Pfeil rechts
5

Noch weitere Erfahrungen mit 10, 15 oder 20mg Escitalopram?

Bin für jeden Bericht dankbar!

22.05.2017 13:55 • #21


Cati
Ich habe erst 5 Wochen lang 10 mg Escitalopram genommen und seit
8 Wochen nehme ich 20 mg. Nebenwirkungen : keine.
Fühle mich mutiger.
Erwarte aber auch keine Wunder...

@Murmelinchen , ich nehme auch seit Jahren L thyroxin, da meine Schilddrüse
entfernt wurde, und Atosil ab und zu abends nach Bedarf. Habe mit der Kombination
mit dem Escitalopram gar keine Probleme ( Blutwerte / Herzfunktion wurde gerade
überprüft, alles prima ).

22.05.2017 14:12 • #22



Escitalopram welche Dosis?

x 3


Ich habe 1 Jahr lang 10 mg genommen
Gegen das ganze Packet:
Panik Angst zwangsähnliche Angst Gedanken...kein Appetit kein Schlaf
Es hat mir schon etwas geholfen aber geheilt hat es mich nicht
Das gute war ist besser schlafen und essen
Die Absetzung war hingegen nicht so lustig

22.05.2017 14:52 • x 1 #23


So... 4 Tage nach Steigerung ging es mir zusehends immer schlechter. Massiver Schwindel und ununterbrochen Angstzustände...

Mensch, ich bin da so optimistisch ran gegangen. heute hat die Ärztin zurück auf 5 mg dosiert... Ich bin arg deprimiert.

So komme ich doch nicht vorwärts... Nun habe ich statt meiner monatelangen Symptome Massive Nebenwirkungen...

Wie soll das nur weitergehen...

29.05.2017 23:15 • #24


Rosmarin
Wie kommt ihr eigentlich auf die Idee das die Medis zaubern können?

Die helfen nur mit die Symtome einzudämmen mit Glück sogar so gut wie ganz zu unterdrücken, die Ursachen eurer Erkankung sind deswegen aber nicht weg!

30.05.2017 08:07 • #25


Wer hat denn hier von zaubern gesprochen

Ich würde mich gerne wieder um meine Kinder kümmern können. Mehr nicht.

Mir geht es heute kotz elend. Übelkeit, Schwindel.... Habe jetzt ne mcp bekommen
...

30.05.2017 09:49 • #26


Ich nehme 10 mg Cipralex Original und vertrage es sehr gut. Ein Generika Escitalopram obwohl das der gleiche Wirkstoff ist hab ich nicht vertragen, daher nehme ich nur Originale ! Neo

08.06.2017 11:43 • #27


Mir geht es inzwischen besser.... Seit letzten Donnerstag ist die Stimmung deutlich besser und ich habe wieder etwas mehr Antrieb. Habe mich sogar beim lächeln erwischt heute morgen auf dem Weg zum Arzt....

Ich hoffe es geht weiter Berg auf, morgens und vormittags bin ich noch sehr Sehr unruhig und muss mich arg zusammenreißen. Hoffe das wird noch besser!

08.06.2017 12:06 • x 1 #28


So... Damit wir nun auch meinen zwängen besser zu Leibe rücken können, wurde heute entschieden auf 15 mg zu erhöhen. Ich bete schon heute dass mir eine großartige Verschlechterung erspart bleibt....

08.06.2017 17:22 • #29


Ich bin gespannt.
An die 15mg hab ich mich nämlich noch nicht getraut.
Wäre schön, wenn du berichtest.

10 sind aber jetzt ok bei dir?

08.06.2017 18:33 • #30


Hallo Jupiter,

Ja nach 7 Tagen waren die 10mg total ok. Deswegen fiel es mir auch nicht leicht heute die Entscheidung zu treffen auf 15 mg zu gehen....

Ich hoffe wirklich dass mich das schlimmste diesmal nicht trifft.

Bisschen blöd gucken konnte ich heute. Bissi verschwommen und unwirklich...

Mal gucken wie es weiter geht....

08.06.2017 21:40 • #31


So, leider hat mich am Nachmittag eine brutale Unruhe gepackt. Hatte so viel Strom in mir dass ich eine ganze Stadt beleuchten könnte. Dazu schwummerig und düsig.... Habe vorhin 0.5 mg Tavor genommen... schade, dachte ich bekomme es so hin.

Habe ein richtig schlechtes Gewissen weil ich wieder zum Benzo gegriffen habe.

Hoffentlich geht es morgen besser. Da will ich zur Belastungserprobung über Nacht nach Hause...

Hoffe euch anderen Cipralexern geht es gut?

LG Murmelinchen

09.06.2017 19:23 • #32


Hallo Jupiter,

Ich habe mehrere Wochen 10mg genommen, bekam aber das Gefühl dass es zu wenig hilft.
Deshalb bin ich seit gestern auf 15mg, aber habe keine Nebenwirkungen bis jetzt bemerkt.
Bin auch ziemlich zuversichtlich dass nichts schlimmes passieren wird.
Ich habe einzig Probleme mit Mundtrockenheit, vor allem nachts.
Hat damit noch jemand Probleme?

Liebe Grüsse

Konijn

09.06.2017 20:17 • #33


Und, wie läuft es bei euch mit den 15 mg?

11.06.2017 11:36 • #34


Hallo Jupiter,

Gestern war schon besser.

Heute morgen, wie gewohnt sehr bescheiden, aber das ist mehr die Depression, morgens halt schlimmer wie abends....

Ich hoffe dass das schlimmste überstanden ist...

11.06.2017 12:35 • #35


Das klingt doch schon mal gut.

Mir geht es morgens auch immer schlechter. Sehr seltsam.
Abends ist es oft so, als sei nie was gewesen und ich traue mir alles zu.
Aber dann kommt der nächste Morgen...

11.06.2017 14:26 • x 1 #36


Oh ha... Das könnten meine Worte sein.

Abends habe ich auch keine Ängste. Da würde ich auch bis sonst wo mit Auto fahren. Aber wehe ich habe n Arzttermin vor 18 Uhr... Wie blöd das Ärzte nur bis 18 Uhr auf haben. Auch meine Zwänge gibt es abends nicht.

Das ist doch alles zum Mäuse melken....

Heute habe ich Kopfweh.

Und ich bin sehr gespannt auf die Autofahrt nachher zurück in die Klinik.... Hurra....

Hoffe du machst dir einen schönen Sonntag?,


LG Murmelinchen

11.06.2017 14:36 • #37


Hast du eine Erklärung dafür, warum es morgens und abends so krass unterscheidlich ist?

Wenn ich wüsste, das ne Dosis-Erhöhung dagegen hilft... aber irgendwie glaube ich das nicht.

LG

11.06.2017 16:40 • #38


Mh.... Laut meiner Therapeuten ist das ja so typisch für Depressionen. Abends gilt der Tag als geschafft, Anspannung und Ängste fallen von einem ab.

Morgens, liegt der Tag wie ein riesiger Berg vor einem.

Ich glaube Petrus hatte es ganz ähnlich formuliert.

Da es bei mir zur Zeit ja noch so ist, kann ich dir dann ja berichten ob sich dahingehend was tut....

Insgesamt hoffe ich noch auf einige Veränderungen. Immerhin bin ich morgen erst 4 Wochen insgesamt bei cipralex. Eine Woche 5 mg. 12 Tage 10 mg und nun den 4. Tag bei 15....

GlG

11.06.2017 16:51 • #39


Wäre schön, wenn du weiter berichten würdest!

Bin über jede Erfahrung dankbar.

LG

12.06.2017 11:18 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf