Pfeil rechts
92

Veritas
Autolärm finde Ich auch übel. Den hatte Ich (u.a.!) in der alten Wohnung. Fenster waren nachts immer zu.

Oh, erwähne bloß nicht die Abstammung, das ist in DE gaaaaaaanz böse. Brauchst dich nicht rechtfertigen, Ich bin für klare Worte, egal, ob bei Ethnien, Haarfarben oder Gartenzwergen. Ja, Ich erahne, was Du meinst, mit Slawen hatte Ich bisher keine Problem (kam mit Russkis, Polskis und Jugos immer gut zurecht), was Du beschreibst, kenne Ich von anderen... Leuten. Finde den richtigen Weg, nur nicht nachgeben...

Wie gesagt, beim nächsten Mal werde Ich wieder den Vermieter kontaktieren (der Nachbar bekam auch 'nen Einlauf letztes Jahr); 110 = 0, weil, wenn sie eine Stunde später auftauchen (so passiert) und der Lärm mittlerweile vorbei ist, bringen die mir auch nichts. Mal davon abgesehen, das Ich mit dem "Freund und Helfer" schon mehrfach negative Erfahrungen gemacht habe. Da wird (v.a. wenn draußen was los ist) eher weggeschaut, statt zu kontrollieren.

13.04.2020 14:26 • #61


Zitat von Veritas:
Oh, erwähne bloß nicht die Abstammung, das ist in DE gaaaaaaanz böse.


Nicht öffentlich, nur hier. Es ist doch so. Wir Deutschen haben Weltweit immer noch einen schlechten Ruf, müssen in diversen B-Movies immer noch den N..i geben, werden aktuell von vielen Italienern mit dem Schimpfwort Crucchi belegt usw. usw. Selbst Willi Brandt hat mal gesagt, wie lange sollen wir uns denn noch für den 2. Weltkrieg entschuldigen, soll heißen, meinen Nachbarn werde ich auch weiterhin den Russen nennen. Ist ja kein Schimpfwort, natürlich nur hier, nicht ihm direkt gegenüber, ja nee iss klaar.

Okay, neue Jahreszeit, wieder Lärm, und der kommt wieder vom Russen. Rasenmäher. Ein allseits beliebtes Thema, was die Einhaltung der Ruhezeiten betrifft. Wie geht ihr damit um? Seid ihr nachsichtig oder handelt ihr, wenn jemand Abends die 20:00 Grenze deutlich überschreitet?

17.04.2020 15:26 • x 1 #62



Wie geht ihr mit lärmenden Nachbarn um?

x 3


KarlDerGroße
Zitat von catsitter:
Seid ihr nachsichtig oder handelt ihr, wenn jemand Abends die 20:00 Grenze deutlich überschreitet?


Dir Grenze liegt bei 22:00 und ich finde sie überflüssig.
Seit Dienstag ist mein (deutscher ) Nachbar fröhlich auf seinem Balkon mit seinen riesigen Boxen und beschallt mich mit seiner lauten Musik täglich ca 8 std nonstop. Ca 11:00 bis 19:00 Uhr verstehe ich in meiner Wohnung mein eigenes Wort nicht mehr. Und ab Montag werden meine freien Tage vorbei sein, und ich habe ab Montag Abend wieder Nachtschicht. Ordnungsamt und Polizei interessiert das nicht weil es nicht in der Ruhezeit liegt. Deswegen finde ich die Ruhezeiten überholt da es Lebensumstände gibt (Nachtschicht!) wo das eben nicht in die pauschale Zeiten past. Ebenso wenig interessiert das meinen Vermieter weil der mit dem Nachbarn nix zu tun hat, sprich weil Nachbarhaus. Das Problem ist dass der seinen Balkon direkt neben meiner Küche hat, da schallt es fröhlich rein und einmal quer durch.
Heute jetzt seit 10:00 und weil Freitag ist wird wohl auch so schnell kein Endein Sicht sein.

17.04.2020 18:07 • #63


Zitat von KarlDerGroße:
Die Grenze liegt bei 22:00


Du meinst bestimmt den Lärm, der von Menschen ausgeht. Rasenmäher dürfen nur bis 20:00 betrieben werden. Hab` gerade noch mal google befragt. Ja, Nachtschicht hatte ich auch mal und wurde vom eigenen Vatta am schlafen gehindert. Mann, wie ich DEN gehasst habe. Aber seit 2 Jahren ist er ein paar Etagen tiefer in der Hölle.

Ich habe mich übrigens gefragt, wie ich den Nachbarn darauf hinweisen könnte. Polizei ist zu krass, einen Brief mit dem Hinweis auf die Ruhezeiten oder eine mail an die Stadt. Den Brief hätte ich in einer Nacht- und Nebelaktion einwerfen müssen, war mir zu riskant. Das "gute" an dem Brief ist, dass er von jedem der ca. 20 umliegenden Hauseigentümer sein könnte, also nicht zwingend von mir.

Letztendlich habe ich mich für die mail entschieden. Wird eh nix draus. Ich habe mit meinem Namen unterschrieben, ohne Adresse, obwohl mir klar ist, dass sie die spielend leicht herauskriegen. Du kennst doch diese Briefe mit dem Adressat, an alle Haushalte, oder an die Bewohner xy oder so ähnlich. Ich habe dem zuständigen Sachbearbeiter vorgeschlagen, dem Nachbarn so einen Brief zu schicken, mit dem Hinweis, dass die Bürger aufgerufen werden, sich an die Einhaltung der Ruhezeiten zu halten.

Wie gesagt, wird wohl nicht klappen. Dann warte ich noch ne Woche und werfe ihm Schweißgebadet meinen Brief in den Postkasten.

17.04.2020 18:44 • #64


Veritas
Die letzten Wochen waren tw. gut, oft profitiert der Bekloppte allerdings davon, das Ich auch meist erst spät in's Bett gehe... Bollern brachte meist was.

Vor etwas über 'nem Monat gab es aber wieder ein richtiges "Highlight", nachts bis ca. 1:45 Uhr. Lautes Dauergerede inkl. Handykonferenz, man konnte alles noch bis in's SZ hören. Diskussion brachte wieder mal nichts, es seit "Zimmerlautstärke". Heutnacht brachte bollern nur kurzzeitig was, danach wurde Ich lauter inkl. Bollern (aua, mein Fuß), das brachte dann was. Nachher schreibe Ich den Vermieter an (das 2. Mal). Das kann so nicht weitergehen, sonst raste Ich hier nachts noch komplett aus. Vor mehreren Wochen hatte der Typ 'nen Arbeitsunfall (Strom), schade, das der so glimpflich ausging.

18.05.2020 19:55 • x 2 #65


florene
Leute, Weichei-Gelabere bringt nichts, ihr müsst sie einschüchtern.
So wie Veritas, der ist auf dem richtigen Weg.

18.05.2020 21:12 • x 1 #66


Veritas
Das weiß Ich nicht, weil Ich ihn HASSE und wenn er morgen in der Früh (Ich muss nach 6 Uhr raus) wieder nicht Ruhe gibt, dann... Soll Ich dann erneut die lächerlichen Uniformierten anrufen, die dann wieder eine Stunde brauchen, um dann bei MIR zu klingeln? Heute ist er schon abends wieder besonders laut... Was ein...

18.05.2020 21:34 • x 1 #67


Abendschein
Zitat von Veritas:
Das weiß Ich nicht, weil Ich ihn HASSE und wenn er morgen in der Früh (Ich muss nach 6 Uhr raus) wieder nicht Ruhe gibt, dann... Soll Ich dann erneut die lächerlichen Uniformierten anrufen, die dann wieder eine Stunde brauchen, um dann bei MIR zu klingeln? Heute ist er schon abends wieder besonders laut... Was ein...

Ich finde die Rücksichtlosigkeit unter den Menschen (Nachbarn) zum Kotzen. Gestern Nacht ging das Ganze noch bis halb Drei. Ich habe kein Auge zu getan und fühle mich Heute wie Bematscht. ich muß auch oft Morgens früh zur Arbeit und dann sind da die Krachmacher. Die machen die Nacht zum Tag und können lange schlafen.

18.05.2020 21:47 • x 1 #68


Veritas
Halb 3?! Unglaublich... Aber Du musst dich wehren(!) An den Vermieter schreiben, falls es was bringen sollte: 110 rufen... Die Post wird hier sicherlich wieder MI auf DO (Feiertag) abgehen... Wenn der abnippeln würde, würde Ich 'ne Riesensause veranstalten.

18.05.2020 21:53 • #69


Abendschein
Zitat von Veritas:
Halb 3?! Unglaublich... Aber Du musst dich wehren(!) An den Vermieter schreiben, falls es was bringen sollte: 110 rufen... Die Post wird hier sicherlich wieder MI auf DO (Feiertag) abgehen... Wenn der abnippeln würde, würde Ich 'ne Riesensause veranstalten.

Es nutzt ja nichts die Polizei anzurufen, wenn er nicht auf macht. Selbst die Verwaltung, kommt an ihn nicht ran,
er macht nie auf.

18.05.2020 22:10 • #70


Veritas
Dann sollen die die Tür eintreten. Das gibt es doch gar nicht...

18.05.2020 22:30 • x 1 #71


Abendschein
Zitat von Veritas:
Dann sollen die die Tür eintreten. Das gibt es doch gar nicht...

Ja genau das habe ich auch gesagt.

18.05.2020 22:44 • x 1 #72


christian17
Bei euch kommt wenigstens noch die Polizei. Hier kommen die wegen solchen "Kleinigkeiten" nicht mehr raus.
Man solle das untereinander regeln, wurde mir gesagt. Vermieter kümmert sich auch um nichts.
Momentan ist es ruhiger. Wer weiß wie lange.

18.05.2020 22:52 • x 1 #73


Veritas
Mich macht das aggressiv ohne Ende, v.a. wenn ich schlafen will. Ich platze irgendwann.

18.05.2020 22:59 • #74


Zitat von Veritas:
Arbeitsunfall (Strom), schade, das der so glimpflich ausging.


Das meinst nich ernsthaft, oder? Nachvollziehbar, aus Wut, schreibt man so was, aber man wünscht keinem, an Stromschlag zu krepieren.


Ähnliche Geschichte. Im ganzen Stadtteil hört man nur die Nachbarn, ob da Sonntag in der früh um 5 der Keller aufgestemmt wird, Steine, scheinbar vom Dach in eine leere Metallschiebkarre geschmissen werden, die Papiertonne wird grundsätzlich mit lautem aufpunksen hin gestellt, das jeder weiß, er hat seine Papiertonne verschoben und dazu ne ganze Kinderschar, teilweise nich mal seine. Vorher da drin ein älteres Paar, Mann wohl verstorben an Krebs, sie hat dem Sohn das Haus vererbt, er hat sie just darauf rausgeschmissen wegen Eigenbedarf, sie hockt jetzt im Pflegeheim. Ich muß mal sehen, im Sommer werden die wieder mit Krach grillen, denn geh ich mal keck rüber und lad mich selber ein. Ja was, werd ich sagen, ich nehm an Eurem Leben teil, weiß alles was Ihr hier macht und treibt, also hab ich als sozusagen Familienmitglied ja wohl auch anrecht auf das Schnitzel da auf Grill und hier versteh ich Eure Witze auch besser als gegenüber in meiner Wohnung, da hör ich nur das spitze kreischige Lachen Deiner Frau.

Warentrenner Supermarkt, könnt ich sein! Vor mir die Kundin hat mein Hack auf ihren Bon, hinter mir ne Puperze, die sich das Zanken mit mir kriegt, das sei ihr Stock, stellt mir aber ihren teuren Kaviar in meine Ware und eine schläfrige Kassiererin, die dann meint Wir passen ja alle auf, moargh hab ich da gezündet, 300 Megatonnen! ^^

19.05.2020 06:16 • #75


Vielleicht weiß das ja jemand von euch. Wenn ich wegen dieses weit nach 9 Uhr Rasen mähenden Russen bei der Polizei anrufe, kommen die in der Regel wegen sowas und dürfen sie nicht sagen, wer sich beschwert hat? Hab` nämlich keinen Bock auf Repressalien. Aber zunächst werfe ich denen einen anonymen Brief in den Postkasten und gebe zu verstehen, dass sich die ganze Straße darüber aufregt, was bei einem Benzin betriebenen Mäher durchaus glaubhaft erscheint.

20.05.2020 21:29 • #76


Veritas
Soweit Ich weiß, dürfen sie es nicht sagen. Ob die rauskommen, ist die eine Sache, ob sie bei ihm (und nicht bei dir) klingeln, die andere Sache. Welche Repressalien?

Habe von meinem Vermieter noch nichts gehört. Vorhin war hier wieder Action angesagt, mittlerweile ist es leise (fragt sich nur wie lange...)

20.05.2020 22:20 • #77


Seelenbrand
Repressalien wenn zum Dank Steine durchs Fenster fliegen.

20.05.2020 22:24 • #78


Zitat von Veritas:
Soweit Ich weiß, dürfen sie es nicht sagen. Ob die rauskommen, ist die eine Sache, ob sie bei ihm (und nicht bei dir) klingeln, die andere Sache. Welche Repressalien?


Minimum Hauswand oder Mauer besprühen. In unserem Ort gab`s mal`n Polizist, die Gründe kenne ich nicht, aber eines Tages hatte er ein Hakenkreuz an der Hauswand, also hat er durch irgend eine Handlung andere dazu getrieben. Na ja, ich werd` erst mal den Brief in den Postkasten werfen.

20.05.2020 23:24 • x 1 #79


Veritas
(Immer) noch keine Antwort vom Vermieter per Mail erhalten und der unter mir labert (jetzt noch) und labert und labert...

26.05.2020 01:02 • #80



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag