» »


201808.03




945
6
105
«  1, 2, 3, 4, 5, 6  »
Ist aber komisch das es gerade die ersten 2-3 Wochen besser war. Ja Abends geht es mir auch immer besser weil der Tag geschafft ist.

Auf das Thema antworten


  08.03.2018 13:21  
Ab einem gewissen Level bringt mir das Escitalopram nichts (zusätzlich) mehr. Die Schwelle liegt bei mir bei 10mg. Wenn die Belastung nur so hoch ist, dass es genügt, ist alles halbwegs okay . Steigt die Belastung so dass eine höhere Dosis empfohlen wird und ich die nehme, merke ich keinen zusätzlichen Effekt bzw. Keine ausreichende Wirkung. Dann versagt Escitalopram.





30
3
Baden Württemberg
3
  08.03.2018 13:38  
Ich muss mal kurz zwischendurch jammern, tut mir so leid.

Ich habe gerade so eine schlimme Panikattacke :( ich wollte gerade meditieren und kurz vor dem Einschlafen, in der Tiefenentspannung habe ich so blöde Fantasien und wirre zusammenhanglose Gedanken bekommen. Dann bin ich total aufgeschreckt und jetzt habe ich so Angst (verrückt zu werden/vor einer Psychose), zittere und weiß nicht weiter... :seufzen

Ich hoffe es wird bald wieder besser :seufzen
Melde mich später nochmal :weinen:





30
3
Baden Württemberg
3
  08.03.2018 14:12  
Ich denke und hoffe das liegt wieder am Erhöhen :cry: ...



355
9
73
  08.03.2018 16:59  
Ich werde es jetzt noch 2 Wochen nehmen, wenn sich bis dahin nicht bessert kann ich es auch absetzen. Wozu wenn es mit auch nicht besser als ohne .



273
22
  08.03.2018 17:48  
Hallo Lucy,
du hast bei mir auch schon geschrieben aber auf Sertralin, danke für deine Erfahrungswerte das hilft immer sehr. Meine Ärzte sagen es gibt schon wieder NW aber eben nicht ganz so stark wie am Anfang. Beim Fluoxetin war es bei mir so Adrinalin und Müdigkeit im Wechsel.

Danke1xDanke


38
3
10
  14.03.2018 10:26  
Wie lange halten denn die Beschwerden an bei euch nach einer Erhöhung.

Ich nehme seit 2 Jahren 10mg cipralex und war nahezu Beschwerdefrei. Seit ca 3 Wochen geht es mit aber nicht so gut, hatte aber auch mehrere Auslöser und in 10 Wochen steht meine eigene Hochzeit bevor. Also bin ich letzte Woche auf 15mg hoch und hatte gestern beim Friseur 2 Stunden lang die Attacke meines Lebens....
Dauert es bis ich die Erhöhung spüre oder ist das sogar evtl eine Art Erstverschlimmerung? Ich bin ganz verzweifelt :(



38
3
10
  14.03.2018 12:05  
Ich hab mir jetzt morgen einen Termin beim Hausarzt ausgemacht. Ich bin so heftig nervös und hab Kopf- und Bauchweh Durchfall. Ich hab jetzt richtig Angst das alles zu einem heftigen Rückfall wird. In 10 Wochen möchte ich eigentlich heiraten :seufzen



945
6
105
  14.03.2018 12:07  
Hat dir der Hausarzt das Cipralex verschrieben?



38
3
10
  14.03.2018 12:31  
Ja, wie gesagt schon vor ewigkeiten, kam damit richtig gut zu recht.
Hatte dann Anfang Januar eine Knie op, kann seither nicht arbeiten oder Sport machen, also mein Alltag ist komplett weg gefallen. Seither hatte ich 3-4 Panikattacken wieder. Und jetzt seit der Erhöhung wird es immer schlimmer



945
6
105
  14.03.2018 12:38  
Da deine Erhöhung erst letzte Woche war, kann es schon sein das dir Nebenwirkungen das Leben im Moment schwer machen.
Wie äussern sich deine Panikattaken? Kann es sein das du wegen der Hochzeit etws nervös bist?



38
3
10
  14.03.2018 12:45  
Ja klar bin ich wegen der Hochzeit nervös, ich denke das ist ganz normal. Vor ein paar Tagen hatten wir Propeessen, da war ich total entspannt, dafür gestern beim Friseur fast an die die Decke gegangen. Eben war es auch ganz schlimm, nervös, geheult, jetzt geht es wieder. Die Attacken überrolllen mich plötzlich und richtig heftig und dauern sehr lange an. Übelkeit, Hitze, Schweißausbrüche, zittern, Zähneklappern ,
danach geht es mir 1-2 Tage schlechter



945
6
105
  14.03.2018 12:52  
Das Probeessen war vor der Erhöhung? Denn dann könnte es schon mit der Erhöhung zu tun haben, die Medis kratzen einen ja erst mal etwas auf.
Vielleicht war es beim Friseur auch nur die lange Zeit die du da warten musstest.



38
3
10
  14.03.2018 12:59  
Es ist echt verrückt, jetzt geht es wieder, fast als wäre nix gewesen, fühl mich wieder ganz gut

Probessen war ziemlich direkt nach der Erhöhung. Friseur fing die Panikattacke direkt an sobal die Friseurin angefangen hat. Dann war die Attacke plötzlich vorbei und dann plötzlich wieder heftig da und dann plötzlich wieder weg. So richtig unkontrolliert



945
6
105
  14.03.2018 13:25  
Reiswaffel hat geschrieben:
Es ist echt verrückt, jetzt geht es wieder, fast als wäre nix gewesen, fühl mich wieder ganz gut

Probessen war ziemlich direkt nach der Erhöhung. Friseur fing die Panikattacke direkt an sobal die Friseurin angefangen hat. Dann war die Attacke plötzlich vorbei und dann plötzlich wieder heftig da und dann plötzlich wieder weg. So richtig unkontrolliert

Ich denke das es evtl. an der Situation gelegen hat? Beim Friseur




38
3
10
  14.03.2018 13:31  
Obwohl ich da seit Jahren keine Attacken mehr hatte, dann normal eher beim Essen gehen. Mal schauen was der Arzt morgen sagt, vielleicht liegt es ja doch an der Erhöhung das jetzt alles bisschen durcheinander ist



945
6
105
  14.03.2018 13:33  
Reiswaffel hat geschrieben:
Obwohl ich da seit Jahren keine Attacken mehr hatte, dann normal eher beim Essen gehen. Mal schauen was der Arzt morgen sagt, vielleicht liegt es ja doch an der Erhöhung das jetzt alles bisschen durcheinander ist

Ja das kann gut sein, ist ja doch ein drittel mehr an Dosis worauf sich der Körper auch einstellen muss.



38
3
10
  15.03.2018 12:28  
Danke toscout für deine Hilfe gestern :)

Gestern ging es mir immer besser, war nur sehr aufgekratzt und total fit. War dann am Nachmittag einkaufen und dort sowas von entspannt....

Heute morgen so ne Stunde nach der Einnahme ziemlich angespannt und bisschen nervös, hat sich aber so innerhalb von einer Stunde wieder gebessert und jetzt geht es mir ok, nicht gut aber auch nicht schlecht.

Ich bin gespannt was mein Hausarzt zu der ganzen Sache meint. Vielleicht wirkt das ad auch einfach nicht mehr?



945
6
105
  15.03.2018 12:33  
Hallo Reiswaffel,
nichts zu danken. Wir sollten uns hier alle etwas unterszützen.
Welches AD nimmst du? Und wie lange schon? Ich bin der Meinung meines hilft mir halt auch nicht mehr.

Danke1xDanke


38
3
10
  15.03.2018 13:44  
Ich nehme seit 2,5 Jahren 10mg escitalopram, ich war schon mal so 3 Monate auf 15mg , das hat mir gut geholfen und ich konnte wieder auf 10 reduzieren. Erst set meiner OP im Januar scheint etwas nicht zu stimmen

Was nimmst du denn und wie lange schon?



Auf das Thema antworten  107 Beiträge  Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste



Dr. med. Andreas Schöpf


Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Ecitalopram erhöht, schlimme Müdigkeit und Panik

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

13

888

29.05.2018

Ecitalopram und Magenschmerzen

» Angst vor Krankheiten

5

410

25.01.2018

Blutwerte erhöht - Angst zu sterben

» Angst vor Krankheiten

114

1648

10.12.2018

Thrombozythen seit 3 Wochen erhöht Cms Angst

» Angst vor Krankheiten

4

142

11.05.2018

Es wird schlimmer und Schlimmer.ohne Grund! Warum?

» Eifersucht Forum

9

6092

16.11.2011


» Mehr verwandte Fragen anzeigen