Pfeil rechts
7

Brauche kurz noch mal eure Hilfe
Will jetzt mal versuchen meine Medis auszuschleichen. Nehme
Escitalopram 2 morgens
Pregabalin 1 morgens und abends.

Jemand Ratschläge oder Tips für mich.

Dankeschön

09.11.2018 19:08 • 16.11.2018 #1


15 Antworten ↓


la2la2
Hey,
Zitat von Thomas2808:
Escitalopram 2 morgens
Pregabalin 1 morgens und abends.

und wieviel Milligramm sind das jeweils?

09.11.2018 19:49 • #2



Escitalopram und Pregabalin gleichzeitig Ausschleichen

x 3


Jo . Mal nachschauen.
Escitalopram 20 mg
Pregabalin 50 mg
Habe mal erst heute Abend jeweils eine genommen. Das war wohl nicht so gut. Hatte sofort ab nachmittags starke Kopfschmerzen Schwindel Sehstörungen , Kreislaufprobleme und Stechen in der Brust.

09.11.2018 22:00 • #3


la2la2
Zitat von Thomas2808:
Escitalopram 20 mg

Also 2 Tabletten mit je 10mg?

Zitat von Thomas2808:
Habe mal erst heute Abend jeweils eine genommen. Das war wohl nicht so gut. Hatte sofort ab nachmittags starke Kopfschmerzen Schwindel Sehstörungen , Kreislaufprobleme und Stechen in der Brust.

WTF

Beschaff dir einen Tablettenteiler (Apotheke) oder sonst reicht auch ein Messer.
Nimm die Tabletten so ein, wie bislang immer (nichts ändern am Einnahmezeitpunkt!) Und dann:

1. Woche 1,75 Tabletten Escitalopram morgens (halbieren und dann eine Hälfte nochmal halbieren). Pregalabin weiter nehmen.
2. Woche 1,5 Tabletten Escitalopram. Pregalabin weiter nehmen
3. Woche 1,25 Tabletten Escitalopram. Preglabin weiter nehmen.
4. Woche 1 Tablette Escitalopram
5. Woche 1 Tablette Escitalopram +25mg Pregalabin (falls es zu Nebenwirkungen kommt noch Zwischenschritt mit 3/4 Tablette)
6. Woche 0,75 Escitalopram +25mg Preg.
7. Woche 0,5 Esci
8. Woche 0,25 Esci
9. Woche 0,25 Esci +0,125 Preg.
10. Woche Esci weglassen
11. Woche Preg. weglassen

Sind nur grobe Werte, wie es ziemlich wahrscheinlich zu keinen nennenswerten Nebenwirkungen kommt. Falls es zu Symptomen kommt, bist du zu schnell und musst langsamer ausschleichen.

09.11.2018 22:07 • #4


Hallo!
Ich schleiche gerade escitalopram aus und zwar gaaaanz langsam, der letzte absetzversuch ist nämlich schief gegangen.
20 mg ist eine recht hohe Dosis, die man auf gar keinen Fall einfach so weglassen darf!
Ich habe ursprünglich 15 mg genommen. Bis auf 5 mg habe ich in 2,5 mg Schritten reduziert, jetzt langsamer.
Reduziert habe ich alle 4-8 Wochen, je nach absetzerscheinungen.
Seit ich auf 5 mg bin nutze ich die wasserlösemethode (Google mal). Damit kommt man auf jede beliebige Dosis und reduziert so die absetzerscheinungen.
Momentan bin ich auf 3,5 mg. Bis jetzt merke ich kaum etwas, war beim letzten mal anders, ich hoffe, es bleibt so.
Liebe grüße

09.11.2018 22:20 • x 1 #5


2 mit 20

09.11.2018 22:22 • #6


Du nimmst jeden Tag 40 mg escitalopram?
Oder citalopram?

09.11.2018 22:24 • x 1 #7


Die Pregabalin sind Kapseln Hm. Und wenn ich während der Zeit wieder nicht schlafen kann? Zolpi oder Tavor die besser Lösung? Fühle mich in der Hinsicht von den Ärzten im Stich gelassen.

09.11.2018 22:29 • #8


chbin schon völlig daneben. Morgens 2x10 mg. Und jetzt fällt mir auf wo du mich das gerade fragst das die Escitalopram 20mg sind. Shirt

09.11.2018 22:38 • x 1 #9


Gerd1965
Zitat von Thomas2808:
Die Pregabalin sind Kapseln Hm

Ja Hartkapseln, die kann man nicht teilen. Jedoch wenn du auf 25 mg herunten bist, kannst du noch die Abstände der Einnahme verlängern, das sollte dann kein Problem mehr sein, die so weg zu bekommen.

09.11.2018 22:48 • x 1 #10


Welche von den beiden wird man denn einfacher los ?

09.11.2018 23:00 • #11


Bitte geh zum Arzt.Der soll dir helfen.Das ist nichts,was man einfach so macht.Ich hab es selbst versucht und hatte massive Attacken.

09.11.2018 23:07 • #12


Würde erst ein Medikament ausschleichen, Nach 0 warten und dann das nächste. Sonst weiß man ja nicht von welchem Medikament eventuelle Absetzerscheinungen auftreten. Wenn du von den 50mg Lyrica schlafen konntest, dann besser als letztes ausdosieren.

09.11.2018 23:24 • x 1 #13


la2la2
Zitat von Thomas2808:
chbin schon völlig daneben. Morgens 2x10 mg. Und jetzt fällt mir auf wo du mich das gerade fragst das die Escitalopram 20mg sind. Shirt


WTF du nimmst also jeden Tag 40mg Escitalopram?
Die Höchstdosis liegt bei 20mg täglich!
An deiner Stelle würde ich schnellstmöglich (also nächste Woche) zum Arzt damit. Es sollte unbedingt mal ein EKG gemacht werden.....

10.11.2018 12:47 • x 1 #14


In den USA verschreiben die noch höhere Dosen als 40mg. Trotzdem ist das viel. Ich komme mit 10mg am Tag aus.

10.11.2018 13:30 • #15


LakeSonne1
hi,

ich würde immer nur ein Medi ausschleichen und das andere normal weiternehmen.
Gründe:
- geringere Wahrscheinlichkeit von Absetzbeschwerden
- wenn man Absetzerscheinungen hat, kann man diese besser zuordnen

Zum Absetzen:

KISS Regel: Keep it simple and stable

d.h.

- nur ein Medi auf einmal absetzen
- Max. 10% der letzten Dosis reduzieren (Bsp. bei 20mg also 2mg runter)
- stabil bleiben auf dieser neuen Dosis mindestens für 4 Wochen; auf jedenfall so lange bis man keine Absetzsymptome mehr hat. Achtung: diese können bei SSRI auch erst 1-2 Wochen nach einer Reduktion einsetzen

Falls das alles gut klappt, kann man immer noch größere Absetzschritte wagen, aber ich würde erst mal vorsichtig starten.

gruß lake

16.11.2018 20:32 • x 1 #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf