, aber ich teste noch ein paar Wochen. Muss doch endlich etwas finden, was bei mir gut wirkt und nicht so extreme NW hat.

10.04.2019 12:34 • #4



Dr. med. Andreas Schöpf