Pfeil rechts

Riccardo 1978
Hallo Leute.habe von mein Doc heute quetiapin 25mg bekommen soll 3 mal am tag nehmen.nehme noch 30 mg paroxat. Leide unter angst und depri. Hat jemand Erfahrung mit Quetiapin? ?

15.11.2016 17:06 • 15.11.2016 #1


5 Antworten ↓


Hallo!
Ich habe ca. 6 Monate seroquel (wirkstoff:quetiapin) genommen.
jeden tag habe ich zusätzlich zu meinen antidepressiva 200 mg seroquel retard genommen.
Ich habe sie bekommen, damit die antidepressiva schneller und stärker wirken.
Hat sehr gut funktioniert.
nach 6 monaten habe ich das seroquel problemlos abgesetzt, war nicht mehr nötig, weil die antidepressiva inzwischen stark genug wirken.
Leider habe ich in den 6 monaten sehr viel zugenommen, aber ich würde es trotzdem wieder so machen.
Liebe Grüße

15.11.2016 17:49 • #2



Erfahrungen mit Quetiapin

x 3


Riccardo 1978
Zitat von nektarine:
Hallo!
Ich habe ca. 6 Monate seroquel (wirkstoff:quetiapin) genommen.
jeden tag habe ich zusätzlich zu meinen antidepressiva 200 mg seroquel retard genommen.
Ich habe sie bekommen, damit die antidepressiva schneller und stärker wirken.
Hat sehr gut funktioniert.
nach 6 monaten habe ich das seroquel problemlos abgesetzt, war nicht mehr nötig, weil die antidepressiva inzwischen stark genug wirken.
Leider habe ich in den 6 monaten sehr viel zugenommen, aber ich würde es trotzdem wieder so machen.
Liebe Grüße

Danke für antwort.hattest du Nebenwirkungen am anfang?wann hast du sie eingenommen morgens mittag oder abens?die machen doch müde oder nicht?was nehmst du für ein medi? Und gegen was?

15.11.2016 19:23 • #3


Hallo!
ich nehme 15 mg cipralex (escitalopram) in der früh und 75 mg trittico am abend.
seroquel habe ich immer am späten nm genommen, das trittico direkt vorm schlafen.
Nebenwirkungen hatte ich keine. ich war am abend schön angenehm müde, untertags war alles ok.
Nimmst du retard oder normale tabletten? ich hatte retard, die wirken den ganzen tag über relativ gleichmäßig.

ich habe eine posttraumatische belastungsstörung, inklusive essstörung, depressionen, svv, das volle programm
in der schlimmsten phase vor einem jahr (habe die ADs abgesetzt, wurde durch den therapeuten retraumatisiert,...) wurde ich stationär aufgenommen und habe eben das seroquel als wirkverstärker bekommen, weil die ADs (habe im KH wieder damit begonnen) zu langsam und zu schwach gewirkt haben. hatte auch viel angst und extreme flashbacks zu der zeit, die tabletten waren meine rettung damals.

inzwischen geht es mir wieder gut. ich gehe arbeiten (musste dank seroquel eh nur 4 wochen in den krankenstand), kann mich sehr gut um meine beiden kinder kümmern, habe genügend sozialkontakte,...

willst du noch etwas wissen?

Liebe grüße

15.11.2016 21:56 • #4


Riccardo 1978
Wenn ich darf ja gerne wissen.also nehmst kein quetiapin mehr?das Problem ist habe noch nie neuroleptika genommen habe angst davor.wie viel mg hast du genommen quetiapin? ?

15.11.2016 22:10 • #5


nein, ich nehme es nicht mehr, ist zum glück nicht mehr nötig. aber ich würde es wieder so machen!
Ich habe jeden tag 200 mg seroquel xr (sind retard tabletten) genommen.
Ich hatte am anfang auch kein gutes gefühl, aber mir ist es so dreckig gegangen und ich habe nach jedem strohhalm gegriffen.

15.11.2016 23:02 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf