Pfeil rechts
13

T
Ich versuche meinen Problem zu schildern, bitte nehmt euch zeit. ich hatte seit Jahren keine panikattacken mehr, vor 1-2 jahren kamen sie schleichend wieder.vor allem wenn ich mit jemanden streite, ich war Türsteher hatte ständig stress mit asozialen Menschen, irgendwann bei einem diskuSsion mit paar asozialen leuten bekam ich panikattacken. Seit demhat mein Unterbewusstsein "streit" "diskussion" mit sehr starkes herzklopfen verknüpft. So da fängt das Problem: mein ehemaliger bester freund hat narzisstische persönlichkeitsstörung, als ich über die krankheit las sah ich ihn eins zu eins beschrieben. Ich habe vor 2 Jahren mit ihm kontakt abgebrochen, erst flehte er mich an damit ich kontakt nicht abbreche, als er merkte dass ich es ernst meine fing er an mich peer whatsapp zu beleidigen und bedrohen. Ich wollte mich drauf nicht einlassen wollte ihn einfach los werden, weil er ein sehr sehr grosser last in meinem Leben war. Er ist ein hohler mensch, asozial, geldgierig, ungebildet, nutzt jeden nur aus auch mich hat er jahre lang ausgenutzt. Nach dem ich mit ohm kontakt abgebrochen habe haben auch andere mit ihm kontakt abgebrochen weil keiner mit ihm klar kommt. Es sind 2 jahre her und er belästigt micj immernoch indirekt, redet überall über mich, erzählt dass er mich schlagen will etc. Ich möchte ihn eigentlich ansprechen und klar stellen dass er mich in ruhe lassen soll, das problem ist ich hab diskussionen streit etc so mit panikattacken assoziiert dass ich es nicht wage mit ihm zu sprechen. Ich habe eigentlich kein angst vor ihm eher davor dass ich während ihm begegne Panikattacken kriege. Also vor halbes jahr hat er mich angesprochen hat versucht mit mir sich zu vertragen, ich bekam heftiges panikattacke konnte nicht mal reden. Wie kann ich das ändern? Wie gesagt habe kein angst vor ihm aber ich hab mir im kopf diskussionen mit panikattacken so verknüpft dass ich es immer kriege wenn ich mit jemanden diskutiere. Und ich möchte ihn einfach los werden ich aber schaffe es einfach nicht. Und das belastet mich am meisten, ich habe ihn aus meinem leben rausgeschmissen um ruhe zu finden aber er gibt mir einfach keine Ruhe. Ich war ein lockerer mensch habe tausende stresssituationen überwunden konnte eigentlich sehr gut und sicher reden jetzt bei kleinsten diskussion geht mir luft aus mein herz spinnt total. Ich bin wirklich verzweifelt….

30.01.2022 03:30 • 21.02.2022 x 3 #1


10 Antworten ↓


F
Um es ganz offen zu sagen, glaube ich, dass er nur damit aufhört, wenn du ihn tatsächlich zur Rede stellst. Zusätzlich auch, wenn jemand anderer ihn zur Rede stellt. Kennst du Leute aus seiner Familie oder seine guten Freunde? Wie sind sie? Stehen sie hinter seinem Narzismus?

Er wird nicht damit aufhören, wenn alle es ignorieren. Nie! Narzissten sind so. Es ist zu befürchten, dass er plant, wie er dich am besten abfangen und schlagen kann.
Wenn du bei Gespräch allerdings eine Panikattacke kriegst und er es mitkriegt, wird es noch schlimmer.

Gibt es Strategien, Personen oder Dinge, die bei dir Panikattacken verhindern?
Ich fühle mich in Paniksituationen besser, wenn meine Cousins oder meine Freunde dabei habe. Ich kann deine Angst gut nachvollziehen. Ich wurde von Narzisten verprügelt und musste ins Krankenhaus. Ich habe große Angst vor dieser Sorte Narzist.

Zum Glück erzählt kein Narzist, dass er mich schlagen will. Wäre das der Fall, hätte ich große Angst, aber das bringt nichts.
Ich würde zwei von meinen Cousins mitnehmen, die mir schon in anderen Angstsituationen geholfen haben. Zuerst würden wir versuchen sein Umfeld anzusprechen. Gute Freunde, Familienmitglieder, auf dessen Meinung er etwas gibt. Ich würde ihnen ganz ehrlich sagen, ihr Familienmitglied grundlos droht mich zu schlagen. Sie sollen zuerst mit ihm reden.

Wenn das nichts bringt, würde ich ihn persönlich zur Rede stellen. Ich würde meine Cousins mitnehmen und ich hätte mir vorher eine Strategie gegen Panikattacken zurechtgelegt.

Ich habe Angst dass ich nochmal die Narzisten treffe, die mich geschlagen haben.

Vielleicht erkennen sie mich nicht. In dem Fall würde ich die Polizei rufen. Ich würde meine Freunde und Cousins rufen. Erst dann würde ich sie zur Rede stellen.

Ich könnte mir vorstellen, dass er bei dem Treffen versucht, dich zu schlagen. Versuche jemandes dabei zu haben. Es wird für Panik helfen und er wird nicht versuchen dich zu schlagen.

Hilft es ein bisschen?

30.01.2022 08:35 • #2


A


Wie werde ich einen Narzissten los?

x 3


Lina60
Lieber Troja, erst einmal würde ich mich nicht mit diesem gestörten Menschen überhaupt einlassen. Denn mit solchen Menschen ist es schlichtweg unmöglich konstruktive, gute Diskussionen zu führen! Wehrwahrscheinlich wird was immer Du sagst, bei ihm in den falschen Hals geraten. Deshalb finde ich Deine bisherige Strategie des Ignorierend die best mögliche.

Vielleicht kannst Du auch Dein Umfeld bitten, Dich gar nicht mehr über was der Typ so rumsagt zu informieren. Also bitte die Leute doch, Dich mit dem Menschen in keiner Weise mehr zu behelligen. Ihm so auch nicht die Ehre zu geben, Thema bei Dir und Deinen KollegInnen zu bleiben. Und versuche gleichzeitig bei Dir selbst möglichst schnell Gedanken über ihn zu stoppen. Nicht leicht, aber ein Versuch wert. Dann findest Du eher Ruhe bei Dir drinnen von ihm.

Narzissten benutzen unter anderem Drohungen als Manipulations- und Machtmittel. Doch so wie ich Deine Zeilen lese, habe ich nicht das Gefühl, dass er sich wirklich getraut Dich anzugreifen, zu schlagen. Und vor allem hast Du die Möglichkeit ( falls er das trotzdem tun würde) ihn bei der Polizei anzuzeigen ! Auch deshalb ist es wichtig, dass Du ihn möglichst ignorierst, und Dich auf gar keinen Fall auf eine Diskussion einlässt. Sonst kann der Typ bei der Polizei auch noch behaupten, DU habest ihn zum Schlagen provoziert ! Also in jeder Weise dem Mann aus dem Wege gehen und nicht auf Diskussionsversuche reagieren.

Falls er Dir auflauern sollte, in der Öffentlichkeit oder sonstwo, dann entferne Dich schnellstmöglich von ihm. Notfalls kannst Du ja noch sagen, Ich will keine Diskussion mehr, es ist längst alles gesagt. Was ich Dir damit sagen will, lieber Troja, ist dass Du nicht feige oder so bist, wenn Du mit dieser Person nicht diskutierst. Im Gegenteil ! Es ist sinn- und zwecklos sich mit solch destruktiven Menschen auf Diskussionen einzulassen ! Und es ist klug und gescheit das nicht zu tun !

Deine Panikattaken bei Diskussionen allgemein, sind auf einem anderen Blatt geschrieben. Denn ohne Diskussionen kommt man nicht durchs Leben. Heisst die Angst lähmt und das schränkt Deine Möglichkeiten ein. Ich kann mir vorstellen, dass Deine Erfahrungen und Begegnungen als Türvorsteher mit all den echt bedrohlichen, alsozialen Typen bei Dir Spuren hinterliess. Denn es handelt sich dabei um traumatische Begegnungen. Du leidest an einer Posttraumatische Belastungsstörung.

Auch wenn du danach lange Zeit keine Panikattaken hattest, schlummerten diese unverarbeiteten krassen Erfahrungen in Dir. Durch den Narzissten brach das Ganze wieder aus, kam zum Vorschein, konnte nicht mehr erfolgreich verdrängt werden.

Deshalb würde ich Dir unbedingt eine Psychotherapie empfehlen. Dort hast Du die Möglichkeit Deine berechtigten Ängste ( die hätte jeder an Deiner Stelle !) an zu gehen. Brauchst keine Angst vor so einer Behandlung zu haben, denn Du bestimmst wann und wie viel Du berichten möchtest. Wirst sehen, nur schon über diese Dinge mit einer professionellen Person zu reden, schafft Erleichterung und nach und nach Mut ( statt Angst) sowie dann das echte Verschwinden von Panikattaken.

Ich wünsche Dir dazu viel Glück und Geduld jemanden der/die Dir sympathisch ist zu finden.

30.01.2022 09:25 • x 2 #3


M
Bei Menschen mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung hilft nur Kontaktabbruch. Ich habe Erfahrung damit. Ignorieren ist das Wichtigste, tust du es nicht, bietest du ihm immer eine Bühne. Dein Körper sagt dir mit den Panikattacken, dass dir diese Energie schadet. Er warnt dich und in diesem Sinne, ist die Angst eine gesunde Reaktion. Renn weg, so schnell du kannst und lass nur noch Menschen in dein Leben, die dir gut tun.

30.01.2022 12:06 • x 2 #4


Abendschein
Ich würde mich gar nicht mehr mit ihm treffen, wozu? Würde auch niemanden mitnehmen, wozu?
Wenn er Dich weiter belästigt, dann Polizei einschalten. So wie Du es machst, oder ihr, ist das
ein Katz und Maus Spiel, das nie enden wird. Du willst nicht mehr, Basta!

30.01.2022 12:18 • x 3 #5


T
Zitat von Lina60:
Lieber Troja, erst einmal würde ich mich nicht mit diesem gestörten Menschen überhaupt einlassen. Denn mit solchen Menschen ist es schlichtweg ...

Das ist es ja, ich möchte mit ihn einfach nichts zutun haben. Wie können menschen sowas von krank sein? Wenn jemand mit mir kontaktabbrechen will dann bitte schön.

30.01.2022 15:30 • #6


M
Zitat von Troja:
Das ist es ja, ich möchte mit ihn einfach nichts zutun haben. Wie können menschen sowas von krank sein? Wenn jemand mit mir kontaktabbrechen will ...

Die Frage, die ich mir gestellt habe, war: Weshalb gelingt es mir nicht, Grenzen zu setzen?
Das ist ein konstruktiver Ansatz, denn verändern kannst du einen Narzissten nicht. Du kannst jedoch deine Reaktion auf ihn verändern.

Damit kommst du in deine Kraft und befreist dich von manipulativen Machtspielen.

30.01.2022 17:41 • x 1 #7


F
Er hat doch den Kontakt längst abgebrochen. Der Narzist jedoch belästigt ihn noch immer und will ihn schlagen.
Er hat eine Grenze gesetzt. Der Narzist akzeptiert das einfach nicht.
Es hilft nur der Narzist die Grenze ganz eindeutig klar zu machen und ihm klar zu machen, wer der Boss ist.

30.01.2022 17:50 • #8


F
Zum Krankheitsbild Narzismus gehören Grossartigkeitsgefühle. Diese Personen glauben, dass Grenzen, die andere Leute ihnen setzen, für sie nicht gelten.

30.01.2022 17:53 • #9


T
Zitat von Frittensauce:
Zum Krankheitsbild Narzismus gehören Grossartigkeitsgefühle. Diese Personen glauben, dass Grenzen, die andere Leute ihnen setzen, für sie nicht ...

Genau so ist es, er ht realitätsverlust, ich habe ihn immer geholfen hab in in meine familie geholt weil er keine richtige familie hat. Er trägt gefälschten sacheb gibt sich als reich aus obwohl er vom amt lebt. Sein ganzes leben basiert auf lügen und fantasien, in seiner welt ist er ein boss und alle anderen sind seine soldaten. Aber in echt ist er der arme der niedrige iq besitzt und keinw richtigen freunde hat. Deswegen kann er es nicht akzeptieren abgelehnt zu werden, ausser mir haben sehr viele sich von ihm distanziert und er kommt drauf nicht klar

30.01.2022 18:54 • x 1 #10


T
Und es war so weit, er hat probleme gemacht wollte mich treffen, ich habe mir ein betablocker rein geschmissen und hin gegangen, habe ihn gesagt dass er endlich aufhören soll über mich zu reden und endlich sich reif benehmen soll, er hat gesagt er wird es nicht mehr tun, hat versucht dislekt aufzubauen um mit mir ins gespräch zu kommen um kontakt zu behalten aber hab alles unterbunden. Habe gesagt ich möchte dass es so bleibt nie wieder kontakt. Hoffentlich wird er sein wort halten

21.02.2022 19:48 • x 1 #11


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag