Pfeil rechts
140

Wambologie
Zitat von Miyako:
Dass man seine Themen selbst nicht löschen kann, ist nicht unüblich. Aber auf Wunsch hin muss das durch eine berechtigte Person normalerweise immer möglich sein.Hast du da schon jemanden kontaktiert und um Löschung gebeten?


"Psychic.de ist ein anonymes Selbsthilfe Forum. Die Verantwortlichkeit eines Beitrags liegt beim Mitglied selbst. Gelöscht werden auf Wunsch nur die persönlichen Daten. Damit sind z. B. folgende Daten gemeint: Bilder, E-Mail, Telefonnummer, Fax-Nummern, Anschriften oder Realnamen. "

Da hilft wohl nur auf Kulanz zu hoffen.

15.10.2020 20:33 • #81


Miyako
Hmm. Ok, kenn ich so nicht. War auch der Meinung seit der DSGVO-Geschichte sind die Betreiber verpflichtet auf Wunsch die gespeicherten Daten eines Nutzers zu löschen.

15.10.2020 20:38 • #82



Hilfe, meine Frau hat sich entliebt!

x 3


Wambologie
Zitat von Miyako:
Hmm. Ok, kenn ich so nicht. War auch der Meinung seit der DSGVO-Geschichte sind die Betreiber verpflichtet auf Wunsch die gespeicherten Daten eines Nutzers zu löschen.


Es seidenn du stimmst den Nutzungsbedingungen einer Plattform schriftlich zu.

Das wäre aber auch ein Unding. Dann würde niemand mehr eine solche Seite kostenlos anbieten können, wenn alle 5 Minuten jemand ankommen könnte und um Löschung eines Beitrags oder eines ganzen Thread bitten würde. Das wäre Arbeit ohne Ende, wenn sich das durchsetzt.

15.10.2020 20:45 • #83


NIEaufgeben
Man muss es sich halt vorher überlegen ob und was man hier fragt und schreibt....

Jeder schreibt ja über sich selbst und somit sollte man auch nichts zu verstecken haben....

Wenn ich könnte würde ich auch einige meiner Themen löschen wollen aber das geht nun mal nicht also akzeptiere ich das .

Ich hätte bei ein paar themen einfach vorher mein Hirn einschalten müssen vor dem schreiben

15.10.2020 20:48 • x 3 #84


Soma
Zitat von NIEaufgeben:
Wenn man nicht gefunden werden will,sollte man seinen Nickname nicht verraten...Mein Mann kennt meinen auch,aber da ich nichts zu verheimlichen habe ist das für mich kein problem


Ich habe auch nichts zu verbergen. Es geht mir um was anderes.

15.10.2020 20:54 • #85


Acipulbiber
Zitat von Wambologie:
Das wäre aber auch ein Unding. Dann würde niemand mehr eine solche Seite kostenlos anbieten können, wenn alle 5 Minuten jemand ankommen könnte und um Löschung eines Beitrags oder eines ganzen Thread bitten würde. Das wäre Arbeit ohne Ende, wenn sich das durchsetzt.

Genau. Und nach welchen Kriterien soll entschieden werden ob gelöscht wird oder nicht

15.10.2020 20:57 • x 1 #86


Angor
Zitat von Psychic Team:
§ 9 Nutzungsrecht und Urheberrecht

1. Das Urheberrecht für Ihre Themen und Beiträge, soweit diese urheberrechtsschutzfähig sind, verbleibt grundsätzlich bei Ihnen als Nutzer. Sie räumen dem Anbieter jedoch mit Einstellung eines Themas oder Beitrags das Recht ein, das Thema oder den Beitrag dauerhaft auf seinen Webseiten vorzuhalten. Zudem hat der Anbieter das Recht, Ihre Themen und Beiträge zu löschen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu schließen.

2. Die zuvor genannten Nutzungsrechte bleiben auch im Falle einer Kündigung des Foren-Accounts bestehen.

15.10.2020 21:02 • x 1 #87


Angor
Beitrag gelöscht, doppelt

15.10.2020 21:04 • #88


NIEaufgeben
Wieso hast du dir 2018 keine sorgen darüber gemacht das deine Frau dich hier hätte finden können?

Ihr hattet damals schon massive Probleme und du hast dich hier ausgekotzt...
Und sogar gesagt das du die Situation zwischen euch nicht mehr erträgst....

Das war im April 2018
Wieso heute plötzlich diese sorgen?

Ich würde mir wirklich mal Gedanken machen ob eure Beziehung noch einen Sinn hatt denn nach über zwei Jahren mit solchen Problemen kann es ja nicht so eine solide Beziehung sein

Sorry ist nicht böse gemeint wirklich nicht
Sondern nur meine persönliche Meinung

15.10.2020 21:13 • #89


Angor
So, noch mal, mein Geschriebenes wurde nicht gesendet, dafür zwei Mal das Zitat, warum auch immer.
Also, Deinen Thread können auch nichtangemeldete User lesen, daher würde ich die Moderation anfragen und bitten, ob Sie Deinen Thread nicht unter "Tagebücher "verschieben können.

Dann kann man nur lesen, wenn man angemeldet ist.

15.10.2020 21:14 • x 3 #90


Soma
Wer von Euch ist denn Sponsor Mitglied, und ab wann bin ich das?

16.10.2020 15:34 • #91


hereingeschneit
Geh auf den Link - Spende - Unterstütze das Forum
Da findest du Antworten zu deiner Frage.

16.10.2020 16:01 • x 1 #92


Soma
Ich glaube gerade wieder, dass meine Bemühungen sich nicht lohnen werden. Meine Frau sagt, wenn sich mein Sohn am Tisch schlecht benimmt, dann liegt das an mir. Auch wenn ich nur da sitze und esse. Meine Ausstrahlung würde ihn dazu bringen, mit dem Essen respektlos umzugehen (herumstochern, Essen auf den Teller werfen, statt zu legen, was er nicht mag, wirft er mir oder meiner Frau in den Teller, ohne ein Wort). Ich sage mittlerweile schon nichts mehr, weil ich eine Auseinandersetzung nicht provozieren will. Nach all dem was war, habe ich einfach Angst, etwas falsch zu machen. Dann heißt es nämlich wieder, ich arbeite nicht an mir und es wäre immer das Gleiche.
Ich gehe mit solchen Situationen vielleicht anders um als sie. Bei mir gibt es sowas am Tisch einfach nicht, und das weiß er. Macht er es trotzdem, dann ermahne ich ihn sehr deutlich. Wenn er dennoch weitermacht, werde ich noch deutlicher und sage, dass ich so ein benehmen am Tisch nicht dulde. Da kann der Ton dann, nach mehrmaligen Ermahnungen, schon etwas schärfer sein. Meistens steht er dann beleidigt vom Tisch auf und geht Türen knallend in sein Zimmer. Dann heißt es von meiner Frau, wegen meiner "schlechten Laune" ist jetzt wieder so negative Stimmung. Sie verwechselt schlechte Laune mit deutlicher Ankündigung, denke Ich.
Sie macht das anders. Sie geht nicht auf das schlechte Benehmen unseres Sohnes ein, und versucht ein Gesprächsthema aufzugreifen, damit er gedanklich abgelenkt ist, und sein schlechtes Benehmen am Tisch "vergisst". Das klappt bedingt. Ich bin dagegen der Meinung, dass ein 8 jähriger Junge, nicht mehr wie ein Kleinkind abgelenkt werden muss, dass er so etwas nicht macht.
Jedenfalls liegt nach solchen Situationen wieder etwas in der Luft, das die Stimmung zwischen meiner Frau und mir vergiftet.
Wie gerade erwähnt, habe ich heute am Tisch nichts dazu gesagt. Als meine Frau und ich dann noch allein am Esstisch saßen, fragte ich sie, wie wir das wohl in den Griff bekämen. Daraufhin sagte sie, dass das alles an mir liegt. Keine gute Reaktion bzw. Einstiegssituation für ein Gespräch, wie ich finde. Dass das dann eher wieder sehr wertend und ungut verläuft, ist nicht besonders verwunderlich. Liege ich da wirklich so falsch?

18.10.2020 13:44 • #93


Soma
Zitat von hereingeschneit:
Geh auf den Link - Spende - Unterstütze das ForumDa findest du Antworten zu deiner Frage.


Ja ich hab gespendet. Das Thema bleibt, und ich führe es nun einfach weiter, wenn mir danach ist.

18.10.2020 14:07 • x 1 #94


Icefalki
Zitat von Soma:
Liege ich da wirklich so falsch?


Ja und Nein. Aber es geht nur sekundär um Erziehung, es geht darum, dass ihr nicht auf einer Linie seid, weil eine Unfähigkeit besteht, generell die Sachlage zu klären: Was wird aus uns beiden?

Ist wie bei den Ängsten, man kreist ständig um die Symtome, aber nicht um die Ursache. Solange hier keine Klarheit herrscht, wird das nix. Oder eben immer schlechter.

Änderungen bedeuten, das Wissen, was es zu ändern gilt. Und bei euch heisst es, wollen wir noch miteinander leben. Gilt für dich, gilt für deine Frau. Nebenkriegsschauplätze bringen nichts.

18.10.2020 14:31 • x 3 #95


hereingeschneit
Also ich sehe das eher so wie du, aber das hilft dir auch nicht weiter. Ablenkung braucht ein Kind, wenn es Angst hat, aber nicht wenn es um Regeln geht. Er soll die Regeln ja einhalten und nicht wegen Ablenkung vergessen. Wenn die Ablenkung vorbei ist, dann tut er ja wieder was er will. Aber wie gesagt, auch wenn ich das so sehe, bringt es dich nicht weiter.
Nachdem deine Frau deine Erziehung nicht teilt und damit deine Autorität ja untergräbt bzw nicht unterstützt würde ich ihr sagen, dass sie einfach die Erziehung übernehmen sollte. Und wenn dein Sohn sich schlecht benimmt, dann gehst du einfach mit dem Kommentar, dass du nicht mit jemanden am Tisch sein willst, der sich nicht benehmen kann.
Weiß jetzt auch nicht so genau, ob das jetzt von mir eine bockige, Einstellung ist, irgendwie schon, aber im Moment fühle ich so. Vielleicht fällt mir später noch was Besseres ein.
Andererseits kannst du ja anscheinend so nichts verändern, ohne dass es Spannung zwischen dir und deiner Frau gibt. Gespräche bringen euch wohl nicht weiter. Somit muss man sich eben überlegen, was man selbst verändern kann um damit besser klar zu kommen, denn deine Frau kannst du nicht verändern. Und wenn du deinen Sohn eben nicht erziehen darfst, dann bleibt doch nur der Rückzug, oder?

18.10.2020 14:36 • #96


Soma
Zitat von hereingeschneit:
Wenn die Ablenkung vorbei ist, dann tut er ja wieder was er will.


Ja das ist auch so. Er tut was er will. Genau das sage ich meiner Frau. Nach diesem Prinzip, wird sich am Verhalten nichts ändern. Sie meint, es ist immer noch besser, als "schlechte" Stimmung.

Zitat von hereingeschneit:
Und wenn dein Sohn sich schlecht benimmt, dann gehst du einfach mit dem Kommentar, dass du nicht mit jemanden am Tisch sein willst, der sich nicht benehmen kann.


Hab ich schon paar Mal gemacht. Da bin aber auch wieder ich derjenige, der jetzt falsch reagiert. Eigentlich kann ich nichts richtig machen.

18.10.2020 14:59 • x 1 #97


hereingeschneit
Zitat von Soma:
Eigentlich kann ich nichts richtig machen.

Darum geht es doch eigentlich gar nicht. Es geht darum, was du für richtig hältst und dazu auch zu stehen. Nicht mit Streit und um sich zu schlagen, sondern mit Taten. Du kannst z. B. zu deiner Frau sagen: Ich komme damit nicht zurecht, dass unser Sohn sich bei Tisch nicht benehmen kann. (Punkt. Das ist eine Tatsache.) Welche Möglichkeiten haben wir das zu ändern? Mir fallen da zwei ein, Ich darf ihn ermahnen, notfalls ins Zimmer schicken oder ich gehe, wenn er sich nicht benimmt.
Wie siehst du das? Was fällt dir dazu ein? Eine Änderung muss her, so kann ich das nicht.
Wenn sie sich nicht entscheiden kann oder was verändern will, dann musst du eine Entscheidung für dich treffen.

Im Prinzip macht deine Frau nichts anderes wie dein Sohn. Du bist der Böse, weil ihnen dein Verhalten nicht passt. Bei deinem Sohn würdest du es durchziehen, weil du davon überzeugt bist, dass es richtig ist. Und ich bin mir sicher, dass sich bei Konsequenz auch einiges verbessern lassen würde in seinem Verhalten. Das bocken würde nach und nach weniger werden. Wirkliche Harmonie würde einkehren.

18.10.2020 15:23 • x 1 #98


Soma
Zitat von hereingeschneit:
Ich komme damit nicht zurecht, dass unser Sohn sich bei Tisch nicht benehmen kann. (Punkt. Das ist eine Tatsache.) Welche Möglichkeiten haben wir das zu ändern?


Genau das hab ich heute getan. Deswegen meine Frage an sie, was wir da tun können, um das in den Griff zu bekommen.

18.10.2020 15:38 • x 1 #99


hereingeschneit
ok, ist dabei was sinnvolles raus gekommen. Du hast geschrieben, dass der Einstieg schlecht war.

18.10.2020 15:45 • #100



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag