Pfeil rechts
1

Hallo liebe leute,
Ich muss euch mal um rat fragen!
Muss dazu etwas ausholen hoffe das ist ok!
Also ich leide schon seid meinem 14 lebensjahr an psychosomatischen beschwerden ohne körperliche ursache!
Bin seid zwei jahren mit meinem partner zusammen und echt mega glücklich, haben ein haus gekauft und sind in baby planung!
Och habe ihm relativ am anfang von meinem problem erzählt und er hat sehr schön und locker reagiert, anders als ich es gewohnt war!
So jetzt ist im märz mein stiefpapa plötzlich gestorben und wir hatten sehr viel stress seid dem! Dann fing mein partner irgendwann auch an und entwickelte ängste auf krankenheiten bezogen, bekam seine erste panikattacke usw.
Mein problem ist, bzw die frage, kann ich diese krankheitsangst auf meinen partner übertragen haben? Haben uns heute morgen gestritten deswegen er sagt ich würde ihn ständig mit runter ziehen.und wenn ich beschwerden habe dann einfach nicht zum arzt gehen und das abklären lassen, das würde ihn wiederrum und mich auch stressen, weil er sich dann sorgen macht und angst hat mich zuverlieren!
Er hat ja auch noch in allem recht was er gesagt hat!


Kennt das einer von euch auch?
Wie verhaltet ihr euch in so situtationen?
Danke fürs lesen und die antworten

09.11.2016 08:44 • 09.11.2016 #1


2 Antworten ↓


Ja deine Probleme übertragen sich ganz gewiss auf den Partner! Ich höre auch immer das es sie herunter zieht und sie dann oft nur noch ohne etwas zu sagen stumpf vor sich her grübelt. Deswegen ist es ja auch so unwahrscheinlich wichtig sein Verhalten zu ändern aber das geht nicht in die Köpfe der Leute. Hier denkt der große Teil das die Lösung allen Übel in den bunten Pillen liegt, mit allem anderen müsste man sich ja bewegen und hätte nicht so viel Zeit für die eigenen Krankheiten.

09.11.2016 10:02 • x 1 #2


Ich nehme keinerlei tabletten da weigere ich mich strickt gegen will es ohne pillen schaffen und das werde ich auch!
Habe Termine bei einem tiefenpsychologen gehabt er sagt er wäre der falsche da ich weiss woher es kommt! Er hat mir eine psychologin empfohlen, da bleibe ich dran und auch bei anderen, ich will was ändern denn so ist es weder für meinen partner noch für mich gut! Aber jeder hier weiss wie schwer es ist einen therapeuten zu finden!

09.11.2016 13:14 • #3