Pfeil rechts

Mein dritter Beitrag innerhalb kürzester Zeit. Da ich bis jetzt niemanden hatte, den ich fragen kann ...

Vor ca. 2 Wochen bekam ich von meinem Arzt Paroxat 40 mg - 1x täglich, Abilify 10 mg - 1x täglich und Alprazolam 0,5 mg 1x täglich verordnet. Paroxat hab ich vorher schon 1 x täglich genommen, jedoch nur 20 mg.

Ich hab mich bis jetzt allerdings noch nicht darüber getraut Abilify zu nehmen. Bisher hab ich nichts gutes darüber gelesen.

Hat jemand von euch Erfahrung damit?

Dazu kommt noch, als ich Paroxat 20 mg 1 x täglich einnahm, hatte ich keine "Nebenwirkungen". Seitdem ich Paroxat 40 mg nehme, fühl ich mich total müde und schlapp, außerdem ist mir den ganzen Tag total heiß und ich schwitze sehr viel und in der Nacht wache ich auf, weil mir so kalt ist und ich Schüttelfrost habe.

Kann mir dazu vielleicht jemand was sagen?

27.09.2011 17:20 • 03.01.2012 #1


9 Antworten ↓


Kann mir wirklich keiner bei meinem Problem weiterhelfen?

Ich möchte nur wissen, ob jemand schon Erfahrungen mit Abilify hat bzw. schon mal davon gehört hat und ob jemand auch Paroxat 40mg nimmt ...

28.09.2011 08:34 • #2



Abilify - Kennt das wer? - Paroxat 40mg

x 3


Ich nehme zwar kein Paroxat aber Abilify 15mg 1x tgl und ich merke keine Nebenwirkungen ich glaube aber auch das jeder Mensch anders auf ein Medi reagiert.

06.10.2011 08:55 • #3


Hi

Ich kenne Abilify und habe selber auch schon erfahrungen damit gesammelt. Hab keine Angst, 10MG abilify sind wirklich nicht viel und noch gerade so die erhaltungsdosis. Ich hatte es damals zusammen mit Sertralin verschrieben bekommen. Es hat auf mich irgendwie ausgleichend gewirkt. Ich war ab und an auch nicht mehr ganz so kraftlos wie sonst. Nebenwirkungen hatte ich bei 15MG eigentlich keine.

LG

06.10.2011 11:48 • #4


Vielen, vielen Dank für eure Antworten - hätte gar nicht mehr mit einer Antwort gerechnet.

Habe nämlich bis jetzt gewartet und das Medikament aus Angst nicht genommen. Da ihr beide aber keine negativen bzw. positive Erfahrungen damit hattet, werde ich es vermutlich doch wagen.

Nochmals vielen Dank!!

07.10.2011 16:43 • #5


Hab Abilify jetzt am Samstag das erste Mal genommen und kurze Zeit später wurde ich irrsinnig müde und musste mich hinlegen. Das war so ca um 2 Uhr Nachmittags und ich habe es an diesem Tag nicht mehr geschafft aufzustehen - ich war total müde und irgendwie benommen.

Bin dann erst am nächsten Tag wieder aufgestanden, hab jedoch die ganze Nacht überhaupt nicht schlafen können und am Morgen ist es mir auch noch irgendwie komisch gegangen. Hab´s dann aber wieder genommen und dann kam die Müdigkeit nicht mehr. Im Gegensatz - ich konnte die ganze Nacht von Sonntag auf Montag wieder überhaupt nicht schlafen und irgendwie fühl ich mich heut auch noch total komisch. Irgendwie müde und schlapp, aber auch irgendwie total unruhig ...

Kann´s nicht so genau beschreiben. Was die PA anbelangt geht es mir jedoch besser. Prinzipiell geht es mir gut und ich hab nicht ständig das Gefühl, als würd ich jede Sekunde sterben - aber diese Müdigkeit - kaum auszuhalten.

10.10.2011 14:10 • #6


Sollte nach ca.2 wochen aufhören.

Liebe grüße und gute besserung
ryan

31.10.2011 15:31 • #7


Hallo,

stimmt, nach ca. 2 Wochen waren die Nebenwirkungen weg. Doch es wäre ja nicht "normal", wenn es mir dann supergut gehen würde. Nein! Kaum waren diese unerträglichen Nebenwirkungen weg, geht es mir wieder so wie vorher als ich keine Medikamente eingenommen habe.

Es geht mir sehr sehr schlecht, gleich beim Aufstehen. Mir ist so schwindlig, dass ich mich manchmal wieder niederlegen muss. Mir ist schlecht, ich hab Magenprobleme bzw. Durchfall, mein ganzer Körper kribbelt und ich hab wieder richtige Panikattacken - trotz Medikamente.

Ich dreh noch durch !! Zum Glück hab ich heut wieder Termin bei meinem Arzt - ich halts echt nicht mehr aus ....

07.11.2011 15:39 • #8


Es geht jetzt wieder besser - bei weitem noch nicht gut, aber zumindest ein wenig besser. Gestern hatte ich den ganzen Tag nichts und es ging mir ganz ok. Heute ist es wieder so lala (Kribbeln am ganzen Körper, Schwindel, irgendwie komisches Gefühl im Kopf).

Weiß jemand von euch, ob man von Abilify oder Paroxat 40 mg zunimmt. Glaube nämlich, dass ich davon in den letzten Wochen zugenomen habe - mehr gegessen habe ich zumindest nicht.

LG

07.12.2011 10:51 • #9


Hallo Simi,

ich habe auch Paroxat 40mg genommen. Momentan reduziere ich gerade auf 30mg runter.
Das komische kribbeln kenne ich. Ist eine nebenwirkung von dem Medikament paroxat.
ich war schon mal auf 10mg Paroxat und dann war alles verschwunden.
Ich bin nur immer total schwach und fühle mich immer krank.
Kopf hoch Du schaffst das. Vor allem mit einem guten Psychologen.
LG
Twinkie

03.01.2012 12:48 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf