Pfeil rechts
2

Hallo, ich bin gerade etwas überfordert. Nach über einem Jahr Fernbeziehung mit meiner Freundin befinden wir uns in einer Abwärtsspirale. Einerseits habe ich echt noch Gefühle aber es geht nicht wirklich voran mit unserer gemeinsamen Entwicklung und das Vermissen wird weniger. Dazu kommt, dass wir zwei völlig verschiedene Leben führen, die einer Zukunft doch negativ entgegenstehen. Ich bin alleinerziehender Vater und habe meine Karriere für mein Kind aufgegeben , meine Freundin ist Workaholic und sagt für Job auch mal Termine mit Ihrer "neuen " Familie ab. Natürlich muss man in so einer Partnerschaft Kompromisse eingehen, aber das Vertrauen ist futsch . Natürlich bringt sie sich ein und nimmt sich Zeit, aber mein Kind hat auch oft Vorrang, wie bei ihr der Job. Kennt ihr diese Gefühl, es geht nicht weiter, trotz Gefühlen in einer Sackgasse zu stecken ?

29.09.2017 14:58 • 06.10.2017 #1


4 Antworten ↓


Ihr beide scheint unüberbrückbare Unterschiede zu haben, was die Erwartungen an die Beziehung angeht.
Dazu kommt noch der riesige Unterschied, zwischen den Lebenssituationen und wie man herausliest, daß
sich diese auch nicht annähern werden. Wie soll das denn funktionieren, wenn beide so unterschiedlich sind
und völlig verschiedene Lebensmodelle haben? Früher hieß es immer daß sich Gegensätze anziehen, das
stimmt auch für eine Weile in der Verliebtheitsphase, die ja bekanntlich 2 bis 3 Jahre dauern kann und
sorgt dann auch für die Aufregung und Leidenschaft, die Du inzwischen vermißt, da das Konfliktpotential
durch die entstanden Differenzen, wegen der großen Verschiedenheiten, sich immer mehr verstärkt.
Danach setzen sich aber die Ähnlichkeiten klar durch und verbinden dauerhaft und stärker miteinander.

29.09.2017 16:02 • x 1 #2



Fernbeziehung - Vertrauen in das WIR verloren

x 3


Hoffnungsfroh
Kann es sein, dass deine Freundin unter Bindungsangst oder Beziehungsangst leidet? Dazu gehört eben auch die Flucht in die Arbeit und lieber Fernbeziehungen, als zu nah. Hilfreiche Seite, um ein paar Infos darüber zu bekommen, findest du hier:

http://www.silke-neuschulz.de

Frau Neuschulz ist Bindungsangst Coach/Therapeutin.

LG!

03.10.2017 12:46 • #3


Gerd1965
Für mich persönlich ist eine Fernbeziehung immer zum Scheitern verurteilt.
Ist halt meine Meinung...

03.10.2017 12:59 • x 1 #4


Hallo Leute! Ich leide unter totaler Bindungsangst! Immer wenn eine Beziehung auf mich zukommt, finde ich alle möglichen Gründe warum ich diesen Mann nicht lieben kann! Obwohl ich ihn in Wirklichkeit sehr liebe kann ich das nicht spüren weil die Zwänge so groß sind

06.10.2017 12:03 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag