Pfeil rechts
1

A
Ist man zwangsläufig krank, wenn man die Sonne nicht mag?

Ich mag sie nicht. Sie blendet, die Wärme ermüdet, man schwitzt schneller, die Gerüche der Welt sind stärker wahrnehmbar (auch die unangenehmen) und es ist in der Öffentlichkeit ein größeres Gewusel und Gedrängel als an kalten/nassen Tagen wo alle schnellstmöglich in Innenräume flüchten aus Panik vor selbst dem schwächsten Nieselregen.

Arbeitskollegen, Menschen auf den Straßen und die Wetterleute im TV sagen mir immer, dass ich mich auf Sonnenschein freuen müsste und dass es gar nichts besseres gibt als 35 Grad im Schatten mit 100 % Luftfeuchtigkeit. Deren Penetranz ist derart groß, dass ich nur zu dem Schluss kommen kann, dass ich krank sein muss, dass ich die Sonne nicht mag?

26.11.2014 17:11 • 22.12.2014 #1


6 Antworten ↓


Icefalki
Hallo Arbiter,

Wenn es keine Sonne gäbe, wären wir nicht hier. Also ist deine Aussage, die Sonne betreffend falsch und tödlich. Wenn du eklige heiße Sommertage nicht mags, bist du in guter Gesellschaft, ist mir auch zu warm. 35 Grad und hohe Luftfeuchtigkeit wie in den Tropen finde ich auch belastend. Aber deswegen ist man nicht krank.
LG icefalki

26.11.2014 17:28 • #2


A


Sonne nicht mögen

x 3


Schlaflose
Ich mag heiße Temperaturen auch nur dann, wenn ich im Schwimmbad bin und mich im Wasser abkühlen kann. Im Alltag finde ich alles über 20 Grad als zu warm und eher unangenehm. Die Sonne selbst finde ich OK, wenn es halt nicht zu warm ist und ich eine Sonnenbrille anhabe. Drinnen kann ich Sonne und Helligkeit gar nicht haben. Ich ziehe immer die Vorhänge zu oder die Rollos runter. Bei mir im Büro ist es immer völlig duster Mir macht aber schlechtes Wetter auch nicht viel aus. Ich werde dadurch nicht depressiv wie viele andere.

26.11.2014 17:52 • #3


C
Hallo Arbiter,

Ich mag es auch nicht so heiß. 20 bis 25 Grad ist am besten für mich.
Wenn die Sonne scheint gehts mir meistens besser und meine Stimmung ist auch
besser als im Winter wenn es so früh dunkel wird.
Ich kenne aber auch Leute die Sonne und Wärme nicht mögen.
Deswegen ist man nicht Krank.

LG

26.11.2014 20:52 • x 1 #4


D
huhu
ich mag die sonne und die sommertage auch nicht.sobald ich die sonne schon blitzeln sehe bekomme ich schlechte laune.

20.12.2014 13:21 • #5


H
Zumeist lügen sie doch alle oder sind schlichtweg arbeitslos. Wer schonmal bei 30 Grad im Büro gesessen hat, der weiss warum er den Sommer nicht mag.

22.12.2014 00:20 • #6


Kuntergrau
20 Grad hat für mich ein schöner Tag. Alles da drüber wird mir einfach zu penetrant warm. Ich bin von Natur aus auch eher eine Nachteule und lass das Licht Nachts auch aus.

22.12.2014 02:03 • #7





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag