» »

201815.02




4247
41
3331
1, 2  »
Ich habe eine seltsame Frage. Naja eine seltsame Sorge und ichhoffe, dass mir jetztniemand bewusst mehr Angstmacht weil ich mich nicht selbstverletzten soll oder weil das sowieso verpönt ist und so weiter und so fort.

Ich bin ja Histaminempfindlich. Ich esse so Histaminfrei wie möglich weil ich sonst Quaddeln (Nesselsucht) bekomme. UNd bei jeder Quaddel habe ich auch immer Angst, dass noch etwas schiömmes nachkommt wie ein Angiödem, ein allergischer Schock.
Alles nciht so förderlich.

Naja aber ich weiß nicht wohiun mit meinem Druck und ich verbeite es mir eigentlich selbst schon seit Jahren, Jahrzehnten nicht mehr und ich finde es auch nciht schlimm, und ich habe aber Angts, dass ich eine Selbstverletzung starte und dann an Histaminsymptiomen sterbe oder so.
Oder eben auch nur mit Angst vor der Angst.

Wenn man sich verletzt ist ja auch Histamin im Spiel aber ist das dann lokal oder im ganzen Körper?

Jaja ich brauch keinen Freibrief aber ich wollte mal über dieses seltsame Dilemma reden.
Druck und SVV Drang immer wegzudrücken macht den Druck nur größer und größer und die Angst macht aber, dass das SVV vielleicht nicht mal heflen würde weil der Druck durch die ANgst,d Ar. jetzt dann etwas schlimmes mit mir passiert ....pseudoallergischer Schock oder so was... auch alles nciht besser.
Ich rotiere damit seit 2 jahren im Kreis und ich kanns nicht mehr alleine er/tragen

M. und Sa.

Auf das Thema antworten


2139
4
1873
  15.02.2018 13:05  
Ich würde an deiner Stelle mir deinem Hausarzt über Histamintoleranz sprechen und welche Ängste dich plagen seit 2 Jahren.
Ich denke, dass dir dieses Gespräch eher hilft .
Gehst du denn in Therapie wegen SVV Drang?
LG

Danke1xDanke




4247
41
3331
  15.02.2018 13:16  
Ach jaaah.
Ärzte....
Ja ich bin in Therapie. jetzt nicht unbedingt wegen dem SVV ...denn das ist ja nur ein untergeordnetes Symptom unter vielen. Aber ja.

Für viele ärzte gibt es Histaminintoleranz gar nicht. Und schon gar nicht, wenn das Enzym das zur Verdauung und Verstoffwechslung von Histamin im Darm, genug da ist.
Fakt ist, ich habe siet Jahren Nesselsucht und egal ob es nun eine klassische sekundäre Histaminintoleranz ist oder Nesselsucht aufgrund von >Psyche>wie die Docs immer gerne meinen, ich lebe fast Symptomfrei wenn ich auf Histamin im Essen verzichte.

Tja ja.
Alles nicht so einfach...somit erwarte ich von Ärzten keine ernstzunehmende Antwort.



2139
4
1873
  15.02.2018 14:10  
kopfloseshuhn hat geschrieben:
Ach jaaah.
Ärzte....
Ja ich bin in Therapie. jetzt nicht unbedingt wegen dem SVV ...denn das ist ja nur ein untergeordnetes Symptom unter vielen. Aber ja.

Für viele ärzte gibt es Histaminintoleranz gar nicht. Und schon gar nicht, wenn das Enzym das zur Verdauung und Verstoffwechslung von Histamin im Darm, genug da ist.
Fakt ist, ich habe siet Jahren Nesselsucht und egal ob es nun eine klassische sekundäre Histaminintoleranz ist oder Nesselsucht aufgrund von >Psyche>wie die Docs immer gerne meinen, ich lebe fast Symptomfrei wenn ich auf Histamin im Essen verzichte.

Tja ja.
Alles nicht so einfach...somit erwarte ich von Ärzten keine ernstzunehmende Antwort.


Da magst du recht haben mit den Ärzten, aber über einen Allergieschock müssten allgemein Ärzte doch was wissen.
z.B. Notfallmedikamente. Diese Gedanken würden mich beruhigen.
Ich habe auch mal eine Zeit gedacht, ich hätte eine Histamintoleranz. Und hab vom Arzt einen Essenstagebuch führen müssen, aber es war doch keine. Er wusste darüber Bescheid.
Seitdem ich aber kein Brot oder Brötchen esse, geht es meinem Darm gut. Alles andere war dann die Psyche.



11923
7
BaWü
7464
  15.02.2018 17:07  
Musste jetzt erstmals googeln. Stress macht Histaminausschüttung, und manche reagieren dann mit Quaddeln. Daher wird zu Sport geraten, Ausdauersport, damit Histamin abgebaut werden kann. Und natürlich ist auch im Essen Histamin.

Reagieren alle deine Persönlichkeiten auf Histamin? Bin bei dem Thema aber nicht richtig durch. Stocher also nur bissle rum. Wie sieht es mit dem berühmten Gummiband aus, das du bei Bedarf benutzen kannst?





4247
41
3331
  15.02.2018 19:30  
Mein Histaminproblem fing durch eine mit Chemikalienverseuchten Umgebung an.
Denn die Probleme finden an, nachdem wir in eine neue Wohnung gezogen waren.
Wir konnten den verursacher schließlich finden und sind ausgezogen.
mein Mann hatte dort die selben probleme und bei ihm aber hat sich das alles wieder zurückgebildet.
Bei mir leider bisher nur wenig änderung.
Ein paar Kleinigkeiten kann ich wieder einführen, die vorher nicht gingen. Der Umzug aus der Chemie raus ist nun 1 Jahr her.

Der Stress allein ist es also nicht. Wobei der sicher auch dazu beiträgt.
Ein zu viel an Sport kann das übrigens aus auslösen, dass ich rumquaddel. Es nervt.
Ein zuviel an Stress natürlich auch.
Ich bin heute emotional runter und mit den kräften auch. Und es kommt noch was drauf und noch etwas und noch etwas. Ich dreh am Rad. Und dann wie jetzt, quaddel ich auch.

Dieses gedönse von wegen Skills und so hat mir noch nie geholfen. Also auch kein Gummiband oder so.
Das ist auch okay, wirklich.

Es ist halt jetzt nur schon so lange ein verschieben, ein durchhalten und wegdrücken, dass ich mich manchmal frage, ob es das vielleicht auch nur schlimmer macht.
Dann fangen die Zwangsgedanken und Bilder im Kopf wieder an, von fürchterlichsten Dingen und verletzungen, die ich mir antun könnte.
Und da ich über die switche nciht so dier Kontrolle habe, kann ich auch nie sagen, okay das sind nur Zwangsgedanken, weil ich nie weiß, ob es jemand von uns nicht wirklich tun will und tun würde.
Es baut sich halt immer weiter auf und das ist wirklich schlimm.-



11923
7
BaWü
7464
  15.02.2018 21:09  
Schöner Mist aber auch. Ist nämlich eine Zwickmühle, von Stress, den ihr nicht kontrollieren könnt, selbst wenn einige das wollten.





4247
41
3331
  02.03.2018 13:41  
So.
Antwort beim Check up von meiner Hausärztin:
Histamin ist einfach nicht genug erforscht (wozu auch? Gibt doch antihistaminika, mehr ist aus dem Markt ja nicht rauszuholen).
Man weiß es einfach nicht.
Sie hält einen all. Schock für extremst unwahrschienlich aber Symptome könnte es doch machen.

Tja das macht mich jetzt so nicht wirlich schlauer. UNd mutiger auch nicht.

Dazu kommt, dass unsere thera halt sagt, dass sie es für kontraproduktiv hält, jetzt den Körper zu verletzen. Weil das Thema, das so Druck macht, mit Schuldgefühlen einhergeht und sie meint, bestrafen hält es jetzt aufrecht.
Toll. Und wohin nun?
Für uns ist sowas wie ein Befehl. Ich darf nicht ich darf nicht ich darf nicht.
Das macht den Druck nur stärker und stärker und entläd sich gerade in heftigsten Zwangsgedanken mitsamt Bildern im Kopf.
Jedes Messer, das Bügeleisen, eine Herdplatte, eine Treppe gehen...die Möglichkeiten sind so vielfältig und das, was passieren soll immer drastischer.
Und der Druck ist so so so groß!

:seufzen
Sa.


Jeder Kleinigkeit wie ein Krümel der fällt wird im kleinen bestraft. Unter das Kinn schnippsen, eine Ohrfeige.

Es reicht nicht es reicht nicht es reicht nicht

Oh halt doch die klappe!



11923
7
BaWü
7464
  02.03.2018 16:33  
Hab ich das richtig verstanden, dass Anweisungen von aussen, (Autoritäten, wie eure Thera), das ganze System zum Handeln zwingen können? Also Konflikt, wie früher?

Wenn ja, kann man das System dahin bringen, dass die Anweisungen jetzt positiv gemeint sind? Und was bedeutet, Anweisungen einfach zu missachten?

Danke1xDanke




4247
41
3331
  02.03.2018 16:43  
Hast du (leider) absolut richtig verstanden.

Anweisungen, selbst wenn wir mit dem Kopf wissen, dass es gutgemeinte Ratschläge sind oder einfach Meinungen, zu missachten ...tja was passiert dann?
Ich schätze dann hängen wir im Kreislauf vom bestrafen für das bestrafen für das bestrafen.
Ähm ja. Schuldgefühle und...mh keine Ahnung.

Oder sowas wie verheimlichen und Angst.


« Mini-Hörstürze Innere Unruhe wegen nichts » 

Auf das Thema antworten  12 Beiträge  1, 2  Nächste

Foren-Übersicht »Weitere Themen »Kummerforum für Sorgen & Probleme


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Histamin Allergie?

» Angst vor Krankheiten

5

3108

25.02.2010

histamin und angststörung

» Angst vor Krankheiten

4

2958

18.03.2014

Histamin-Intoleranz

» Agoraphobie & Panikattacken

3

798

31.10.2011

Histamin- und Fruktose-Intoleranz

» Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum

2

1401

27.09.2004

Fertiggerichte und Histamin Erfahrungen

» Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum

4

1332

27.06.2013







Weitere Themen