Pfeil rechts
11220

betty2003
Bei mir sind es 3 Wochen. Bin aber erst bei 6 mg. Teilweise braucht es doch länger als 4 Wochen.

12.10.2016 16:07 • x 1 #41


P
Zitat von petrus57:
Zitat von Patrick457:
Er hat mir Mut gemacht und gesagt, dass das Medikament 4-6 Wochen benötigt bis es wirkt.



Bei mir sind es ja morgen 4 Wochen. Grundlegendes hat sich bei mir nicht geändert. Habe dafür aber auch kaum Nebenwirkungen.

Nimmst du auch seit vier Wochen die 10mg? Und merkst keine Verbesserung?

Zitat von Serthralinn:
Natürlich muss regelmäßig EKG gemacht werden


Und wie wirken sich die 50 mg bei dir auf die QTc Zeit aus?

12.10.2016 17:11 • #42


A


Einschleichphase Escitalopram

x 3


S
Zitat von petrus57:
Zitat von Patrick457:
Er hat mir Mut gemacht und gesagt, dass das Medikament 4-6 Wochen benötigt bis es wirkt.



Bei mir sind es ja morgen 4 Wochen. Grundlegendes hat sich bei mir nicht geändert. Habe dafür aber auch kaum Nebenwirkungen.

Zitat von Serthralinn:
Natürlich muss regelmäßig EKG gemacht werden


Und wie wirken sich die 50 mg bei dir auf die QTc Zeit aus?

Keine Änderung laut Arzt

12.10.2016 17:47 • #43


P
Ich wollte mal wieder einfach in die Runde fragen wie es Euch mit der Einnahme geht? Merkt ihr schon Verbesserungen?

13.10.2016 13:22 • #44


petrus57
Also ich merke nach vierwöchiger Einnahme noch keine signifikanten Verbesserungen.

13.10.2016 13:26 • #45


betty2003
petrus: Wieviel mg nimmst du denn? Kann gerne auch mal länger gehen....
Patrick: Langsam merke ich, dass ich Nachmittags nicht mehr sooo angespannt bin. Aber bei mir wird die volle Wirkung später kommen. Und bei dir?

13.10.2016 13:42 • #46


petrus57
Ich nehme im Moment 10 mg. Ich denke die helfen bei mir nicht. Hatte damals Citalopram genommen, die zeigten nach gut 3-4 Wochen ihre Wirkung.

Nur ging es mir damals weitaus nicht so schlecht wie heute.

13.10.2016 13:45 • #47


P
Betty, das ist doch schonmal was. Ich habe auch öfter gute Phasen. Morgens ist es noch ganz schlimm aber ich nehme die 10mg auch erst eine Woche und habe heute die Einnahme von gestern Abend auf morgens verschoben. Nehmen die meisten ja morgens glaube ich...

Petrus, vielleicht braucht es noch Zeit. Nein arzt hat mir auch gesagt ich solle jetzt noch 4 Wochen warten und auf 15mg gehen, dann reden wir weiter;-)

13.10.2016 15:02 • #48


betty2003
Finde ich auch Ich habe mehr Antrieb und Motivation. Nimmt mich wunder wie es dann mit 10mg sein wird. Die Nebenwirkungen haben nachgelassen, der Appetit fehlt mir noch ein wenig. Positiv denken.

13.10.2016 15:35 • x 1 #49


P
Das mit dem Apetitt habe ich auch noch... Ich denke wenn sich der Gesamtzustand bessert gibt sich das hoffentlich wieder... Ich bin gespannt. Du nimmst es auch morgens wenn ich fragen darf? Habe mich heute gefragt wie ich das mit dem Kaffee am besten mache..

13.10.2016 15:39 • #50


betty2003
Ja, nehme es Morgens. Ich trinke immer Kaffee. Das ist kein Problem. Brauche aber Morgens anlaufzeit....Stehe mit Angst und erhöhtem Puls auf.

13.10.2016 15:52 • #51


P
Dito. Herzrasen, Angst und schlechte Stimmung. Meist ab Mittag besser. Heute morgen musste ich mich gleich nach dem Kaffee übergeben:-( deshalb fragte ich..

13.10.2016 16:10 • x 1 #52


betty2003
Mist :/ Keine Ahnung, wieso es uns Morgens so geht...

13.10.2016 19:31 • #53


P
Heute morgen ging es mir schon etwas besser wieder. Gleich geht's zur Arbeit. Nur übergeben muss ich mich immer noch einmal nach dem Aufstehen. Hoffe, das Medikament ist nicht wieder draussen:-(

14.10.2016 07:34 • #54


betty2003
Nach ca. 20 minuten ist es ganz im Körper angekommen.

14.10.2016 11:37 • x 1 #55


S
Puh, ich bin so gleichgültig mit dem Zeug.

14.10.2016 13:13 • #56


ssabrina84
Ich hab jetzt die erste woche mit 5mg hinter mir.der arzt sagt ich soll jetzt morgens eine 5 mg nehmen und abends 5 mg, dann bin ich insgesamt auf 10 mg..weiss jetzt nicht was ich machen soll.die 5 mg haben kaum wirkung auf mich

14.10.2016 14:16 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

petrus57
Ich würde die 10mg lieber morgens nehmen.

14.10.2016 14:41 • #58


C
Hallo an alle,

Ich nehme ja auch seit Ende Juli 7 mg. Ich habe gemerkt, dass es die Panikattacken etwas entschärft! Die Angstgedanken sind nach wie vor da...fange nächste Woche mit 8 mg an... Bis ich irgendwann meine 10 schaffe!
Ich weiß ja nicht was eure Diagnosen sind aber die morgendlichen schlechten Gedanken und Gefühle( auch die Panik ) sind Symthome der Depression. Zumindest bei mir... Bei mir wird es auch gegen Mittag besser und am Abend hab ich das Gefühl, ich bin gesund... Bis am nächsten morgen wieder der Hammer kommt
Liebe Grüße Chris

14.10.2016 15:12 • x 4 #59


S
Mm, wieso brauch ich 50 mg, damit ich ruhiger werde und ihr nur 7?

14.10.2016 15:17 • #60


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf