Pfeil rechts

Hi
ich werde langsam sauer bei meinem Neurologen. Ich war bei seinem Vorgänger sehr zufrieden. Musst max. 30 min Warten und Termine gabs auch immer wieder schnell. Der ist jetzt in Ruhestand.
Nein nachfolger ist furchtbar. Zum einen muss ich ca. 2 Stunden mit Termin im Wartezimmer wartenund andere Patienten die später kommen kommen vor mir dran(denke Privat). Als ich ihm sag ich kann das nicht mit meiner Panik, sagt er nur dann soll ich mir Termine geben lassen, dass ich morgens gleich die erste bin. Ausserdem sagt er noch eigentlich müsse man eine Angstsituation mindestens 2 Std. aushalten damit sich was bessert.
Naja, die nächsten termine waren gleich morgens und ist niemand da lässt mich trotzdem 30 nim. warten.
Generell, wenn ich einen folge Termin will NIE unter einem MONAT später. Also muss ich immer überlegen wann muss ich wieder hin und dann einen Monat vorher nen Termin machen.

Sind diese Wartezeiten normal bei Krankenkassenpatienten?

Es ist aber nicht nur das er ist so von obenherab und wirkt wenig verständnisvoll. Beim Letzten Besuch schwallt er mich zu und ich muss ehrlich sagen, ich hab kein Wort verstanden. Der hat so geschwollen geredet hab nix kapiert.
Bin echt am überlegen einen neuen zu suchen. Hab aber Angst das ich wieder an so einen komme.
Ist das Alltag in Neurologischen Praxen?

10.11.2008 09:39 • 10.11.2008 #1


7 Antworten ↓


Also bei manchen Ärzten ist so was normal! Aber wenn du idch eh nicht mit ihm verstehst und klar kommst dann wechsle ihn doch! Das ist besser als so gestresst zu sein! Ich habe meinen Neurologen auch zum T... geschickt!

10.11.2008 09:44 • #2



Wartezimmerwartezeit 2 Std. normal bei Gesetzlicher Kasse ?

x 3


Liebe Dragona,

Arzt hin oder her, Kassenpatient hin oder her, ich warte nie länger als 30 min. dann stehe ich auf, lasse mir einen neuen Termin geben, spreche es an, dass ich nicht bereit bin mit Termin länger als 1/2 Std. zu warten und dann gehe ich. Spätestens beim nächsten Termin klappt's dann besser. 2 Stunden warten trotz Termin finde ich reichlich unverschämt.

Nur beim Gynäkologen kann mal was dazwischen kommen, ein Baby z. B. Sowas geht natürlich vor Wenn dann der Doc zwischendurch ins Krankenhaus muss, kann ich selbst entscheiden, ob ich warten oder mir einen neuen Termin geben lassen möchte.

Liebe Grüße
bollywood

10.11.2008 09:47 • #3


neurologen münster und umgebung 1775 treffer :

http://maps.google.de/maps?client=firef ... sults&cd=2

10.11.2008 11:10 • #4


danke schön no fear

10.11.2008 11:11 • #5


Huhu,

ich würde mir das auch nicht bieten lassen.

Es gibt bestimmt genug andere und schlimmer kann es ja eigentlich für Dich kaum kommen - also wechsel den bloß.

LG
Gabi

10.11.2008 11:46 • #6


Tja die lieben Ärzte können einen echt leid tun. Die meisten überfüllen ihre Terminkalender, weil sie anders ihre Praxen und Helferinnen gar nicht finanziell tragen können, dank der Krankenkassen. Es sei denn es sind privat zahlende Patienten, nur davon gibt es leider nicht mehr genug. Also ist warten angesagt. Ich rufe grundsätzlich eine halbe Std. befor ich Termin habe beim Arzt an, und frage ob die Termine noch in der Zeit liegen, entweder sagen die mir, kommen sie ne Std später oder aber alles im grünen Bereich. Warten tu ich aus prinzip nicht, du gehst gesund zum Arzt um normalen check up machen zu lassen, und gehst nach Hause und wirst krank, weil dir im Wartezimmer lauter Bakterien zugehustet werden. Nein Danke. LG

10.11.2008 11:58 • #7


Huhu,

also ich hab viele Ärzte wo es gut klappt und man nicht länger als 10-15 Minuten warten muss.

Klar kann immer mal ein Notfall dazwischenkommen, aber normalerweise geht das echt gut.

Sonst wechsel ich da einfach den Arzt...

LG
Gabi

10.11.2008 12:09 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag