Pfeil rechts

Einsamkeit
hi leute,
ich muss mir mal meinen kummer von der seele schreiben, ich hoffe, es hilft. ich glaube, mein leben ist nicht gut. mein job gefällt mir nicht, meine kollegen finde ich blöd. meine wohnung ist zu teuer, seit ich hier alleine wohne. ich wohne in einem kleinen ort, wenn ich von der arbeit komme ist fernsehen und surfen angesagt. essen noch. mehr nicht. ich habe ein hobby. tennis spielen ein mal die woche. das mag ich sehr, da geht es mir gut. ich liebe hunde, kann mir zeitlich keinen leisten. mir geht es oft nicht gut, siehe beitrag unter einsamkeit. mein umfeld ist aber sehr gefestigt, ich könnte mit denen darüber nicht reden. ich würde mir blöd vorkommen. ich habe das gefühl, ausbrechen zu wollen. aber mir fehlt ein ziel und der nötige antrieb. ich glaube, mein job ist das hauptproblem. was ist aber wenn das hauptproblem nicht der job ist, sondern das hauptproblem in mir ist. warum kann ich nicht anders und vor allem UNBESCHWERT sein? wird immer alles schwieriger je älter man wird? ich habe das gefühl. ich habe mal gehört, dass so ab 30 die schönste zeit des lebens ist, weil man so seinen platz gefunden hat. ich werde nächstes jahr dreißig und es grault mir mehr denn je davor. ich werde bis dahin meinen platz nicht gefunden haben und ich weiss nicht, ob ich feiern soll und wenn, wen ich einladen soll. ich werde das alles nicht auf die reihe kriegen, das weiss ich. auch wenn ich wirklich kein kandidat bin, der sich das leben nehmen würde, so entwickle ich immer mehr verständnis für menschen, die das tun. sie haben den sinn nicht mehr gesehen und aufgegeben. und ganz ehrlich, wenn ich mir mein leben ansehe und überlege, ob ich mehr gute oder mehr schlechte zeiten hatte, so weiss ich nicht, was überwiegt. und wenn ich mich frage, ob sich mein leben für irgendwas gelohnt hat, dann finde ich nichts. bin ich auf etwas stolz? nein, bin ich nicht. ich bin nur da. versuche irgendwie klar zu kommen. ich habe kein ziel auf das ich hin arbeite. ich möchte nicht mehr einsam sein, ich möchte glücklich und unbeschwert sein. ich möchte verinnerlicht wissen, dass ich geliebt werde. und ich möchte lieben. bedingungslos. vielleicht wird das leben dann wieder bunt und fühlbar.

27.12.2008 18:43 • 30.12.2008 #1


3 Antworten ↓


Hi Einsamkeit, die gar nicht so einsam und "arm" ist, du siehst es nur nicht
1. Du HAST einen Job
2. TV / IT und essen sind "normale" Dinge , die aber nicht jeder kennt , oder diese Dinge nutzen könnte.
3.Du spielst Tennis!
4. Du hast soziale Kontakte !
5. Du bist erst 30 Jahre alt!
Du kannst selber deine Ziele in deinem eigenen Text finden:
1. Ein neues Ziel suchen ( neuer Job? )
2. Deine Gedanken ändern ( Buch von Doris Wolf ?Und du bist nicht einsam!)
3. Dein Verhlaten ändern ( Selbsthilfebuch kaufen, Therapie )
Du hast sehr viel mehr, als du selber zur Zeit wahr nehmen kannst, das kannst du mir glauben! Es klingt für mich ein bißchen in Richtung Depressionen. Dazu gibt es hier viele Links, Videos und Tests. Geh doch mal stöbern.
Viel Glück und liebe Grüße
Iris

28.12.2008 19:02 • #2



Verschiedene baustellen, die mir sorgen machen.

x 3


Einsamkeit
danke für deinen beitrag,
du hast recht. das problem ist meine sichtweise. es könnte alles schön sein, wenn ich das nur sehen würde.
ich muss an mir arbeiten und die dinge anders sehen. dann werde ich glücklich und nur dann. ich weiss aber nicht, ob ich das alleine schaffe, ich werde versuchen, hilfe zu finden.

29.12.2008 22:25 • #3


Nun, es gibt sehr gute Selbsthilfebücher, wie zB Gefühle verstehen, Probleme bewältigen von Doris Wolf, oder auch auch hier im Forum Links und Videos.
Geh doch einfach mal stöbern !

30.12.2008 08:49 • #4