Pfeil rechts

Hallo..
Ich bin 25 Jahre alt und grad mal 4
Monate verheiratet. Davor habe ich mit meinem Mann
1 1/2 Jahre zusammen gewohnt so das wir beschlossen
Hatten zu heiraten. Oktober 2013 hatten wir unsere Wohnung getrennt und haben
Angefangen bei unseren Eltern zu Leben.
Der Grund war das ich schwanger geworden bin
Und wir gedacht haben das man schnell mal eine
3 Zimmer Wohnung finden kann.
Falsch gedacht.
Ich kam ab und zu zu seinen Eltern und schlief da./
Irgendwann wurde er immer komischer zu mir.
Oder sein Handy war aus...der ging an meine Anrufe nicht dran.
Meldete sich nach stunden... Manchmal auch am nächsten Tag.
Ich hab mich verloren gefühlt und weinte ständig... Von morgens bis ich einschlief...
Irgendwann als ich wieder bei denen geschlagen habe, habe ich in seinem Handy geguckt... Ja er ging mir fremd bloß ich wollte es nicht wahr haben.
Ich hatte ihn nicht darauf angesprochen und kämpfte mehr um ihn...
Das ging ne Zeit ... Irgendwann habe ich ihn darauf angesprochen er meinte es wäre arbeitsbedingt.. Er war früher ein Zuhälter und wollte es nochmal versuchen... Weil seine heutige Arbeit nicht so gut geklappt hatte..
So hab ich mir das eingeredet... Bloß kam nicht damit klar.

In der 11.woche hab ich eine Abtreibung gehabt weil ich gedacht habe er wird mich hässlich und fett finden... Ich darf es nicht zulassen das er zu ihr geht..

Bloß das wars auch nicht ... Er ging immer zu ihr .. Immer wieder...
Im Januar war das standesamtliche ...
Wir haben geheiratet...

Nach zwei Wochen erfahre ich das die immer noch in Kontakt sind bloß er gibts mir nicht zu... Er unterstellte mir ich sei krank und würde mir irgendwelche Filme schieben...
Ich hatte sogar daran geglaubt... Und wollte zum Psychologen...
Bloß die Wahrheit wahr in Kürze raus gekommen..
Die hatten Kontakt..Sex und sonst was...

Nach ner Zeit wurde mir mein Fehler bewusst...
Mir sind von heute auf morgen die Gefühle gestorben..
Ich hab ein großen hass gegenüber ihn...
Er war immer mit ihr als ich zuhause an leiden und Weinen war..

Erst im Nachhinein wurde mir alles bewusst...
Was er mir alles für Schmerzen angetan hatte...
Ich wurde von Tag zu Tag kälter zu ihm und er wendete sich zu mir..
Versucht mich jetzt glücklich zu machen doch es hilft und bringt mir nichts mehr..
Denn die Schmerzen habe ich durchgemacht... Und ich vertraue ihm kein bisschen mehr. Ich habe immer irgendwelche Bilder im kopf.. Sogar träume ... Wovon ich heulend aufwache..

Ich möchte ihn eigentlich nicht mehr.. Bloß ich schaffe es irgendwie nicht...
Wie soll ich das tun ?
Was kann ich machen ?
Mein Leid ist so groß in meinen Augen... Und für ihn war es für sein Spaß..

Er weiß das ich ihn nicht mehr liebe ihm nicht vertraue... Der mochte mich nicht gehen lassen... Mich interessiert alles nicht... Ich möchte weg sein weh von ihm... Hilft mir! Bitte!

02.06.2014 00:28 • 09.06.2014 #1


2 Antworten ↓


Plumbum
Hey Selinaa

Die Kurzform: Dann geh

Die lange Form: Bist Du dir sicher, dass Du nichts mehr für ihn empfindest? Du jedenfalls scheinst ihm auch nicht egal zu sein. Ich glaub das Einzige was euch beiden noch helfen kann ist reinen Tisch machen. Ihr müsst reden, ganz offen und ehrlich ( und damit meine ich nicht das ihr euch mit Ausdrücken bewerft, sondern ganz ruhig und sachlich), auch wenn es weh tut. Dann überlegt euch wie es weitergehen soll und zieht es durch.

Alles liebe für Dich
PB

07.06.2014 05:22 • #2


Dubist
Meiner Meinung nach brauchst du einen Seelsorger eine Seelsorgerin oder Therapeutin, einen Therapeuten mit dem du dich mal aussprechen kannst.
Bitte such dir jemand( pro familia kostenfrei, gelbe seiten, Internet in deiner Nähe, oder Kirche).
Ich glaube du wurdest von zuvielen menschen im stich gelassen, sonst wäre das mit der Abtreibung sicher nicht passiert.
wünsche dir das du jemand findest der dich unterstützt und dir aufhilft wieder.

09.06.2014 17:01 • #3