Pfeil rechts
3

klaus-willi
Hallo.
Vieleicht sind hier Leute die auch diese Kombination nehmen.
Mein Problem ist ein sehr niedriger Ruhepuls von 52-55 und Magen-Darmprobleme.
Außerdem habe ich immer Kalte Füße und Kreislaufprobleme.
Habe gelesen das Magen und Darmbeschwerden bei beiden Medikamentengruppen als Nebenwirkung angezeigt ist.
Es wäre schön wenn ich mal andere Erfahrungen lesen könnte.
Lg Klaus-willi

Gestern 17:21 • 13.01.2022 #1


4 Antworten ↓


Peekay
Hallo, ich nehme schon seit Jahren beide Medis zusammen ein und hatte nie Probleme damit. Denke da wird dein Arzt bestimmt die richtige Kombi finden.

Gestern 18:05 • x 1 #2



Antidepressiva und Betablocker Erfahrungen Nebenwirkungen

x 3


klaus-willi
Zitat von Knuffelchen: Bei mir dauerte es etwa 4 Monate, bis der Körper sich an die Medis gewöhnt hat.
Hab aber gleichzeitig auch Amlodipin und Ramipril bekommen.
Also die ganze Dröhnung, hihi [pid]undefined[/pid]

Ich nehme die Betablocker seit über 10 Jahren und Ramipril auch.
Habe jetzt den Betablocker auf 7,5 von 10 Mg gesenkt und fast wieder warme Füße gehabt.
Habe gelesen das Ramipril und Betablocker die Darmtätigkeit verringern können.
Werde das demnächst mit meiner Ärztin besprechen.
Habe eh nächte Woche einen Termin zum Bauch Ultraschall.

Muss ja Verdauungsenzyme nehmen und habe das eben gelesen.

Medikamente

Medikamente können ebenfalls eine chronische Pankreatitis auslösen. Dazu gehören Betablocker, Diuretika, ACE-Hemmer, Östrogene oder auch Anti-Epileptika. Ähnlich wie Alk. schädigen die Medikamente das Gewebe der Bauchspeicheldrüse, wodurch es sich entzündet.

Na da komme ich der Ursache vielleicht auf die Spur.

Vor 3 Stunden • x 1 #3


Knuffelchen
@klaus-willi huhu, ich wünsche dir, dass du die Ursache dafür findest.

In den Nebenwirkungen steht das wohl drin, aber ich hab mir bisher nie Gedanken gemacht, dass das tatsächlich gerade in der Kombination solchen Einfluss hat.

Nehme eben Betablocker, ACE-Hemmer und Calcium-Antagonisten.
Jeden Tag, seit mehr als 7 Jahren...

Bauchprobleme mit täglichen Schmerzen und verändertem Stuhlgang hab ich seit etwa 2 Jahren.
Hab das aber auf alles mögliche geschoben, nie auf die Medikamente.....
Mein Hausarzt weiß das ja und verschreibt mir die regelmäßig.
Und er kennt auch meine Bauchprobleme und weiß keinen Rat mehr.

So viel zum Vertrauen zu den Ärzten.
Bin gespannt, was bei dir rauskommt und wie es weitergeht.

Alles Gute, Klaus-Willi

Vor 2 Stunden • x 1 #4


klaus-willi
@Knuffelchen
Ich werde es hier reinschreiben.
Nehme auch seit fast 2 Jahren Enzyme ,damit ich überhaupt eine Verdauung habe.
Mir hat auch noch kein Arzt gesagt das man bei der Kombi eventuell Magenschutz nehmen soll.
Das meine Bauchspeicheldrüse nicht genug Enzyme herstellt weiß ich ja.
Nur wo das herkommt da hat noch keiner drüber gesprochen.
Da werden die Symptome bekämpft ,aber nicht die Ursache.

Vor 10 Minuten • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf