Pfeil rechts

Ich wollte mal an Erfahrene fragen, wie es sich anfühlt, wenn ein medikament gegen panikattacken hilft. entstehen sie dann erst gar nicht? oder baut sich panik auf und vertieft sich nicht so sehr und ebbt schneller ab? ich weiss das so gar nicht

05.06.2018 14:40 • 05.06.2018 #1


2 Antworten ↓


kleiner
Hallo.

Puh das ist schwer zu beschreiben. Ich hatte noch Panik hin und wieder, wurde aber gelassener und nicht mehr so tiefe Verzweiflungsgefühle. Die ängstlichkeit hat allgemein etwas nachgelassen.

Lg

05.06.2018 21:44 • #2


Larry67
Zitat von pummeluff:
Ich wollte mal an Erfahrene fragen, wie es sich anfühlt, wenn ein medikament gegen panikattacken hilft. entstehen sie dann erst gar nicht? oder baut sich panik auf und vertieft sich nicht so sehr und ebbt schneller ab? ich weiss das so gar nicht

Es kommt auch auf das Medikament an. Wenn ich eine schlimme PA habe nehme ich Diazepam. Die fängt an zu wirken nach ca 15 bis 30 Minuten etwa. Vergleichbar wie eine Schmerztablette bei Zahnschmerzen. Die körperliche Symptome der PA lassen langsam nach, die schlimmen Gedanken auch. Man beruhigt sich und sieht das ganze nicht mehr so bedrohlich. Verspannungen in Muskeln lassen nach, Herzdruck und stechende Empfindungen lassen nach, nach ca. 1 Stunde fühlt man sich so gut, dass man einkaufen geht, Freunde besuch kann oder sowas. Je nach Alter hält das bis zu 3 bis 5 Tage an. So ist bei mir, andere nehmen andere Medikamente und reagieren anders darauf. Und da liegt auch das Suchtpotential, ne Pille nehmen im vorhinein damit erst keine PA kommt. Segen und Fluch zugleich
LG

05.06.2018 23:29 • #3




Dr. med. Andreas Schöpf