Pfeil rechts
6

Hallo!
Ich habe schon einmal relativ problemlos cipralex (escitalopram) abgesetzt. Ich habe damals 10 mg genommen und gaaaanz langsam abdosiert.
Ich habe ca. alle 2-3 wochen ein kleines stückchen mehr von der tablette abgeschnitten. also von 10 mg auf 7,5 dann auf 5 mg. danach 2,5 mg und die letzten 2,5 mg habe ich noch mal halbiert vor dem kompletten absetzen.
ich habe immer gewartet bis die absetzerscheinungen (durchfall, leichte übelkeit) weg waren, dann bin ich den nächsten schritt gegangen.
Leider musste ich die tabletten ein paar wochen später wieder nehmen, weil ich einen rückfall hatte.
Liebe grüße

30.11.2016 06:10 • #41


Carcass
Selber runterdosieren sowieso nicht ohne Arzt. So viel zm Thema macht nicht abhängig, leider eben schon. Jedes Medikament verliert eben auch einmal an Wirkung bei PSychopharmaka, da geht ohne Therapie leider nix. Hoffe dass das viele lesen und sich ermutigen lassen, Therapien zu machen!

30.11.2016 06:38 • #42



Citalopram absetzen - Erfahrungen

x 3


17.02.2019 19:58 • x 1 #43


LakeSonne1
hallo ,

ich setzte auch Citalopram ab. Bin jetzt bei 7,5mg von ursprünglich mal 20mg.
Ich finde es gut, daß du langsam reduzierst. Dein Körper gibt den Takt vor. Wenn er meldet daß noch nicht gut ist alles , solltest du nicht weiter runter.
Ich reduziere auch etwa alle 4-6 Wochen um 10%. Wenn ich merke, daß ich noch nicht ganz auf einer Dosis angekommen bin, warte ich auch länger. Erst wenn es mir 1-2 Wochen richtig gut geht,mache ich den nächsten Schritt.
Es soll ja darum gehen, daß es einem gut geht und nicht ums Reduzieren an sich. Ist ja kein Wettrennen.

Gruß,lake

17.02.2019 21:38 • x 1 #44


YvonneS76
Halloooo,
Habe citalopram absetzen müssen wegen wieder Einnahme opipramol, nun bin ich seit letzter Woche Donnerstag auf gar keine citalopram mehr! Seit Sonntag habe ich sehr stark mit Schwindel zu tun, wenn es sowie ich denke von dem absetzen kommt, Wielange muss ich damit rechnen das es besser wird?

13.03.2019 09:19 • #45


28.11.2019 20:39 • #46


Wenn du bei deiner Sommerdecke nicht schwitzt kann es doch eigentlich nicht von Citalopram kommen oder? Lg

28.11.2019 21:20 • #47


Hallo!
Wie lange hast du citalopram genommen und in welcher Dosis?
Hast du das citalopram langsam ausgeschlichen?
Liebe Grüße

28.11.2019 23:43 • #48


Miami
Ich kenne das beim Absetzen von Citalopram . Trotz ewig langen Ausschleichens.
Erst einige Zeit ein im Einschlafen Hochschrecken und dann kam das andere als Absetzerscheinung dazu.

Das war weniger ein "Schwitzen" als ein Wasser aus den Poren laufen auch an den Unterarmen.
Welche Decke hatte darauf keinen Einfluss. Und nur Nachts. Sehr ungemütlicher Zustand.

Irgendwann hat es aufgehört.

29.11.2019 01:35 • #49


Moonlight1

11.11.2020 17:12 • x 1 #50


Icefalki
Ein gut wirkendes AD schützt einen wie eine 2. Schicht. Sprich, man wird gelassener. Ist die Schicht weg, dann sollte man auf vorher erarbeitete Möglichkeiten zurückgreifen können, damit man sich selber schützen kann.

11.11.2020 17:50 • #51


Melli39
Ich habe auch das Citalopram abgesetzt und nach 6 Monaten ging es mit der Angst wieder los ..allerdings finde ich 3 Wochen auch sehr kurz ...um von 40 MG auf Null zu gehen ...solltest du es so schnell absetzen ?

11.11.2020 17:52 • #52


Moonlight1
Ja der Arzt hatte es so vorgegeben. Im Nachhinein war das viel zu schnell. Habe auch von Absetzsymptomen gelesen bzgl. des zu schnellen Absetzens, aber jeder Arzt den ich gefragt habe verneint das. Sie sind der Meinung, dass die Symptome (Angstgefühle) von der Depression kommen. Wie hat sich die Angst bei dir geäussert? Hattest du auch Angstgefühle aus dem Nichts?

11.11.2020 18:18 • x 1 #53


Melli39
Ja ich habe Herzrasen bekomme ein schweissausbruch also schon eher Panik vorallem im Laden ander Kasse z.b....ansonsten habe ich generell Angst das irgendwas schlimmes passieren könnte oder so Müll..und Grade wenn alles gut ist kommt natürlich das Unterbewusstsein und die Angst und gibt dir erstmal irgendwelche Symptome damit man sich ja nicht Mal wohl fühlt

11.11.2020 19:40 • #54


Zitat von Moonlight1:
Ja der Arzt hatte es so vorgegeben. Im Nachhinein war das viel zu schnell. Habe auch von Absetzsymptomen gelesen bzgl. des zu schnellen Absetzens, aber jeder Arzt den ich gefragt habe verneint das. Sie sind der Meinung, dass die Symptome (Angstgefühle) von der Depression kommen. Wie hat sich die Angst bei dir geäussert? Hattest du auch Angstgefühle aus dem Nichts?


Was für ein Arzt war das? Aber kein Psychiater, oder? Ich setzte Citalopram auch gerade ab. Habe 30mg genommen, bin nun auf 25mg. Meine Psychiaterin sagte, immer mindestens 4 bis 6 Woche pro Reduktion (5mg Schritte) auf der Dosis bleiben, ob es sich gut anfühlt. Wenn ja, dann nach den 4 bis 6 Woche den nächsten Schritt machen. Wenn nein, so lange auf der Dosis bleiben, bis man einige Wochen stabil auf der Dosis war.
In 3 Wochen von 40mg auf 0mg ist sehr, sehr, sehr schnell. Viel zu schnell. Kein Wunder, dass es dir schlecht geht.

11.11.2020 19:58 • #55


Ich dachte bisher auch, dass man Citalopram parallel zur Schwangerschaft nehmen kann...?

11.11.2020 19:59 • x 1 #56


Schau mal, ist auch so: https://www.embryotox.de/arzneimittel/d...20bestehen.
Du hättest gar nicht absetzen müssen.

11.11.2020 20:01 • #57


Moonlight1
Ich bin männlich

11.11.2020 20:18 • x 1 #58


Melli39
Zitat von Moonlight1:
Ich bin männlich

11.11.2020 20:21 • #59


Moonlight1
Zitat von Pauline333:
Was für ein Arzt war das? Aber kein Psychiater, oder? Ich setzte Citalopram auch gerade ab. Habe 30mg genommen, bin nun auf 25mg. Meine Psychiaterin sagte, immer mindestens 4 bis 6 Woche pro Reduktion (5mg Schritte) auf der Dosis bleiben, ob es sich gut anfühlt. Wenn ja, dann nach den 4 bis 6 Woche den nächsten Schritt machen. Wenn nein, so lange auf der Dosis bleiben, bis man einige Wochen stabil auf der Dosis war.In 3 Wochen von 40mg auf 0mg ist sehr, sehr, sehr schnell. Viel zu schnell. Kein Wunder, dass es dir schlecht geht.


Doch war der Psychiater. Ja finde ich im Nachhinein auch so, dass es viel zu schnell war. Wie geht es dir bei der Reduktion? Weswegen nimmst du es?

11.11.2020 20:35 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf