Pfeil rechts

R
hallo,

bin beim googeln auf eure seite gestossen und hängengeblieben.........
such seit längerem rat bzw. die meinung von gleichgesinnten.......

kurz zu mir.......

weiblich, 34 jahre, seit vielen jahren in einer festen beziehung......mit höhen und tiefen.........dachte abet immer dass mir sowas wie ein seitensprung nicht passieren kann........wurde vom gegenteil überzeugt.

habe durch zufall erfahren dass mich mein partner betrogen hat.

es war ein einmaliger ausrutscher....er hat mir alles erzählt und gestanden, nachdem ich ihn darauf angesprochen habe..

habe ihm eine zweite chance gegeben........danch lief alles super...........bis ich nach 2 wochen nachts aufgewacht bin ( das war im februar)...totale unruhe hatte, aufstehen musste, panische angst hatte, das gefühl hatte, keine luft zu bekommen, der gesamte oberkörper und die arme sich anfühlten als ob sie heiss wären........

das ganze kam in abgeschwächter form noch 2-3 mal vor........einige tage später.....

seit dem fühlte ich mich körperlich total krank.....und ich war 2x in der notaufnahme im krankenhaus......die haben es einmal auf einen beginnenden viralen infekt, das andere mal auf meine sowieso schon bestehenden beschwerden mit der wirbelsäule geschoben.

ich ließ alles untersuchen, bis mir ein arzt, bei dem ich eigentlich wegen meiner schilddrüse war, sagte.....dass dies eine panikattacke wie aus dem lehrbuch sei!

panikattacken hatte ich seit dem keine mehr aber.....ich fühle mich schlecht, manchmal so schlapp dass mir alles zuviel ist, kopfschmerzen ab und zu, herzschmerzen, schwindel, druckgefühl kopf........

war beim kardiologen.......herz ist bestens
war beim augenarzt..........gucke wie ein adler
war beim internisten.....blutwerte alle toll bis auf hb wert, der ist minimal zu wenig (11,9)
war beim orthopäden........bin dort schon lange wegen hws und bws-beschwerden in behandlung, mache physiotherapie......

habe seit dem wieder mit sport begonnen....da fühle ich mich wohl und der bekommt mir!

termin beim neurologen steht noch aus, da ich angst habe was am kopf zu haben ( wie das klingt)....angst vor tumor ist groß.....

arbeit nun leider auch noch im medizinischen bereich, d.h. ich habe den ganzen tag mit kranken zu tun.......und seit februar habe ich das gefühl, dass es mir dabei noch schlechter geht....... hat jemand brustkrebs, denke ich, dass ich auch welchen habe........aus blauen flecken wird dann schnell leukämie, dann ist da noch die angst vorm gehirtumor........

bis februar hatte ich das gefühl, normal zu sein, doch inzwischen habe ich das gefühl dass mich da was aus der bahn geworfen hat....

es gibt gute tage aber es gibt auch ganz schlechte tage, da fühle ich mich wie ein aussenseiter, habe das gefühl psycho zu sein, habe angst dass man es mir anmerkt.....fühle mich irgendwie als aussenstehend.......

habe auch das gefühl, die lust an allem verloren zu haben, fühle mich schnell genervt und überfordert und kann mich irgendwie an gar nicht mehr richtig erfreuen.......

ich kann das so schlecht beschreiben, deshalb ist das hier auch so lang geworden..........

vielleicht gibt es ja ein paar meinungen dazu...würde mich freuen...

16.06.2009 10:24 • 16.06.2009 #1


9 Antworten ↓


Z
Das Positive zuerst:

Organisch bist du kerngesund


Das solltest und musst Du Dir immer vor Augen halten.

Nun das Negative:

Bei Dir schleichen sich langsam die verkehrten Denkweisen ein und da solltest Du schleunigst dran arbeiten.
Verfestigt sich das, bedarf es viel eigener Motivation und Selbstdisziplin, diese Denkfehler wieder abzulegen.

Der Arzt hat es richtig diagnostiziert...Panikattacke...
Und?
Was hast Du seitdem unternommen dagegen?

16.06.2009 10:41 • #2


A


Seitensprung Panikattacken - fühle mich krank seitdem

x 3


R
noch steht ja der wichtigste termin für mich aus.....
neurologe...
doch was am kopf zu haben, was den schwindel bzw. dieses taube gefühl auslöst, macht mir grosse angst!

ansonsten war ich zu einer beratung, dort hat man mir eine verhaltenstherapie empfohlen, von der ich jedoch bisher abstand genommen habe, da ich nicht zu sehr in diese psycho-schiene gedrängt werden möchte.

das jetzt nicht falsch oder böse verstehen, aber ich war immer stark und für alle da und hatte irgendwie nie schwächen...........dann kam das und seitdem geht es mir schlecht.

ich weiss dass ich viel stress in der letzten zeit hatte und dass die enttäuschung durch meinen partner das fass zum überlaufen gebracht hat.

bei der psychologischen beratung wuerde auch gesagt, dass mir durch die panikattacke zum ersten mal bewusst wurde, dass das leben endlich ist ( nicht unendlich) und ich mir zum ersten mal riesengroße sorgen um mich selbst gemacht habe. seitdem achte ich noch viel mehr auf alle meine körperfunktionen.......aber das nervt!

ich will einfach wieder glücklich, sorglos und normal durchs leben gehen und nicht das gefühl haben, dass ich anders bin, mich krank fühle und alles doof und nervig finde!

16.06.2009 10:50 • #3


K
was genau hast du mit schilddrüse?eine kranke schilddrüse kann solche beschwerden machen

16.06.2009 10:50 • #4


R
nee, schilddrüse ist getestet....

habe jahrelang l-thyroxin 50 genommen wegen autiommunerkrankung der schilddrüse.

der arzt der jetzt auch die panikattacke der schilddrüse diagnostiziert hat, hat gesagt, dass meine werte ok sind und dass ich keine tabletten mehr nehmen soll.

seit märz nehme ich jetzt keine tabletten mehr.

16.06.2009 10:53 • #5


K
wenn du hashimoto hast , also diese autoimmunerkrankung der sd ,must du lebenslang LT nehmen

ärzte haben oft keine ahung von guten werten

schau mal hier

http://www.ht-mb.de/forum/index.php

16.06.2009 11:10 • #6


C
Hallo....
vielleicht hast Du Dir einfach zuviel zugemutet in den lezten Jahren.
Burn Out würde ich sagen .
Das dein Freund Dich betrogen hat ist bestimmt auch nicht spurlos an dir vorbei gegangen auch wenn Ihr jetzt wieder glücklich seit. .

Vielleicht würden Dir mal ein paar Tage Urlaub guttun in anderer Umgebung.

Lg.Eva

16.06.2009 11:18 • #7


R
hi eva,

an burn out habe ich auch schon gedacht....
es gibt eigentlich nichts woran ich nicht denke.
es kann sovieles sein und ich war schon bei so vielen ärzten.......

habe in 2 wochen urlaub und bin gespannt wie es mir da geht.!

bzgl. der schilddrüse, fand den tipp von kadisha ganz gut, habe mir jetzt noch einen termin bei einem anderen schilddrüsenarzt geben lassen.....

16.06.2009 11:38 • #8


C
na ein Versuch ist es wert....

vielleicht ist es aber wirklich nur die Psyche die Dir die Probleme macht.
Wir denken immer wir wären stark wenigstens nach aussen hin lassen uns nicht unterkriegen von Niederlagen ....aber im inneren siehts anders aus

Wünsche Dir Gute Besserung und einen erhohlsamen Urlaub....

lg.

16.06.2009 11:43 • #9


K
ja schau mal unbedingt in dem link vorbei.
ist echt gut das forum da
bin da übrigens auch

du wirst erschrecken,dass jeder zweite da ,der eine sd erkrankung hat solche pa und symptome hat

16.06.2009 11:54 • #10


A


x 4