Pfeil rechts
6

Ich hab erst vor einer Woche von 30 auf 25mg reduziert. Noch merke ich nichts. Habe vom Aufdosieren von 20 auf 30 allerdings auch nichts gemerkt. Von daher denke ich, dass es - wenn - ab 20 abwärts anstrengend werden könnte. Ich will je weiter ich reduzieren in immer kleineren Schritten reduzieren. Also jetzt 25 - 20 und dann vielleicht in 2,5mg Schritten für je 4 bis 6 Wochen, wenn alles gut läuft.

Ich nehme das Citalopram gegen Panikattacken.

11.11.2020 20:54 • #61


Zitat von Moonlight1:
Ich bin männlich


Übrigens: achso, sorry
Ich dachte, wegen "Kinderwunsch". Warum sollst du als Mann wegen Kinderwunsch das AD wechseln? Spermienqualität? Entschuldige, bin neugierig

12.11.2020 09:48 • #62



Citalopram absetzen - Erfahrungen

x 3


kleiner
Hallo,
deine symptome sind leider echt normal, vor allem nach so kurzer Zeit des ausschleichens.
Das war viel zu schnell. Das sollte man über Monate machen.
Ich weiß wovon ich spreche. Habe das mehrfach hinter mir.
Leider hat bei mir auch langsames absetzen nichts gebracht die absetzsymptomatik war trotzdem vorhanden. Das Gehirn muss sich erstmal daran gewöhnen diesen Stoff nicht mehr zu bekommen.
Wenn du wieder minimal aufdosierst?
Hast du Psychiater der dich unterstützt?

LG

12.11.2020 16:47 • #63


Moonlight1
Hallo,
Leider kann ich nicht aufdosieren, da ich erstmal das Moclobemid ausschleichen muss. Wie genau sah die Absetzsymptomatik bei dir aus? Welche Symptome hattest du? VG

12.11.2020 17:03 • #64


kleiner
Hallo.
Hatte mehrere absetzversuche mit Citalopram.
Bei einem absetzversuch der über ein Jahr ging, hatte ich starken schwindel und nervösitat 2 Wochen nachdem ich die letzte Tablette genommen hatte.
Bei einem abrupten Absetzen (wegen Unverträglichkeit) hatte ich schlimmste panikattacken, zittern, schwindel, es war einfach furchtbar und kaum auszuhalten. Dies kam auch circa 1 bis 2 Wochen nach der letzten Einnahme.
Musste mich dann länger krank schreiben lassen.
Es kann sich hier um deine ursprungssymptomatik handeln oder um Absetzerscheinungen.. Da du schreibst dass einige Wochen vergangen sind.. Würde ich eher auf ersteres tippen.

Bin aber auch nur Laie habe aber über 20 Jahre Erfahrung und schon sehr viel darüber gelesen und recherchiert. Soweit ich weiß ist der Spiegel im Gehirn bei Citalopram nach spätestens 2 bis 3 Wochen abgebaut.

Ich kann dich gut verstehen während der Einnahme ging es mir auch gut. Und dachte man brauche das nicht mehr.

12.11.2020 21:22 • #65


Zitat von Pauline333:
Ich dachte bisher auch, dass man Citalopram parallel zur Schwangerschaft nehmen kann...?

Du hättest nicht absetzen müsse. Ich habe die bei meinen Sohn damals auch weitergekommen 20 mg Citalopram. Habe mich vorgeht in der Embryotoxologie erkundigt. Das war vor 7 Jahren

13.11.2020 09:39 • #66


Musste damals vor 12 Jahren auch absetzen weil man das da noch nich durfte. Bin ich auch langsam wieder komplett reingeschlittert. Das waren keine Absetzsymtome.

13.11.2020 09:41 • #67




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf