2

Lillibeth
Guten Morgen! Wie oft lasst Ihr Eure Leberwerte kontrollieren? Mein Arzt meint bei 75 mg am Tag kann nix passieren . Bin mir aber unsicher. Werde wohl doch den Hausarzt mal fragen. Oder was meint Ihr ?

13.10.2019 10:23 • 14.10.2019 #1


11 Antworten ↓


Lottaluft
Ich habe meine bis jetzt kein einziges Mal kontrollieren lassen und ich nehme bedeutend mehr
Mein Psychiater meint einmal im Jahr reicht außer ich merke Veränderungen und die Aussage reicht mir vollkommen

13.10.2019 11:23 • x 1 #2


Lara1204
Ich sollte wo ich es verschrieben bekommen habe alle 6 Monate kommen. Hab es aber nicht genommen gehabt.

13.10.2019 12:22 • x 1 #3


Lillibeth
Ich habe für nächste Woche einen Termin gemacht. Dann habe ich einen ersten Stand und wenn alles ok ist gehe ich wieder im Frühjahr. Doof ist ja das man Leberprobleme nicht merkt. Gut das ich keine Angst vor Krankheiten habe. Nur vor allem anderen Quatsch .

14.10.2019 07:30 • #4


Lara1204
Ne, erstmal merkt man die nicht. Und bei Medikamenten macht die Dosis das gift.
Da ich Angst hab vor Krankheiten hab ich die erst gar nicht genommen.

14.10.2019 11:40 • #5


Lillibeth
Zitat von Lara1204:
Ne, erstmal merkt man die nicht. Und bei Medikamenten macht die Dosis das gift.Da ich Angst hab vor Krankheiten hab ich die erst gar nicht genommen.

Ich denke man muss abwägen was besser ist. Durch die Tabletten wird die Angst weniger. Damit kann ich besser leben. Ich nehme ja auch Blutdrucktabletten. Den Blutdruck merke ich ja auch nicht. Aber die Folgen sind nicht unerheblich.

14.10.2019 11:58 • #6


Lara1204
Zitat von Lillibeth:
Ich denke man muss abwägen was besser ist. Durch die Tabletten wird die Angst weniger. Damit kann ich besser leben. Ich nehme ja auch Blutdrucktabletten. Den Blutdruck merke ich ja auch nicht. Aber die Folgen sind nicht unerheblich.

Was für Ängste hast du, wenn ich fragen darf?

14.10.2019 12:23 • #7


Lillibeth
Zitat von Lara1204:
Was für Ängste hast du, wenn ich fragen darf?

Das kann ich leider gar nicht definieren. Angst vor Menschen, die Kontrolle zu verlieren, zu versagen, bei den Kindern alles falsch zu machen, ganz einfach vor dem Leben an sich irgendwie...

14.10.2019 12:28 • #8


Lara1204
Zitat von Lillibeth:
Das kann ich leider gar nicht definieren. Angst vor Menschen, die Kontrolle zu verlieren, zu versagen, bei den Kindern alles falsch zu machen, ganz einfach vor dem Leben an sich irgendwie...

Reicht ja auch schon.. Mehr braucht man auch wirklich nicht. Weißt du woher es kommt?

14.10.2019 12:30 • #9


Lillibeth
Zitat von Lara1204:
Reicht ja auch schon.. Mehr braucht man auch wirklich nicht. Weißt du woher es kommt?

Naja, es gibt kein Schlüsserlebnis aber ich musste mein Leben lang für andere da sein. Für meinen kleinen Bruder, meinen Ex der an Krebs gestorben ist, Kinder, mein kranker Mann.. finanzielle Probleme durch seine Krankheiten.. da kommt einiges zusammen und irgendwann war es wohl zu viel auf meinen Schultern. Lasse mich gerne auch ausnutzen, bin für alle da und lerne jetzt erstmal auch mal nein zu sagen

14.10.2019 12:38 • #10


Lara1204
Ja, nein sagen ist wirklich sehr wichtig. Das hab ich jetzt auch gelernt und kann es so durchziehen.

14.10.2019 12:50 • #11


NIEaufgeben
Also ich lasse 2 bis 3 mal im Jahr ein komplettes grosses Blutbild mit allen werten machen....

14.10.2019 15:38 • #12





Dr. med. Andreas Schöpf