2

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein riesen Problem damit anderen Menschen grenzen zu setzten und diesen meine Meinung zu sagen.
Besonderes schwer fällt mir das ganze in meiner Beziehung.
Mein Freund behandelt mich sehr respektlos.
Wie handhabt ihr das, wenn euch jemand / euer Partner nicht gut behandelt.
Was sind eure Konsequenzen?

20.12.2019 12:13 • 29.12.2019 #1


15 Antworten ↓


Schlaflose
Einen Partner hatte ich noch nie, aber wenn mich jemand nicht gut behandelt, dann wird er/sie das bereuen. Ich zahle es dann mit gleicher Münze heim und strafe denjenigen auch mit Nichtachtung und rede nicht mehr mit ihm.

20.12.2019 13:13 • #2



Hallo Mondschein2,

Grenzen setzten und konsequent sein?

x 3#3


@ Schlaflose
Ich wünschte ich könnte dass so wie du in meiner Beziehung umsetzten.
Aber da kommt immer diese blöde Angst, dass es dann aus ist
Wenn ich keine Angst, hätte würde ich ganz anderes handeln

20.12.2019 13:32 • #3


ich würde erstmal konkret Beispiele aus dem Alltag sammeln und aufschreiben (Art Tagebuch) und dann auch die Gefühle bei dir oder Symptome beobachten. Es ist wichtig, dass dir bewusst ist, ob Grenzüberschreitungen stattfinden oder nicht und/oder ob es ein rein kommunikatives Problem ist. Dann hast du Fakten, die du im Gespräch aufzählen kannst.
Respektloses Verhalten...nun er behandelt dich respektlos, weil du ihm bisher keine Grenzen gesetzt hast und evt. reagiert er auch seinen Frust an dir aus (reine Spekulation). Ich würde anfangen, kleine Grenzen zu setzen zB im Gespräch bei verbalen Ausfällen: stop, ich möchte nicht, dass du so mit mir redest. Wir können dann weiter reden, wenn du dich beruhigt hast und dann von Dir aus GEspräche beenden. Immer wieder sagen wie eine Schallplatte.

Ja diese emotionale Abhängigkeit ist ein anderes Thema, Angst vor Allein sein usw. Ich denke, den ersten Schritt hast du gemacht: Dir ist überhaupt bewusst geworden, dass du respektlos behandelt wirst. Mir selber war gar nicht mal bewusst, dass ich von meinen Eltern jahrelang "respektlos" behandelt wurde, weil ich es nicht anders kannte. Solang einem das nicht bewusst ist, kann man auch nicht dagegen steuern.

Schlägt er Dich? Das wäre dann eine ganz andere Nummer.

20.12.2019 15:05 • #4


Schlaflose
Zitat von Mondschein2:
@ SchlafloseIch wünschte ich könnte dass so wie du in meiner Beziehung umsetzten.Aber da kommt immer diese blöde Angst, dass es dann aus ist Wenn ich keine Angst, hätte würde ich ganz anderes handeln


Dann ist es natürlich aus und das wäre auch gut so. Warum willst du weiter mit jemandem zusammen sein, der dich schlecht behandelt?

20.12.2019 16:35 • #5


Zitat von blue1979:
ich würde erstmal konkret Beispiele aus dem Alltag sammeln und aufschreiben (Art Tagebuch) und dann auch die Gefühle bei dir oder Symptome beobachten. Es ist wichtig, dass dir bewusst ist, ob Grenzüberschreitungen stattfinden oder nicht und/oder ob es ein rein kommunikatives Problem ist. Dann hast du Fakten, die du im Gespräch aufzählen kannst.
Respektloses Verhalten...nun er behandelt dich respektlos, weil du ihm bisher keine Grenzen gesetzt hast und evt. reagiert er auch seinen Frust an dir aus (reine Spekulation). Ich würde anfangen, kleine Grenzen zu setzen zB im Gespräch bei verbalen Ausfällen: stop, ich möchte nicht, dass du so mit mir redest. Wir können dann weiter reden, wenn du dich beruhigt hast und dann von Dir aus GEspräche beenden. Immer wieder sagen wie eine Schallplatte.

Ja diese emotionale Abhängigkeit ist ein anderes Thema, Angst vor Allein sein usw. Ich denke, den ersten Schritt hast du gemacht: Dir ist überhaupt bewusst geworden, dass du respektlos behandelt wirst. Mir selber war gar nicht mal bewusst, dass ich von meinen Eltern jahrelang "respektlos" behandelt wurde, weil ich es nicht anders kannte. Solang einem das nicht bewusst ist, kann man auch nicht dagegen steuern.

Schlägt er Dich? Das wäre dann eine ganz andere Nummer.



Das mit dem Tagebuch ist eine sehr gute Idee.
Die ganz schlimmen Ereignisse habe ich mir sowieso schon notiert.
Es finden definitv Genzüberschreitungen statt.
Er beleidigt mich, meine Fähigkeiten, meine Familie, meine Freunde, meine Tiere...
Gestern hat er mich wieder respektlos behandelt...mit mir gesprochen, als wäre ich das Letzte.
Ich habe ihm dann gesagt, dass ich das so nicht mehr möchte.
Da kam von ihm direkt: mit dir muss man so reden, eine andere Sprache verstehst du nicht...
Ich bin dann einfach nur noch schockiert über dieses Verhalten.

Er schlägt mich nicht, höchstens mal im "Spaß" so kleine Tätscher.
Aber er droht mir oft mit Gewalt...

23.12.2019 19:38 • #6


Zitat von Schlaflose:
Dann ist es natürlich aus und das wäre auch gut so. Warum willst du weiter mit jemandem zusammen sein, der dich schlecht behandelt?


Leider hat er mich schon so weit, dass ich echt oft denke, es wäre meine Schuld, dass er mich so behandelt

23.12.2019 19:39 • #7


Miami
Ganz ehrlich, mit so jemanden würde ich keine Beziehung wollen.

23.12.2019 19:50 • #8


Kind-in-mir
Zitat von Mondschein2:
Aber er droht mir oft mit Gewalt...

Wie sieht das aus bzw was sagt er?

23.12.2019 19:52 • #9


rero
Drohung von Gewalt ist auch schon bereits Gewalt. (und im grunde genommen eine Straftat)
So etwas muss Du dir bestimmt nicht gefallen lassen....

Jetzt sind es Worte - morgen Taten. Warte nicht zu bis es zu spät ist!
Aus Deinem andere Thema hab ich gesehen, dass Ihr erst seit einem halben Jahr zusammen seid und er dich möglicherweise schon betrügt ?
Mein Tipp: Verlass den Typen, bevor etwas schlimmeres passiert - Du hast etwas besseres Verdient.
alles gute wünschen !

23.12.2019 19:58 • x 2 #10


@rero
Ja seine anderen "Frauengeschichten" stehen leider auch aus.
Ich kann ihm einfach nicht vertrauen, schließe es nicht aus, dass hinter meinem Rücken was mit anderen Frauen läuft.
Und das schlimmste an der ganzen Sache, man hatte mich vor ihm gewarnt, von allen Seiten.

Ich muss da weg!

23.12.2019 20:04 • #11


rero
Zitat:
Ich muss da weg!
JA! Einsicht ist der erste weg zur Besserung....

23.12.2019 20:06 • #12


Lillibeth
So jemand sollte keinen Raum in Deinem Leben einnehmen. Ist mit einer Störung auch so schon schwer genug. Und wenn das die Ursache für die Probleme ist dann mal nix wie weg da.

23.12.2019 21:03 • #13


Angor
Zitat von Mondschein2:
Aber er droht mir oft mit Gewalt...

Echt jetzt? Respektloses Verhalten, Beschimpfen, und dann nochmit Gewalt drohen? Der nächste Schritt wäre, Dich zu schlagen.
Mein Rat, bitte beende die Beziehung, bevor es eskaliert. Mit Liebe, Vertrauen und gegenseitigem Respekt, wie es in einer Beziehung sein sollte, hat das nichts (mehr) tun!

23.12.2019 21:10 • #14


Ihr Lieben, jedes eurer Worte es wahr.
Ich erkenne auch, dass ich mit dem Teufel in Person zusammen bin und dennoch schaffe ich es nicht mich zu trennen.
Es ist der Horror. Habe mich im Internet informiert, man nennt das wohl traumabonding.
Meine Güte in was habe ich mich da nur reingeritten.

Habe überinges mal analysiert, ehrlich gesagt lasse ich mich oft schlecht behandeln.
Habe gelesen, dass man sich immer die Frage stellen sollte: Was würde eine Königin jetzt tun?
Die hätte ihm schon längst in den A**** getreten!

29.12.2019 21:08 • #15


rero
Am besten du holst Dir Hilfe von jemandem. Alleine so etwas durch zu ziehen ist schwieriger als es scheint.
auf die schnelle gefunden:
https://www.trennung.de/trennungsberatung.html

...vielleicht findest du ja noch eine bessere Hilfe! - alles gute für die Zukunft !

29.12.2019 21:41 • #16




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag