Pfeil rechts

Hy,

Meine Vorgeschichte:

Vor 1 1/2 Jahren war meine jetzt 20 Jahre durchgehend andauernde Beziehung zu meiner gleichaltrigen Frau (haben auch zwei Kinder im Jungteenageralter) kurz vor dem aus. Laut Aussagen meiner Frau weil ich Sie in den beiden Jahren davor nicht mehr wirklich wahrgenommen habe, ich ihr nicht mehr das Gefühl gegeben habe begehrt zu werden. Das will ich auch garnicht wirklich abstreiten, es war allerdings keine andere Frau im Spiel. Ich habe dann von Ihr auch erfahren das sie im Sommer 2014 beinahe was mit einem anderen Mann begonnen hätte, es kam nicht zu Stande weil der auch gebundene Mann sich dann aber für seine Freundin entschieden hat. Allerdings ist für mich persönlich die Tatsache das sie offensiv versucht hat mit dem Mann in sexuellen Kontakt zu kommen fast schlimmer als das es eben nur nicht passiert ist aber eben nur weil der andere Mann NEIN gesagt hat. Auch weiß ich das meine Frau nach der damals dann stattgefunden großen Aussprache mir versichert hat das es zu diesem Mann keinen Kontakt mehr gibt bzw. ds ganze für Sie abgeschlossen sei, Sie Ihn aber regelrecht weiterhin über soziale Medien "gestalkt" hat, also kein direkter Kontakt sich aber fast täglich Bilder von Ihm angesehen hat. Also war Ihre Aussage eine Lüge ! Habe Sie hierzu auch zur Rede gestellt und sie bedauerte es zutiefst das Sie mich in diesem Punkt angelogen hat. In der Zwischenzeit kann ich aber definitiv sagen das es zu diesem Mann wirklich keinen Kontakt mehr gibt. Ich bin seit der ganzen Sache wirklich ein WIEDER sehr aufmerksamer Ehemann geworden der wirklich sehr an Sich und an den Punkten die an mir kritisiert wurden, gearbeitet hat. Soweit so gut.

Nun zu meinem Problem. Seit der damaligen Sache sagt mir mein , ich nenne es mal Bauchgefühl , immer wieder mal das irgendwas nicht "stimmt" , werte Kleinigkeiten oder minimale Veränderungen an Ihrem Verhalten, solche die Sie früher sicher auch schon genauso hatte, total anders. Habe auf einmal die "Mega Antennen" für solch minimale Veränderungen bekommen. Habe immer wieder mal, ohne einen wirklich begründeten Verdacht zu haben, das Gefühl , bei kleinen Verhaltensänderungen Ihrerseits ein anderer Mann im Spiel sein könnte bzw. fühl ich mich dann zurückgestossen wenn sie mal nicht so reagiert wie ich mir das gedacht habe. Mich macht diese Sache leicht "wahnsinnig" da ich das ja alles so garnicht will. Schon damals als Sie meinte mit dem anderen Mann ist nichts mehr hat mit meine Bauchgefühl aber recht gegeben als ich herausgefunden habe das sie ihn weiter "passiv stalkt". Natürlich haben wir auch darüber schon einige Male geredet, aber sie meinte "Sie weiss nicht was Sie tun soll, Sie macht ja garnichts, sie macht nichts anders wie all die Jahre davor wo noch alles gepasst hat". Weitere Gespräche zu diesem Thema werden von Ihr, teils auch berechtigterweise, schnell mit den Worten "darüber haben wir eh schon so oft geredet" abgebrochen. Ich weiß eben nun nicht ob diese Dinge die ich immer wieder fühle nun wirkliches echtes Bauchgefühl sind auf die ich wirklich hören sollte oder mittlerweile schon Verlustängste aufgrund der damaligen Vorkommnisse sind. Ich würde endlich gerne wieder ohne diesen ständigen "Zweifeln" meine Ehe führen wollen !

28.01.2016 15:56 • 30.01.2016 #1


3 Antworten ↓


crazycynd
Hallo.ich kann dein gefühl schon verstehen ind stecke so ziemlich in einer ähnlichen situation... ich frage mich auch oft ob es mein bauchgefühl ist oder ich mir etwas zusamnenspinne.. aber ixh glaube, wir spinnen uns dort was zusamnen... aus angst macht unsere gehirn sachen,die wir nocht wollen...

28.01.2016 17:20 • #2



Bauchgefühl oder Verlustangst ?

x 3


Zazazu
Macht es denn einen unterschied? Klar möchte man jetzt sofort genau wissen was der andere denkt oder getan hat aber sehe es mal so.... Wenn sie dich betrügen will dann wird sie es so oder so. Sie wird es dir entweder selbst gestehen oder du wirst es heraus finden. Oder aber es passiert gar nichts. Du wirst es nicht kontrollieren können. Versuche ihr ein guter Mann zu sein fordere aber auch ein dass auch du "gesehen" wirst in der Beziehung. Wenn jmd gehen will geht er so oder so. Klingt kalt aber mit Vorahnungen oder Befürchtungen kann man mehr kaputt machen als Sinn daraus erzielen denn was wäre anders wenn du richtig liegst? Macht es einen unterschied? Wenn ja welchen? Dass du es evtl 3 Monate früher erfährst? Der betrug wäre dadurch ja weder größer noch minder...

28.01.2016 21:51 • #3


Icefalki
Ich sage dir mal jetzt, sei froh, dass diese Problematik so gut für euch ausgegangen ist.

War bei uns genauso. Mein Mann hatte mich auch mal vergessen und ich kam in Versuchung. War auch nur Versuchung und hat mir gezeigt, dass da was nicht stimmt.

Mein Mann war auch bereit an sich zu arbeiten und unsere Ehe ist dadurch erst richtig gut geworden.

Sei nicht dumm und sehe es als wie es war..ein Schuss vor den Bug, für beide. Darin steckt aber auch Potential.

Nützt das für euch. Deine Frau sieht das bestimmt auch so.

Und sprecht miteinander. Vernünftig. Und dann ist das Thema aber auch vom Tisch.

Frauen mögen aufmerksame Ehemänner. Trag sie auf Händen und du wirst sie nie mehr los. Und sie wird es erwiedern..

30.01.2016 00:02 • #4