Pfeil rechts
6

Sandy1986
Hallo ihr lieben! Gestern war ich beim Arzt und nun soll ich von Escitalopram auf Doxipin umstellen ! Ich hab gestern gleich angefangen soll 3 mal täglich 1/4 Doxipin nehmen und an heute sollte ich das Escitalopram gleich weglassen! Ich hab mega Schwindel sicher vom weglassen des Escitalopram?ich sollte nix ausschleichen weil es mir vom Escitalopram so schlecht ging und es einfach nur austauschen !

Jemand Erfahrungen mit einem Medikamentenwechsel ohne das alte auszuschleichen ?

03.05.2022 11:52 • 12.05.2022 #1


21 Antworten ↓


Susanne05
Wieviel Tage hast du jetzt Escitalopram genommen?

03.05.2022 12:22 • #2



Wechsel von Escitalopram auf Doxipin

x 3


Sandy1986
@Susanne05 Insgesamt zwei Monate

03.05.2022 12:23 • #3


Susanne05
Hattest du nicht erst aufdosiert und da gings dir erst schlecht? Waren das schon über 14 Tage? Kommt mir kürzer vor.
Oh je.
Nach über 14 Tagen war das alles bei mir weg.
Sorry hab mich nur gewundert, mit Wechsel kenn ich mich nicht aus.

03.05.2022 12:29 • x 1 #4


Sandy1986
@Susanne05 ja Anfang März war ich auf 15 mg und nach sieben Tagen ging es mir so schlecht dann wieder runter und nochmal langsam hoch und nun wieder runter ! Ich hatte heute noch keine einzige Attacke aber mir ist extrem schwindelig! Daher wollte ich mal fragen ob das kommt weil ich das Escitalopram heute weg gelassen habe !

03.05.2022 12:34 • #5


Susanne05
Zitat von Sandy1986:
@Susanne05 ja Anfang März war ich auf 15 mg und nach sieben Tagen ging es mir so schlecht dann wieder runter und nochmal langsam hoch und nun wieder ...

Kann ich mir nicht vorstellen. So schnell geht das nicht- von früh bis jetzt.

03.05.2022 12:36 • #6


Sandy1986
@Susanne05 hatte gestern morgen das letzte Mal das Escitalopram genommen

03.05.2022 12:37 • #7


AniS91
@Sandy1986 Mich würde ja mal interessieren was für ein Arzt das mit dir veranstaltet? Es dauert mindestens seine 3 Monate bis sich der Körper komplett an das medi "gewöhnt"! Und bei deinem ständigen Wechsel ist das auch echt kein Wunder, dass es dir nicht besser geht. Du solltest einfach nur Geduld mitbringen, dann wird es vielleicht auch bald was. Ich hoffe trotzdem für dich, dass dir dieses Medi besser bekommt

03.05.2022 12:53 • x 2 #8


Susanne05
Zitat von AniS91:
@Sandy1986 Mich würde ja mal interessieren was für ein Arzt das mit dir veranstaltet? Es dauert mindestens seine 3 Monate bis sich der Körper ...

Du hast die 12 Tropfen nicht mal 14 Tage regelmäßig duchgenommen - zwischendrin noch 15 Trofpen, dann10 und dann 12 - und wechselst weils dir nicht gut geht?
Nee! - kanns nicht, du hast das Medikament abgesetzt, bevor es wirken konnte. Da fällt mir auch nichts mehr ein.

03.05.2022 13:05 • x 1 #9


Susanne05
Zitat von Sandy1986:
Hallo ihr lieben nach vielen hin und her bin ich nun bei 15 mg Escitalopram angekommen ! Seit gestern hab ich wieder schlimm zu kämpfen ! Innere Unruhe ist extrem und immer gleich Frühstück wenn ich die Augen öffne ! Wann wird es besser bin nun den dritten Tag bei 15 mg

Das ist dein Beitrag vom 26.03.
Da hast du den 3.Tag bei 15 mg. (und auch nicht 7 Tage)
Nichts mit seit Anfang März 15mg.
Dann bist du runter auf 10 , dann 12.
Vom 27.04. bis gestern sind grade mal 8 Tage und die waren auch nicht ganz gleich dosiert.
Wie kommst du auf Anfang März?

03.05.2022 13:20 • x 1 #10


Sandy1986
@Susanne05 doch ich war schon bei 15 Tropfen hatte dann sieben Tage "alte Tropfen " genommen .. musst mal schauen wann das war mit den "alten Tropfen " von da an ging es bergab .. ich hatte am 23.3. meine zweite Corona Impfung und da sollte ich wieder runter gehen und langsam wieder hoch !

03.05.2022 13:37 • #11


Susanne05
Zitat von Sandy1986:
@Susanne05 doch ich war schon bei 15 Tropfen hatte dann sieben Tage alte Tropfen genommen .. musst mal schauen wann das war mit den alten Tropfen ...

Da wirds ja nur noch mehr durcheinander.
Und mit der Coronaimpfung hat das auch nichts zu tun, du hattest dich mit 15 doch nicht wohlgefühlt.
Du solltest doch 3 Tage 5mg , 3 Tage 10 und dann 15 nehmen. Oder?
Das war doch Ende April. Was hast du denn von Anfang April- nach den verfallen Tropfen- bis Mitte April genommen wo du mit den 5mg wieder angefangen hast?

03.05.2022 13:41 • x 1 #12


Grace_99
Ich habe seinerzeit Sertralin aus- und Escitalopram eingeschlichen in der Klinik. Ich hatte Sertralin ca. 9 Wochen genommen, ich habe über 5 Tage ausgeschlichen.

03.05.2022 13:49 • #13


Sandy1986
@Susanne05 ich hab grad im Kalender geschaut am 3 Februar hab ich mit einem Tropfen Escitalopram angefangen und sollte alle drei Tage einen Tropfen mehr nehmen ! So und Ende März ging das gewuschel mit auf und ab dosieren los !

03.05.2022 14:00 • #14


Schlaflose
Zitat von Sandy1986:
Ich hab mega Schwindel sicher vom weglassen des Escitalopram?

Nein, das kommt vom Doxepin. Es ist ja ein sedierendes AD und Schwindel, Benommenheit und Müdigkeit zu Beginn der Einnahme sind die Hauptnebenwirkungen. Wieviel Milligramm hat denn deine Tablette? Meine hat 100mg. Davon wäre die Dosis, die nehmen sollst viel zu hoch für den Anfang. Es sollten zu Beginn nicht mehr als 25mg am Tag sein.

03.05.2022 14:04 • #15


Sandy1986
@Schlaflose die Tablette hat 25 mg und davon soll ich dreimal täglich 1/4 nehmen !

03.05.2022 14:16 • #16


Sandy1986
@Schlaflose also eigentlich eine mini Dosis! Freitag soll ich wieder zum Arzt und dann überlegen wir ob wir auf dreimal täglich eine habe Tablette gehen (12,5 mg 3xtäglich )

03.05.2022 14:18 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Schlaflose
Zitat von Sandy1986:
@Schlaflose also eigentlich eine mini Dosis! Freitag soll ich wieder zum Arzt und dann überlegen wir ob wir auf dreimal täglich eine habe Tablette gehen (12,5 mg 3xtäglich )

Ich habe die versehentlich ein PN geschrieben

03.05.2022 14:44 • #18


Sandy1986
@Schlaflose nicht schlimm

03.05.2022 14:52 • #19


Sandy1986
Guten Morgen ! Also mir gehts wesentlich besser mit Doxipin aber ich hab Alpträume vom Feinsten !letzte Woche hab ich geträumt wie mein Freund gestorben ist und heute das mein Kind aus dem Fenster gefallen ist und ich ihn nicht rechtzeitig festhalten konnte ! Ich bin schweißgebadet aufgewacht und mein gern schläft immer noch schneller ! Das dauert bestimmt wieder ewig bis ich aufhöre daran zu denken ! So krasse Träume hatte ich noch nie und machen mir richtig zu schaffen !

10.05.2022 05:06 • #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Christina Wiesemann