Pfeil rechts

Kennt ihr das ihr habt euch mit jemanden unterhalten und was falsches gesagt aber ihr könnte es einfach nicht vergessen ?

Also ich habe das nämlich immer, dann spukt es noch nach Jahren in meinem Kopf rum.

Letzte Woche hat der Postbote bei uns angeklingelt, es war früh morgens war noch gar nicht richtig wach (wurde vom Klingel Geweckt) Auf jeden fall bin ich an die Tür gegangen habe die Post angenommen und wo er dann gegangen ist habe ich statt tschüss, Nacht gesagt er hat natürlich gekichert aber es war so peinlich. Und das Spukt mir dann im Kopf rum. War jetzt nur ein Beispiel bescheuert ich weiß. Um solche Sachen mache ich mir dann Gedanken. Macht ihr euch auch um so ein schei. Gedanken.

Einfach vergessen aber wie?

peinlich

01.09.2013 01:35 • 03.09.2013 #1


3 Antworten ↓


Ich kenne solche Situationen auch. Manchmal sprudelt einfach irgendwas heraus und hinterher ärgert man sich oder es ist einem peinlich, weil die Klappe mal wieder schneller war als der Denkapparat.

Dazu kann ich dir nur sagen - mach dir nix draus, das ist kein Weltuntergang. Wie oft verplappern sich andere Leute - es kocht jeder nur mit Wasser.
Man spricht nur nicht gerne darüber und darum weiss kaum einer vom Anderen, wann man sich wo in welcher Situation wie oft verplappert hat

Wenn der Postbote früh morgens zu dir kommt und du sagst zu ihm zum Abschied nacht zu ihm, dann könnte das doch auch völlig bewusst gesagt sein, nämlich auf sarkastische Weise, weil es dir nicht gepasst hat, dass es so früh morgens schon an der Tür klingelt.

Mir persönlich ist schon aufgefallen, wenn mir sowas mal passiert, es mir zwar erst peinlich ist und oder ich mich selbst darüber ärgere, aber in manchen Fällen ergibt es sogar einen voll zutreffenden Sinn, den ich aber erst bemerke, wenn ich nochmal länger drüber nachdenke und das Gesagt aus einem anderen Blickwinkel heraus betrachte.

01.09.2013 02:01 • #2



Was falsches gesagt - kann es nicht vergessen

x 3


jaaaaa!
was der andere wohl denkt
was ich hätte statt dessen sagen sollen
wie blöd ich doch bin
ob der Andere mich jetzt anhand dieser einen Sache abwertet etc.....

Das kreist und kreist im Kopf.
Ich versuch es immer beiseite zu schieben, klappt aber manchmal nicht so gut

Was auch immer hilft ist daran zu denken was deine Mitmenschen dir gegenüber manchmal für Blödsinn reden und du bist ihnen ja dann auch nicht böse oder derglichen!

02.09.2013 16:37 • #3


Ich glaub, der Gedanke "einfach vergessen" der geht nicht. Also bei mir ist es so und bei vielen anderen sicherlich auch. Ich versuche mir zwar selbst oft etwas ein zu reden, soetwas wie "dann mache ich einfach das und das und danach das. Ist doch einfach.". Es hilft mir eher wenig.

Aus Angst grüble ich oft schon vor dem Gespräch und danach auch. Ich denke dann was ich wie sagen könnte, wie mein Gegenüber reagieren könnte und nach dem Gespräch was ich hätte besser sagen sollte. Es ist einfach nur Grübeln und hat nichts mit konstruktivem Denken zu tun.

Was vielleicht Dir helfen könnte wäre darüber nach zu denken was denn passieren könnte und diesen Gedanken, vielleicht auch schriftlich weiter zu führen, bis ins Extremste, um zu erkennen, dass selbst im schlimmsten Fall keine wirkliche Katastrophe sein kann.

Oder lernen über sich selber zu lachen.

Oder Du könntest dich da mit deinen Gefühlen etwas mehr auseinander setzten, genau schauen wie du dich fühlst, ob du es aus der Vergangenheit kennst u.s.w.

Die andere Möglichkeit wäre es dich zu desensibilisieren. Das kann ziemlich schwer werden. Desensiblilisierungen allg. finde ich ziemlich schwer. Hierbei könnte es zum Grübeln und ein geringeren Selbstwertgefühl führen und kurzfristig zur Symptomverstäkrung.
Daher - wenn - dann nur in Maßen.

Das ist so das, was mir einfällt.

03.09.2013 16:49 • #4