Pfeil rechts
13

R
Hallo
Ich nehme seit 2 Monaten Escitalopram, langsam eingeschlichen mit Tropfen. Seit 3,5 Wochen nehme ich 10 mg. Leider hält sich die Wirkung bisher sehr in Grenzen bzw. ist nicht vorhanden. Nebenwirkungen hatte ich aber viele und bin in der Hinsicht auch ein großes Angsthäschen. Nun wurde ein Serumspiegel genommen und der lag weit Unterboden Referenzbereichen. Auch scheine ich es sehr schnell zu verstoffwechseln.
Vorschlag des Psychiaters war nun schrittweise zu erhöhen auf am besten 20 mg. Kann das überhaupt was bringen oder wäre nicht ein Wechsel ( und wohin?) besser? Wie sind eure Erfahrungen? Ich bin ziemlich verzweifelt und hoffnungslos, da ich neben Ängsten eine schwere Depression habe.

07.03.2023 09:29 • 28.06.2023 #1


28 Antworten ↓


Träumerin33
Ich nehme es in der Klinik mit promezapin oder so und mir geht es immer schlechter. Ich will keine Medis mehr nehmen. Ich finde man muss das anders schaffen. Aber ich will dir keine Angst machen. Was hast du für Beschwerden also und was ist deine Diagnose. Wie geht es dir den sonst so ?

07.03.2023 09:33 • #2


A


Escitalopram Dosiserhöhung oder Wechsel?

x 3


N
Ja, kann funktionieren.
Wenn der Spiegel bei dir unter dem wirksamen Spiegel liegt, wird aufdosiert. Reichen 20 mg immer noch nicht, dann würde ich einen Wechsel ins Auge fassen.

07.03.2023 09:39 • x 1 #3


R
@Träumerin33 Ängste und schwere Depression

07.03.2023 09:53 • x 1 #4


Träumerin33
Zitat von Rapunzel910:
@Träumerin33 Ängste und schwere Depression

Ok, wie äußert sich das bei dir ? Ich wünsche dir viel Kraft. In eine Klinik wolltest du ja Nicht, oder ?

07.03.2023 10:11 • #5


R
@Träumerin33 keine Freude mehr an nichts, Interesse an allem verloren, Alltagssituationen machen Angst, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit…

08.03.2023 12:20 • x 1 #6


Träumerin33
Bei mir das selbe aber ich zwangsgedanken aggressive gegen Allees und jeden ubr vor allen gegen mich selbst das war von Freitag bist gestern die Hölle

08.03.2023 12:22 • #7


Träumerin33
@Rapunzel910 hilft es dir den ? Kam das plötzlich alles ?

08.03.2023 12:27 • #8


R
@Träumerin33 zuerst war die Angst da, dann die Depression. Nein es hilft nicht. Deshalb wurde jetzt der Serumspiegel bestimmt und ich soll höher dosieren. Ich frage mich aber, ob ein Wechsel nicht sinnvoller wäre…

08.03.2023 16:02 • #9


Clairdelune
Zitat von Träumerin33:
Bei mir das selbe aber ich zwangsgedanken aggressive gegen Allees und jeden ubr vor allen gegen mich selbst das war von Freitag bist gestern die ...

Ich bin jetzt am dritten Tag und habe auch Zwangsgedanken. Gingen die bei dir wieder weg?

09.03.2023 12:16 • x 1 #10


Träumerin33
@Clairdelune ich bin jetz seit gestern umgestellt aus sertralin 50mg. Also in den Phasen vor 16 Jahren und 4 Jahren war alles komplett weg aber diesmal bin ich echt verzweifelt ich bin schon in der Klinik nur leider in der falschen ich hab vor Alles Angst Trau mich Nichts mehr

09.03.2023 12:21 • #11


E
Auf 10 mg ging es mir auch nicht gut, jetzt mit 20 mg hilft es sehr.

09.03.2023 15:25 • x 2 #12


R
@Grace_99 Danke. Wie schnell kam denn dann die Besserung, musstest du wieder mehrere Wochen warten und bist du direkt von 10 auf 20 gegangen?

09.03.2023 15:45 • x 1 #13


Träumerin33
@Rapunzel910 wie geht es dir heute ? Ich hoffe besser

09.03.2023 15:48 • #14


E
Zitat von Rapunzel910:
@Grace_99 Danke. Wie schnell kam denn dann die Besserung, musstest du wieder mehrere Wochen warten und bist du direkt von 10 auf 20 gegangen?

Januar 2022 mit Escitalopram angefangen.
Ende Februar 2022 auf 15 mg.
Irgendwann im April 2022 auf 20 mg.

Alles auch in Begleitung wöchentlicher Therapie.

Ab Mitte/Ende Mai 2022 ging es merklich bergauf.

09.03.2023 15:49 • x 1 #15


Träumerin33
Zitat von Grace_99:
Januar 2022 mit Escitalopram angefangen. Ende Februar 2022 auf 15 mg. Irgendwann im April 2022 auf 20 mg. Alles auch in Begleitung wöchentlicher ...

Das freut mich sehr

09.03.2023 15:53 • x 1 #16


Träumerin33
@Grace_99 ist das bis heute so geblieben ?

09.03.2023 15:53 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

E
Zitat von Träumerin33:
@Grace_99 ist das bis heute so geblieben ?

Ja.

Allerdings seit dem ich tgl. Vitamin B-Komplex nehme sowie tgl. Magnesium und 1 x Woche Vitamin D 20.000 ie (habe einen Mangel) ist es mit der Depression um einiges besser.

09.03.2023 15:57 • x 1 #18


Träumerin33
@Grace_99 oh das doch super !

09.03.2023 16:10 • #19


R
@Grace_99 wurde bei dir denn auch der Serumspiegel im Blut bestimmt?

12.03.2023 12:55 • x 1 #20


A


x 4


Pfeil rechts




Dr. med. Andreas Schöpf