Pfeil rechts

Hallo Ihr Lieben,

Ich muss mich nun heute ausheulen, vielleicht kann mich jemand aufmuntern

Ich habe ja diese schlimmen Nackenverspannungen und die Panikattacken dazu.
War vor drei Wochen beim Arzt, weil es so schlimm war, dann beim Orthopäden, der mich zum Neurologen überwies und mir Mydocalm als Muskelentspannungstabletten verschrieb.
seit zwei Wochen nehme ich die Mydocalm und erst dachte ich, sie helfen, aber nun waren die Beschwerden heute in der Schule so schlimm wieder. Ich habe es nicht mehr ausgehalten, bekam Panik und fuhr nach Hause

Bin ja in der Ausbildung und muss jeden Donnerstag nach der Schule noch zur Arbeit. Nun hatte meine Chefin die letzten Wochen und auch davor noch nie Verständnis, wenn ich mal krank war oder zum Arzt musste ( ich war bisher einmal krank in zwei Jahren und eben ein paar Arzttermine).
Dann bin ich eben vorhin noch zur Arbeit , habe mir davor zwei Mydocalm reingeworfen, weil ich so verzweifelt war und der Nacken so furchtbar steif war.
Ich habe dann davor noch beim Arzt angerufen und für morgen noch einen Termin um 9.45uhr bekommen....bei der Arbeit angekommen habe ich zu meiner Chefin gesagt, dass es mir wieder so schlimm geht und ob ich morgen um die Uhrzeit dann zum Arzt kann.
Dann sagt sie, ja ob es nicht später beim Arzt geht, sie hätte schon die Kollegin abbestellt ( sie schickt die immer nach hause, wenn nicht so viel angekündigt ist, weil sie ja mich als Azubi als billige Arbeitskraft hat und an mir bleibt dann ALLES hängen, aber ich bin Azubi!) und das wäre ja blöd, weil die KOllegin nächste Woche morgens und mittags an einem Tag kommt ( schafft sonst nur halbtags) und so..
ich soll jetzt beim Arzt anrufen, dass ich später zum Arzt gehe...ich war so sprachlos, wusste nicht , was sagen...dann hab ich beim Arzt angerufen und habe dann vor der Arbeit einen Termin noch bekommen, aber eben auch nur, weil die da so nett sind, die sind ja auch voll und ich war schon für den ersten Termin dankbar...
Im Auto nach Hause bin ich dann wieder in Tränen ausgebrochen, weil es so schlimm ist und weil meine Chefin soooo gar kein verständnis dafür hat und ich immer alles machen muss....jetzt sitz ich heulend zu Hause, wei ein kleines Kind.

Bin extrem verzweifelt, mein Naclen schmerzt so und ich weiß nicht, ob ich nun nochmal zwei Tabletten nehmen soll oder überhaupt was ich machen soll...

Bin heute so verzweifelt, breche nur in Tränen aus und habe noch gar nix gegessen.

Was würdet ihr machen?

Grizabella

09.02.2012 20:58 • 09.02.2012 #1


6 Antworten ↓


Ich spreche Arzttermine ab. Wenn ich zum Arzt muss frage ich vorher, ob es ok ist, und wann es möglich ist. Ich habe dann auch Angst, dass ich nicht zum Arzt kann, obwohl ich denke, dass ich unbedingt muss.

09.02.2012 21:56 • #2



Verspannungen, Depri und Chefin hat null Verständnis.

x 3


Hast du denn versucht, deinen Nacken zu massieren (wenn keine Creme oder Mass. da, geht es auch mit Speiseöl, nur nicht zu viel davon nehmen) oder unter der heissen Dusche - erst wiel warmes Wasser auf den Nacken laufen lassen, dann einseifen und ein paar Minuten die Stelle kräftig masssieren, und dann wieder viel warmes Wasser drauf laufen lassen, bis die Haut rot wird. Das hilft. Nach der Dusche warm einpacken, am bestem mit einem Schal um Hals und Schultern.

Ibuprofen könnte auch helfen, vielleicht hat sich der Körper an Mydocalm gewöhnt und ein anderer Schmerzmittel funktioniert jetzt besser.

09.02.2012 22:08 • #3


Danke!

Ja ich reibe meinen Nacken täglich mehrmals mit Aconit Schmerzöl ein, habe immer einen Schal um, und lege mich im bett immer auf eine Wärmflasche....nichts hilft im Moment...und die ganzen Tabletten....ich weiß gar nicht mehr, was ich nehmen soll und was nicht...werde jetzt vl eine aspirin nehmen, das hilft normalerweise immer...aber in letzter zeit wird es leider immer so schlimm, obwohl ich auch bei der physiotherapie bin

09.02.2012 22:18 • #4


Peppermint
Bekommst du keine Mass. ?

09.02.2012 22:24 • #5


doch vom Zahnarzt bekomme ich Mass....war gerade 6 mal bei der manuellen Therapie und ab 14. geht es mit den Mass. weiter...aber wie gesagt....es hilft alles im Moment nicht, es ist mir für den Rest des behandlungstages etwas besser und dann die nächsten tage habe ich das gefühl, es ist dann wieder doppelt so schlimm. deshalb bin ich auch so verzweifelt.

09.02.2012 22:32 • #6


Peppermint
Mmh dann wünsche ich dir mal gute Besserung....habe auch Verspannungen im Hals Schulterbereich...mal weniger mal mehr,echt schlimm

09.02.2012 22:37 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag