Pfeil rechts

Hey,

also ich habe folgendes Problem:

Ich war in einer Klinik in Bad Wildungen, bekam das Medikament Trevilor langsam aber sicher abgesetzt aber seitdem Zeitpunkt geht es mir schlechter. Ich habe statt dem Trevilor das Citalopram bekommen und dieses wurde nach wie vor noch mit Tianeurax ersetzt. Seitdem geht es mir so schlecht - habe einen enormen Druck aufm Kopf (mache mir daher schon große Sorgen, ich könnte einen Tumor haben, o.Ä.) verbunden mit Schwindel und großer Unruhe - Lustlosigkeit und Gleichgültigkeit.
Vielleicht gibt es ja ähnliche Fälle von denen ich jetzt sehr gerne lesen möchte.

Ich bedanke mich im vorraus.

05.08.2013 19:25 • 11.08.2013 #1


3 Antworten ↓


Hallo,

ja, meine Dosis des Velanfaxin (Trevilor) betrug ebenfalls 150mg und diese wurden dann über 75mg herunter dosiert und versucht, ganz abzusetzen. Ich habe mich im ganzen Kopf gefühlt wie ausgek*tzt und ausgesch*ssen (sorry, aber war halt so ), also offenbar ähnlich, wie Du es beschreibst. Mir war vor allem ekelhaft schwindelig, schwarz oder flimmerig vor Augen, hatte auch diesen Druck im Kopf und große innere Unruhe. Nach einer guten Woche war das schlimmste überstanden und nach zwei oder drei Wochen waren sämtliche Entwöhnungserscheinungen verschwunden (ganz genau weiß ich es nicht mehr, da es schon lange zurück liegt).

Alles Gute & viel Kraft

05.08.2013 20:43 • #2



Absetzen von Trevilor 150-75-0 - Entzugserscheinungen

x 3


Vielen dank.
Gibt es noch Vorschläge für eine Klinik? Ich suche zurzeit eine psychotherapeutische Einrichtung in NRW.

Schönen Abend @ Sabah

05.08.2013 20:48 • #3


Jodie
Beim Absetzen von 150-75-0 hatte ich am nächsten Tag, nachdem ich das erste Mal nichts mehr genommen habe enorme Magen/Darm-Probleme und ein ständiges "flaues" Gefühl in der Magengegend so wie im Kopf.
Das ganze besserte sich nach 2 Tagen enorm und nach einer Woche ging es mir wieder gut

11.08.2013 23:09 • #4




Dr. med. Andreas Schöpf