Pfeil rechts
6

Hallo liebe Forenmitglieder, sorry für den langen Text.
Aber das muss ich mal loswerden.
Ich möchte mal versuchen kurz und knapp meine Story zu erzählen.
Ich war fast ein Jahr mit einer Frau zusammen.
Ich war schrecklich verliebt. Um ehrlich zu sein das erste mal in meinem Leben.
Nach ca 6 Monaten haben wir uns etwas seltener gesehen, ich gab ihr alle Freiheiten die sie wollte was ausgehen und Freizeit betrifft. 
Sie ging regelmäßig Feiern etc. 
Wir hatten uns einander versprochen treu zu bleiben. Sie sagte immer das es nicht in Frage käme was mit anderen anzufangen. 
Ich glaubete ihr das auch. Sie hat mir immer eine glücklich verliebte vorgespielt.

Wie ich dann ein Jahr nach der Beziehung durch eine Unbekannte rausfand hatte sie ein "System" 
Sie kannten sich nicht persönlich aber an der Uni spricht sich sowas rum unter Frauen. 
Sie traf sich immer abwechselnd mit Männern die aus verschiedenen Städten kamen, mir hat Sie eine Beziehung vorgekaukelt mit allem was dazu gehört. Konzerte besuchen, Wochenendausflüge etc.

Als sie dann schluss machte nannte sie mir keine Gründe.
Ich fragte ob Sie jemand anderes kennen gelernt hatte, sie verneinte. 
Ich kam damit nicht wirklich klar, wieso konnte Sie mir gegenüber nicht Ehrlich sein? Ich fing danach an mich täglich zu betäuben....
Ich wäre damit klargekommen wenn sie das angesprochen hätte undd ehrlich gewesen wäre.
Sie hat mir ca 7 Monate verwehrt mich selbst weiterzuentwickeln und sich Liebe und Emotionen von mir genommen. 
Ich gab ihr auch alles was ich hatte. 
Für mich wäre es einfacher gewesen das alles hinter mir zu lassen, wenn sie mich aufgeklärt hätte.
Also führte ich ein "ähnliches" Liebesleben viele Affären und ONS um mich an Ihr zu "rächen". 
Was mich nach 3 Jahren zu einem seelischen Wrack gemacht hat. Obwohl ich von anfang an immer mit offenen Karten gespielt habe.
Ich schrieb ihr ungefähr einmal im Jahr.
Sie war immer abweisend, deswegen schrieb ich sie auch nur vielleicht einmal im Jahr an. 
Das letzte mal im Januar sie schrieb sie sei einfach gegangen ohne wass zu sagen. 
Sie meinte es sei eine Erfahrung, lern daraus, sie schrieb sehr aggressiv wolle keine beziehung jeglicher art nach all den Jahren zu mir aufbauen will. 
Ich habe aber nicht nachgefragt, wieso, weshalb, warum sie das nicht will. Und einfach in Ordnung geschrieben.
Daraufhin hat sie mich blockiert bei Facebook. 
Ich habe sie online gestalked,(ich weiß das sollte man nicht tun)
Ich fand ein Foto auf Insta mit unter anderem dem Hashtag #Yologamie gefunden was in der neuen Jugendsprache soviel heißt wie offene Beziehung, sie bekennt sich mittlerweile öffentlich zu ihrem Lebensstil. Was ich auch ok finde wenn es jemanden glücklich macht, aber einem betroffenen Menschen sowas zu versschweigen und ihm was vorzuspielen was garnicht ist, ist das allerletzte. 
Meine Frage ist warum macht man sowas? 
Ego, Selbstbewusstsein?
Wieso kann man jemandem gegüber NACH 7 Jahren nicht ehrlich sein, und sowas einfach als nicht passiert darstellen?
Ich leide irgendwie immer noch darunter und habe Ende nächsten Monat einen Termin bei einem Psychotherapeuten.

Vielen Dank fürs Lesen

25.05.2018 18:11 • 27.05.2018 #1


9 Antworten ↓


guteFee
Mach deinem Namen alle Ehre und streiche diesen "Lebensabschnitt" aus deinen Gedanken!

Du vergeudest nur kostbare Zeit und könntest schon in Gedanken auf deiner Trauminsel sein!

Lass das grübeln, bringt Dir nichts außer Kummer.

25.05.2018 19:11 • x 2 #2



Sie führte eine offene Beziehung, ohne mein Wissen

x 3


Das war weiß Gott keine schöne Erfahrung, die Du das machen musstest. Gründe für ein solches Verhalten gibt es viele. Abhaken und froh sein, dass die Beziehung nicht noch länger gedauert hat. Einen anderen Weg gibt es nicht.

Andere Mütter haben auch hübsche Töchter. Die Vergangenheit kannst Du nicht mehr ändern. Für Deine Zukunft kannst Du eine Menge tun. Pack es einfach an!

Alles Gute für Dich.
@ guteFee
Schön hast Du das formuliert und sehr treffend

25.05.2018 19:35 • x 2 #3


FeuerWasser
Zitat von Optimist:
Also führte ich ein "ähnliches" Liebesleben viele Affären und ONS um mich an Ihr zu "rächen". 


Und, hast du dich damit an ihr gerächt? Liegt sie jetzt so richtig am Boden?
Sie hat mir dir gespielt, du warst enttäuscht und verletzt aber deswegen muss man doch nicht losziehen und einen solch
schädlichen Lebensstil führen wenn das vorher im Leben offenbar nicht in dein Repertoire gehörte.

Du wirst einem Menschen NIE weiter als vor die Stirn gucken können. Man kann mit genügend Zeit und Beobachtung einige Risikofaktoren ausschließen
und aufgrund der Reaktion des Gegenübers lässt sich für gewöhnlich auch ableiten wie er zu einem steht. Ich finde, dass deine Reaktion und dieses jahrelange
hinterher betteln und leiden in gar keinem Verhältnis mehr steht. Es ist gut, dass du dich an einen Therapeuten wendest und mit dessen Unterstützung für dich
hoffentlich einen gesunden Weg findest um damit abzuschließen und auch mehr Selbstfürsorge betreiben kannst für weitere Enttäuschungen denn die werden im Leben
nicht ausbleiben.

25.05.2018 20:21 • x 2 #4


Vielen Dank für die aufmunternden Antworten.
Es wird auch Langsam Zeit das ich es ein für alle mal hinter mir lasse...
Es gibt einige Erinnerungen die ich leider schwer vergessen kann.
z.B. hat diese Kreatur am Valentinstag Geburtstag... Schrecklich!
Dieses Jahr ist es mir Gott sei dank nicht aufgefallen da ich keinen Partner habe...
Ich will diese Assoziationsketten ein für allemal sprengen. Wie es mir vollständig gelingen wird weiß ich leider noch nicht genau...

25.05.2018 20:37 • #5


kirasa
Heute gibt es aber viele Liebeskranke..

Ich denke, du solltest sie als erstes von deinem Podest runternehmen,damit Platz ist für eine neue Liebe mit Zukunft.Als sich nach was zu sehnen was nicht sein wird.
So lange du da hinter her träumst wirst du nie wirklich frei sein.

Was ich nicht verstehe, woher weißt du, dass sie untreu war in eurer Beziehung? ( Überschrift deines Thema)

25.05.2018 20:57 • #6


Vielen Dank für die aufmunternden Antworten!

Ich weiß mittlerweile das es nicht der richtige Weg war! Ich war in der Zeit leider nicht ehrlich gegenüber mir selbst und bin vor dem zu verarbeitenden geflüchtet. Ein Fehler Das weiß ich heute!
Es gab einige Begegnungen in der Zeit, ich habe sie wie Luft behandelt... Wenn sie mir über den Weg lief habe ich ihr bewusst nicht in die Augen geschaut...
Einmal war ich auf dem weg nach Hause vom Feiern.
Sie kam mir mit einem deutlich jüngeren Kerl entgegen den Sie wohl abgeschleppt hatte...
Ich ignorierte sie wieder komplett.
Und einmal ist das selbe umgekehrt passiert mit meiner längeren Affäre wo ich sie wieder komplett ignoriert habe...
Lag sie am Boden?
Sicherlich nicht, aber es kann bestimmt sein das sie verärgert war in dem Moment...

Es wird aber Langsam Zeit das ich es ein für alle mal hinter mir lasse...
Es gibt einige Erinnerungen die ich leider schwer vergessen kann.
z.B. hat diese Kreatur am Valentinstag Geburtstag... Schrecklich!
Dieses Jahr ist es mir Gott sei dank nicht aufgefallen da ich keinen Partner habe...
Ich will diese Assoziationsketten ein für allemal sprengen. Wie es mir vollständig gelingen wird weiß ich leider noch nicht genau...

25.05.2018 21:00 • #7


@kirasa
Ja danke das stimmt, ich bin auf dem besten weg dabei sie endgültig aus meinen Erinnerungen zu kicken...
Es gab so viele Vorfälle die ich nicht ernst nahm weil ich ihr Vertraute.
Sorry mir wird ein bisschen übel wenn ich daran denken muss und alles wieder hochhole...
Deswegen versuche ich mich kurz zu fassen und gehe nicht in die Details nenne auch nur die 2 wichtigsten Dinge, weil den Rahmen sprengen würde...
Ein guter Freund erzählte mir kurz nahc der Trennung sie habe mit einem gemeinsamen bekannten geschlafen... Ich habe den bekannten aber nicht drauf angesprochen...

Die "Unbekannte" lernte ich ca ein Jahr nach der Trennung beim Vorglühen für eine Party kennen, zu der mich ein freund mitnahm.
Später auf der Party gingen wir raus und unterhielten uns intensiv ich weiß nicht mehr worüber, und ich erwähnte den namen meiner Ex.
Sie sagte darauf das es mir nicht gefallen würde, was sie jetzt sagen würde. Meine ex sei eine Freundin ihrer freundin und sie hat wohl damit geprahlt das sie Männer abschleppe und sich ein "System" aufgebaut hatte.
Sie würde sich Männer aus verschiedenen Städten "nehmen" und sie in regelmäßigen abständen Treffen so lange sie Ihr gefallen etc...
Das alles war in einer kleinen Unistadt deren Namen ich nicht nennen möchte. "Da kennt jeder jeden" Vor allem wenn es leute mit einem Migrantenhintergrund sind wie die beteiligten Personen inklusive mir....

25.05.2018 23:22 • #8


kirasa
naja dann muss sie bald weit wegziehen, wenn sie sich durch ihr eigenes System *beep*.

Am besten dir wird bewusst, dass sie nicht deine Liebe war, auch wenn du schwer verliebt warst/ bist

irgendwo ist jemand die auf dich wartet und zuckersüß ist und wirklich Liebe verdient hat.Es ist schade, wenn Männer sich aber mehr nach einen solchen hingezogen fühlen.Ist eben halt immer aufregender , weil sie nicht durchschaubar sind.
Meine ich jetzt allgemeinbezogen, nicht nur auf dich.
Ich wünsche dir das, solange sie dir noch im Kopf rumschwirrt oder Du Dich über sie aufregst, bist du immer noch nicht über sie hinweg.

LG kirasa

26.05.2018 21:04 • #9


Sowas habe ich auch erlebt.Es waren zwar nur 3 Monate,aber ich war 6 Jahre vorher alleine.Solche Menschen wie mich können diese Ausnutzer nur zu leicht manipulieren.

Es ist Heutzutage unmöglich, sein Herz irgendjemanden komplett hintergedankenfrei zu offenbaren.Ich habe es gemacht und habe 2 Jahre an dieser Geschicte zu knabbern gehabt.

2 jahre meines Lebens verdorben.Dafür waren die 3 Monate es nicht wert.

Die guten bekommen meißtens solche kranken x..

Die Welt verändert sich und emotionlose und morallose Menschen wachsen heran.

Lasst Euch niemals zerstören.

27.05.2018 23:02 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag