» »


Trennung nach 10 jähriger Beziehung - ich bin so alleine

201024.10




2
1
Hallo Zusammen,

meine Frau hat mich vor ca. 4 Monaten verlassen. Wir haben eine gemeinsame Tochter (6Jahre). Die Tochter darf mich manchmal in meiner neuen Wohnung besuchen.
Doch ich bin an den Tagen, wo Sie nicht da ist, so alleine. Ich habe keine Freunde.
Eigentlich hatte ich nie wirklich Freunde. Es geht mir richtig beschissen und ich hab in schwachen Momenten keine Lust mehr zu leben. Es ist so schwer jemanden kennen zu lernen. Ich wusste das mich die Trennung an meine psychischen Grenzen bringen wird, und habe auch gleich versucht Kontakte im Internet zu knüpfen. Aber es passiert nix. Wenn dann ist es eine einseitige Kommunikation wo nix zurück kommt.
Ich habe zu große Angst nach draußen zu gehen und auf andere Menschen zu zu gehen. Ich kann das nicht. Es fällt mir so schwer. Ich komme nicht mehr weiter......

Ich will nicht einsam sterben.

Das einzige was mich übers Wochenende rettet ist meine Arbeit.

Bitte gebt mir einen Tip, wie ich aus dem Tiefen loch wieder raus komme....

LG Hans8831

Auf das Thema antworten


13
1
berlin
  28.10.2010 00:27  
Hallo hans8831,
es ist eine schwere Zeit für dich und es gibt leider kein schnellwirksames Mittel. Dein schmerz wird nachlassen, das braucht aber zeit, da musst du dürch. stell dir vor du wärest im krankenhaus mit z.b bandscheibenvorfall, man würde dir sagen die schmerzen werden nachlassen, wir wissen nicht wie lange das braucht und wir wissen nicht, ob die ganz verschwinden, aber wir wissen, die werden erträglich sein und sie werden mit einem richtigen Lebensstil glücklich leben können. Was würdest du tun? du würdest medikamente nehmen und dürchhalten. So ist jetzt auch, ich denke, du sollst versuchen dich nicht verrückt zu machen. Es ist sicher schwer, aber zum glück nicht das schreklichste was einem Familienfater passieren kann. Du wirst immer wider darüber nachdenken und es ist auch wichtig sich mit dem Problem auseinanderzusetzten, aber versuche ein wenig auch abstand zu gewinen, in dem du z.b am tag zeiten und Beschäftigungen festlegst (zu mindestens 1 stunde am tag) wann du versuchst nicht an das problem zu denken, sondern dich auf die andere Sachen zu konzentrieren. Das ist sicher auch nicht einfach und du wirst den Regel zu erst immer wider brechen, aber ergäre dich nicht, schieb die Gedanken zur Seite und versuch es einfach weiterzumachen. Ich habe Meditation und Joga ausprobiert, mir hat es geholfen, probier du auch.
Lg N



64
1
2
  28.10.2010 13:29  
Hallo Hans 8831!

Dein Beitrag hat mich etwas traurig gemacht. Natürlich ist das schrecklich, dass deine Frau dich verlassen hat. Aber die Zeit wird dir helfen, darüber hinwegzukommen oder zumindest besser damit umgehen zu können. Sei froh, dass deine Tochter dich besuchen kommt. Und die braucht ihren Papa!

Vielleicht hilft es dir zu wissen, dass du hier in dem Forum nicht alleine bist. Da sind soviele Leidensgenossen, die dich verstehen werden und manche Betroffene leiden auch unter Einsamkeit. Bedingt auch durch die Krankheiten wie Panikattacken, Depressionen usw...ziehen sich viele Leute von anderen Menschen zurück. Mir ist es leider auch schon so ergangen.

Ich denke, du bist hier in dem Forum auf alle Fälle gut aufgehoben.

Wünsche dir alles Gute und hoffe, es geht dir bald etwas besser!

Und Kopf hoch!!

LG Mannu



12
4
  27.12.2017 21:04  
Hallo
geht mir genauso ,meine Frau hat mich auch nach 10 Jahren verlassen und mir geht es richtig schei. dabei.Frauen haben das Glück das sie sowas viel besser verkraften . Mior tut es nur unheimlich weh ,kann nict mehr schlafen und hab in 1 Woche 2 Frikradellen gegessen , nicht weil ich hunger habe ,nein ich denk mal nur flüssig das macht der Körper nicht lange mit . Ich hoffe nur das das ganze nicht im Rosenkrieg endet , ich liebe sie immer noch aber Frauen wenn sie mal entschieden haben dann sind die knall hart



  27.12.2017 21:47  
Hallo,
wurde dieses Thema nicht 24.10.2010 eröffnet ?
LG



12
4
  28.12.2017 15:33  
hallo brauch mal einen rat , nachdem mich meine frau vor weihnachten verlassen hat und ich vollkommen im ungesissen hier bin gehen mir die gedanken rum ihre kinder mal anzuzschreiben ob die was wissen , aber eigentlich sollte man unbeteidigte ja da raus lassen ,ich könnte auch noch 2 freundinnen von ihr anschreiben , nur wenn die petzen oder vielleicht noch gar keine ahnung haben ja dann vieleicht wird sie ja dann noch kälter zu mir, und ich hätte noch mehr zerstört was meint ihr

Danke1xDanke


2
Berlin
2
  01.01.2018 12:23  
alless hat geschrieben:
hallo brauch mal einen rat , nachdem mich meine frau vor weihnachten verlassen hat und ich vollkommen im ungesissen hier bin gehen mir die gedanken rum ihre kinder mal anzuzschreiben ob die was wissen , aber eigentlich sollte man unbeteidigte ja da raus lassen ,ich könnte auch noch 2 freundinnen von ihr anschreiben , nur wenn die petzen oder vielleicht noch gar keine ahnung haben ja dann vieleicht wird sie ja dann noch kälter zu mir, und ich hätte noch mehr zerstört was meint ihr



Hi, so schwer es fallen mag - nie die Kinder einbeziehen/benutzen. Sollte es irgendwann eine Umgangsklage geben damit du die Kinder sehen kannst, wird das garantiert gegen dich verwendet.

Danke2xDanke


803
594

Status: Online online
  04.01.2018 13:36  
Hallo Hans,

Vielleicht hast du die Möglichkeit dich in deiner Umgebung einem Verein anzuschließen? Dort kannst du reale Kontakte kennenlernen und kommst aus der Einsamkeit raus in dem du eine Aufgabe hast und dir Erfolgserlebnisse verschaffst.

Es gibt Vereine für Menschen mit Behinderungen aller Art. Das könnte Druck rausnehmen und es wird dort nicht erwartet, dass du auf andere gleich freudestrahlend zugehst. Jeder in seinem Tempo, so wie er mag.

Hier könntest du dich schriftlich erkundigen:

http://www.einfach-teilhaben.de/DE/LS/M ... nhalt.html

Danke1xDanke


4990
2
RGB-West
3710
  04.01.2018 16:11  
Hans langt's (seit 2011)...


« Ich komme einfach nicht mit der Art meines Mann... Mein Mann hängt an der DDR » 

Auf das Thema antworten  9 Beiträge 

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Beziehung, Trennung und Agoraphobie

» Agoraphobie & Panikattacken

35

3333

23.02.2009

Auszeit von der Beziehung - Trennung Hilfe

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

59

2038

16.01.2017

Mann hat ADS und Borderline - Trennung der Beziehung

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

8

1201

27.12.2017

Trennung nach über 10 Jahren Beziehung

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

23

698

29.06.2018

Wem hat eine neue Beziehung nach Trennung geholfen?

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

54

1570

06.02.2018










Partnerschaft & Liebe Forum