Pfeil rechts

Z
Hallo ihr,

ich bin neu hier und versuche kurz zu erklären, was mit mir los ist.

Ich war von April bis Juni Aufgrund von einer mittelgradigen Depression und Panikattacken in einer Tagesklinik für Psychiatrie, Psychologie und Psychosomatik. Ich bin als stabil entlassen worden.

Ich habe kurz vor Beginn der Tagesklinik mit Laif 900 angefangen, welches ganz gut angeschlagen hat bei mir und ich es bis vor fünf Tagen nahm. Habe es abgesetzt, da man mir sagte, es hätte keine Auswirklungen, es abzusetzen und ich mich super gut fühle. Doch irgendwie habe ich seit vier Tagen wieder so ein Bauchgefühl, welches mir ab und an Richtung Hals steigt. Mein Herz klopft dann auch doller und ich hab Angst davor, dass alles wiederkommt. Bin demzufolge auch total unruhig. Mir gehts ansonsten gut, obwohl ich etwas weinerlich bin.

Hätte ich vielleicht das Laif noch nicht absetzen sollen?!?

Grüße,
Zitronenfalter

01.08.2011 10:57 • 02.08.2011 #1


13 Antworten ↓


K
Hallo Zitronenfalter,

hast du es von heute auf morgen abgesetzt. Wenn ja ist es relativ normal, dass du solche Begleiterscheinungne beim Absetzen hast. Bei AD ist es eigentlich immer ratsam, diese auszuschleichen. Das heißt die Dosis sollte über die gleiche Zeit wie die Einschleichzeit ausgeschlichen werden mir geringerer Dosis bis zum kompletten Weglassen. Also z.B. von 20mg auf 10 mg über 14 Tage bis 3 Wochen und dann weglassen. Es geht auch dass man erstmal halbiert dann viertelt und dann weglässt.
Genaueres solltest du auf jeden Fall mit deinem Hausarzt oder Psychologen klären.

LG

J.

01.08.2011 11:07 • #2


A


Bauchgefühl.

x 3


L
Hallo Zitronennfalter.Erstmal herzlich willkommen im Forum. Ich nehme doch mal an ,dass du das absetzen des Medikamentes mit deinem Therapeuten abgesprochen hast.Aber vielleicht war es tatsächlich noch etwas zu früh.Oder auch zu schnell. Hast du denn von heute auf morgen abgesetzt ?Am besten fragst du nochmal bei deinem Doc nach.Aber vielleicht kann dir hier noch jemand anderes einen Rat geben.
LG Lynn

01.08.2011 11:10 • #3


Z
Ich hatte schon so eine Ahnung, dass es daran liegt, dass ich es von heute auf morgen abgesetzt habe... MIST!

Mein Arzt ist jetzt zwei Wochen im Urlaub.

Ich habe ja noch ganz viele Tabletten da. Um mich besser zu fühlen, muss ich sie wieder normal nehmen und dann später noch einmal versuchen, sie langsam abzusetzen, oder?

01.08.2011 11:12 • #4


Z
Hab halt auch Angst, dass alles wieder von vorne beginnt...

01.08.2011 11:14 • #5


K
Hallo nochmal,

du kannst sie normal in der Dosierung nehmen wie vorher und dann mit deinem Arzt besprechen wie du sie am Besten absetzt!
Wünsche dir alles Gute dabei!

LG

J.

01.08.2011 11:18 • #6


L
Zustimm Kenneth
Jetzt hätte ich fast wieder das gleiche geschrieben. Aber du siehst Zitronenfalter. Zwei die der gleichen Meinung sind ,können kaum irren.
LG

01.08.2011 11:21 • #7


Z
Ich habe sie jetzt 5 Tage nicht genommen... Also fang ich heute einfach wieder mit der vollen Dosis an?

01.08.2011 11:26 • #8


K
Ja kannst du. Kein Problem. Denk nur daran mit deinem Hausarzt zu reden, sobald er wieder da ist. Ich nehme Citalopram. Hatte das paar Monate abgesetzt und als meine Ängste wieder fast unerträglich wurden, habe ich wieder damit angefangen in der Dosierung 20mg. Bin mittlerweile aber auf 10 weil es mir wesentlich besser geht!

Grüße

J.

01.08.2011 11:57 • #9


Z
Ich hatte überlegt mit der halben Dosis weiter zu machen...

01.08.2011 11:59 • #10


Z
Huch... wollte noch was dazu schreiben: Aber die volle Dosis wird wahrscheinlich besser sein.

01.08.2011 12:00 • #11


K
Versuch es einfach mit der Hälfte, wenn es nicht helfen sollte kannst du die andere Hälfte noch nachlegen. Versuch es aber klar erst mal mit der Hälfte. Wenn das passt um so weniger Belastung für den Körper!

Grüße

J.

01.08.2011 12:17 • #12


Z
Mir geht es ja so ganz gutm, aber dieses Bauchgefühl macht mich echt wahnsinnig. Ich werde es mit der Hälfte probieren und dann noch Beruhigungstee trinken, mal sehen, wie es mir damit geht. Bin ich zum Beispiel abgelenkt, bin ich mir des Bauchgefühls gar nicht bewusst.

01.08.2011 15:43 • #13


Z
Nach hin und her überlegen hab ich mich entschlossen, doch wieder die volle Dosis zu nehmen. Das ist mir wirklich zu anstrengend. Kann auch schon seit Tagen nicht mehr gut schlafen und es rasen die Gedanken, ob ich es ohne MEdis übehaupt schaffe.

Aus diesem Bauchkibbeln wird ja Angst, wenn ich mich rein steigere und so doll drauf achte, dass ist wirklich viel zu Nerven aufreibend.

Gestern habe ich noch gelesen, dass man mindestens ein halbes Jahr nach der Depression und der Angstattacken sein Medikament weiter nehmen soll....

02.08.2011 07:00 • #14


A


x 4






Dr. Hans Morschitzky