Pfeil rechts
23

Liebe Daryl, ich bin in GEdanken bei dir. Das ist ganz furchtbar doch du wirst es schaffen.halte die Tränen nicht zurück.

11.07.2018 12:52 • #41


Wir müssen es schaffen... Was bleibt und übrig. Und das wird noch schlimmer... glaub mir! Ich weiß, baut nicht gerade auf, was ich schreibe - aber es ist so...

11.07.2018 14:49 • #42



Trauer - Vater verstorben

x 3


Habe die Arbeitswoche überstanden. Die ersten beiden Tage waren am schlimmsten. Hat sich einfach mies angefühlt.

Jetzt habe ich 3 Wochen Urlaub und hoffe das ich mich etwas "erholen" kann.

15.07.2018 15:02 • #43


Ja, fährst Du weg? Wir sind kurz danach vereist. Allerdings nicht absichtlich; die Reise war bereits gebucht. Hatte dann auf den letzten Drücker meine Mutter noch dazu-gebucht. Hätte sie nicht alleine gelassen. Tat gut. Aber wenn Du wieder zurück bist, holt es Dich wieder ein. Man kann nicht weglaufen. Und ich sage immer; 'man lernt damit umzugehen!' Akzeptieren wird man es nie, denke ich...

15.07.2018 16:14 • #44


Jasmin17
Hey auch mein beleid ich weis wie du dich fühken musst, denn mein vater ist vor gut nem jahr gestorben, kurz nachdem ich bei ihm war, der schmerz ist immernoch sehr gross,verstehe dich, voll unf ganz, wenn dudu magst schreib micu per pn an:)

15.07.2018 16:36 • #45


@Jasmin17

Bei mir jährt es sich in 3 Wochen auch das 1. Mal. Wie geht's Dir mittlerweile...?

15.07.2018 16:41 • #46


Jasmin17
Zitat von Franse:
@Jasmin17

Bei mir jährt es sich in 3 Wochen auch das 1. Mal. Wie geht's Dir mittlerweile...?



Gar nicht gut... ich bin wieder in ner depri phase& dir?

15.07.2018 16:42 • #47


Ja, auch...

Generell mehr Tiefs als Hoch. Klar gibt es Phasen, da geht's besser - jetzt, so kurz vor dem Jahrestag ist es wiwder extrem schlecht. Ich wein fast täglich. Bin seeeehr empfindlich / sensibel. Vermisse ihn so sehr. Viele haben gesagt, wsrte mal das 1. Jahr ab, danach wird's besser. Kann ich in keinster Weise bestätigen! Darf ich fragen, wie alt Dein Papa war? Wie alt bist Du?

15.07.2018 16:44 • #48


Zitat von Franse:
Ja, auch...

Generell mehr Tiefs als Hoch. Klar gibt es Phasen, da geht's besser - jetzt, so kurz vor dem Jahrestag ist es wieder extrem schlecht. Ich wein fast täglich. Bin seeeehr empfindlich / sensibel. Vermisse ihn so sehr. Viele haben gesagt, warte mal das 1. Jahr ab, danach wird's besser. Kann ich in keinster Weise bestätigen! Darf ich fragen, wie alt Dein Papa war? Wie alt bist Du?

15.07.2018 16:55 • #49


Jasmin17
Zitat von Franse:
Ja, auch...

Generell mehr Tiefs als Hoch. Klar gibt es Phasen, da geht's besser - jetzt, so kurz vor dem Jahrestag ist es wiwder extrem schlecht. Ich wein fast täglich. Bin seeeehr empfindlich / sensibel. Vermisse ihn so sehr. Viele haben gesagt, wsrte mal das 1. Jahr ab, danach wird's besser. Kann ich in keinster Weise bestätigen! Darf ich fragen, wie alt Dein Papa war? Wie alt bist Du?



Mein papa ist 17tage nach seinem 43ten gestorben& ich bin 18.du?magst.du vllt per pn schreiben?

15.07.2018 17:35 • #50


Schreib Dir ne PN

15.07.2018 17:52 • #51


Also weg fahren tu ich nicht. Es werden eher so Ausflüge stattfinden.

Morgen sind es 4 Wochen her das er verstarb und es ist immer noch so unglaublich.

16.07.2018 19:15 • #52


Ausflüge tun auch gut. Und ja, ich weiss so sehr, was Du fühlst. 4 Wochen. Das ist ja noch so frisch. Unwahr ist es für uns nach fast einem Jahr noch... Richtiger Alptraum

16.07.2018 19:56 • #53


Im Moment habe ich das Gefühl das mich wieder so eine Depri-Welle überrollt. Ich könnte nur weinen. Fühle mich so einsam

17.07.2018 20:26 • #54


Trauer kommt immer in Wellen. Ganz plötzlich. Manchmal bleibt sie Tage, manchmal sogar Wochen. Dann wird es wieder etwas besser. Musst Du zulassen. Das gehört dazu. Das ist normal. Fühl Dich fest gedrückt :* Du wirst lernen, damit umzugehen...

18.07.2018 22:00 • #55


Ja im Moment ist es sehr schlimm. Auch die Gedankn lassen mich nicht los das ich mich insam fühle und ich denke das mich keiner versteht.

Es tut echt weh wenn man nicht wirklich jemanden zum reden hat.

Da tut es gut das ihr mir hier ein Gehör schenkt.

24.07.2018 20:06 • #56


Ach weisst Du, morgen in einer Woche ist es 1 Jahr her. Die letzten Wochen waren wieder sehr schwierig. Weihnachten, Geburtstage... Das ging alles noch so halbwegs. Aber dieser 1. Jahrestag ist schlimm. Heute vor einem Jahr war er noch am Leben, aber seine Tage waren gezählt. Hätten wir das nur gewusst... Meine Güte. Das ganze Leben steht Kopf Einsam fühle ich mich nicht. Hab ja noch meine Mutter... Die versuche ich irgendwie aufzufangen. Schwierig. Wir schaffen das. Aber es dauert... und mit einem Jahr ist es nicht getan. Mit 2 auch nicht... Ich hoffe, dass es eeeetwas einfacher wird. Das würde mir schon helfen.

24.07.2018 20:26 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

resalu
Ich hab festegestellt das das 2. Jahr nach Rebecca 's Tod nicht unbedingt einfacher ist/war.
Da hat man die vielen ersten Male nicht mehr.
Aber trotzdem macht es das nicht einfacher

25.07.2018 07:32 • #58


Vergessen kann man nie und es wird auch nicht einfacher.

Es tut so weh das man nicht mehr miteinander sprechen kann. Irgendetwas sagen oder fragen. Es geht einfach nicht mehr. Dieses entgültige macht einen irgendwie fertig.

26.07.2018 20:21 • #59


Mich macht alles fertig. Mein Vater wurde verbrannt - wenn ich mir das vorstell... Die schieben den Sarg in den Ofen... und er brennt... Wie schlimm. Es gibt ihn gar nicht mehr. Ausgelöscht. Innerhalb von ein paar Stunden ändert sich das ganze Leben. Habe für seinen 1. Jahrestag ein Herz aus Rosen bestellt. Heute und morgen habe ich frei. Bin alleine; Mutter auf Kurzurlaub, Mann beruflich unterwegs. Ich habe Sehnsucht. Richtige Sehnsucht. Will ihn einfach nur sehen, hören... in seinen Arm. Ich war immer sein Mädchen & jetzt lässt er mich hier zurück... Mein Herz ist gebrochen.

26.07.2018 21:24 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag