Pfeil rechts
134

Islandfan
Ist er denn handgreiflich geworden? Ich würde das auf alle Fälle mal der Polizei melden, wenn er dich bedroht.

08.05.2021 17:31 • #61


Sie wohnt ja jetzt woanders, wichtig ist, dass sie mal mit den Kindern Zeit verbringen kann.

08.05.2021 17:33 • x 1 #62



Schwieriger Kontakt zu den Kindern

x 3


Vielleicht denkt Dein Mann, wenn ihr Euch draußen trefft, dass Du sie mitnimmst.

Ich glaube, ihm geht es nicht so sehr um das Kindeswohl; er kann wohl nicht verkraften, dass Du nun einen neuen Partner hast.

08.05.2021 17:36 • x 1 #63


boomerine
Meine liebe Julie
ich würde dir gerne eine Lösung geben wollen, kann ich aber nicht.

Leider.

Das eine hab ich schon mal geschrieben, das ganze braucht Zeit.

Bis sich alles einigermaßen gelegt hat.

Überleg mal, wie lange ist es her, das du dich getrennt hast ?
Du bist gegangen.

Die Kinder fühlten sich trotz allem, im Stich gelassen.
Da kannst du reden und sagen was du willst.
Das ist Fakt.

Die Kinder, es sind ja im Prinzip keine Kinder mehr, sie werden erwachsen.
Sie nehmen jetzt das zu hundert Prozent auf, was der Vater sagt.
Sie hören nichts anderes mehr.

Mama / Frau sind gegangen, ich stell die Gründe beiseite, ich kenne sie nicht.

Wieviel von den Streitereien haben die Kinder mitbekommen ?

Wieviel das Jugendamt ausrichten kann weis ich nicht.

Dein Anwalt kann das Besuchsrecht einfordern.

Nur liebe Julie, du forderst deine Kinder auf, das sie kommen sollen

Frage wollen sie wirklich kommen ?

Denn wenn sie es wirklich wollen würden, sag ich jetzt mal so salopp dahingesagt,
sie sind beide in einem Alter, wo sie sich durchsetzen könnten.

Das kann dein EX ihnen nicht verbieten und das darf er auch nicht.

Wenn sie es nicht wollen, bitte zwing sie nicht, denn Zwang unter diesen Umständen kann nach hinten los gehen.

Besprich dich mit deinem Anwalt, was die bessere Lösung für die Kinder ist,
du stehst jetzt im Moment ( in meinen Augen ) nicht im Vordergrund.

Es geht um deine Kinder.

Gib Ihnen Zeit, dein EX wird es nicht schaffen, dir die Kinder vorzuenthalten, wenn sie es wollen.

Sie müssen wissen, das du sie liebst, das du für sie da bist, fahr zu ihnen ( vielleicht hast du eine Freundin, wo du vorübergehend wohnen kannst) paar Tage, du begleitest sie zur Schule oder oder / du holst sie ab, ihr geht ein Eis essen oder sonstiges. Dann bringst du sie nachhause.

Nur bitte nicht mit Druck und Zwang.
Das ist in meinen Augen der verkehrte Weg.

( Meine Erfahrung, mit meinen Eltern )

lg boomerine

08.05.2021 17:40 • x 4 #64


Zitat von portugal:
Und wo bist Du dann nach dem Rausschmiss untergekommen? Schrecklich!


Bei einer bekannten.

08.05.2021 18:32 • x 1 #65


Zitat von portugal:
Vielleicht denkt Dein Mann, wenn ihr Euch draußen trefft, dass Du sie mitnimmst. Ich glaube, ihm geht es nicht so sehr um das Kindeswohl; er kann ...


Genau das ist das

08.05.2021 18:33 • x 1 #66


Zitat von boomerine:
Meine liebe Julie ich würde dir gerne eine Lösung geben wollen, kann ich aber nicht. Leider. Das eine hab ich schon mal geschrieben, das ganze ...


Ich danke dir für deine tollen Worten ich geh nach Hause und antworte euch mal richtig und ausführlich

08.05.2021 18:36 • x 1 #67


Zitat von Islandfan:
Ist er denn handgreiflich geworden? Ich würde das auf alle Fälle mal der Polizei melden, wenn er dich bedroht.


Nein nie aber an den Tag wäre er es geworden deshalb bin ich mit nichts raus mein Sohn war da auch wenn er fast 18 war ich will nicht das er sowas sieht meine Tochter war Gott sei Dank nicht da

08.05.2021 18:41 • #68


So ich bin wieder da: meine ehe war verflucht wir waren wie Bruder und Schwester waren seit 1997 zusammen 2002 Hochzeit aber nur wegen unseren Sohn dann 2002 die Geburt bin mein Sohn dann 2004 die Geburt von meiner Tochter mein Mann war vorher auf Partys und den ganzen Mist ich war genau das Gegenteil. Seit dem Tag an wo ich erfahren hab das ich schwanger war hat er alles geändert ich dachte okay das ist er der Mann fürs Leben. Seine Mama hat viel geholfen meine Eltern auch ob geldlich oder emotional aufpassen und alles. Nur er hatte kein Interesse an mir mehr. Freunde Kollegen saufen und Spaß haben. Es gab viele Situationen da hat er mich so dermaßen hängen lassen meine Eltern haben angefangen ihn zu hassen ich war immer in der Mitte meine Schwiegereltern haben mich geliebt wie ihre eigene Tochter .... leider verstarb melne schwiegermutter 2009 mach langer Krankheit und schwere letzen 10 Monate die sehr schmerzhaft waren. Mein Mann sagt seine Meinung und nimmt vor keinen halt er ist verbal sehr verletzend und ihm ist es egal ob seine Kinder das hören melne Eltern oder der Papst. Er hat seit dem Tod von seiner Mutter nur noch gearbeitet vor der Xbox gegessen oder mit seinen Kollegen irgendwas gemacht. Er hat mich die Erziehung machen lassen wenn was kocht nach seiner Nase ging dann hat er es gesagt der Chef hat gesprochen und es wurde gehorcht und pariert: du bist zu dick nehm mal ab
Du bist eine schlecht Mutter psychisch krank Fress mal mehr Tabletten und und und und alles vor den Kindern super klasse: meine Eltern und ich immer Stress gehabt und Kontakt Pausen weil ich meln Mann So toll fand ich war so blöde und naiv


Mein Sohn hau starkes ads und viele Probleme gehabt ich hab alles gemacht

Ergo jugendpsychater Gespräche alles

Dann wurde Lara gemobbt ich bin durch die Hölle gegangen.

Ich habe alles gemacht für beide Kinder und hab nur verbale Tritte bekommen

Er hat es aggressiv versucht und mit liebe und jetzt macht er es auf die Schiene der Kinder

Ich bin die letzte die die Kinder zwingt ich zeige nicht an ihren Arm sie sind alt genug um mir zu sagen was sie wollen

Aber egal was ihr davon haltet ich gehe nixjt in diese Wohnung

08.05.2021 19:52 • #69


Ich werde nichts mehr machen. Meine Tür ist offen ich werde oder würde auch nach Hamburg fahren und mich treffen. Ich bin hier her gezogen weil ich keine bleibe hatte: ich wusste nicht wohin in Hamburg und meine Freundinnen und auch meine Eltern haben mich in Stich gelassen. Ich wollte in ein Obdachlosen Dings aber das wollten Jochanan und seine Mutter nicht. Sie haben mir angeboten dort zu bleiben, durch Corona noch alles beschissener: als ich in Hamburg war habe ich meine Kinder gesehen und getroffen mal war es gut mal nicht: ich lass sie freiwillig entscheiden, aber sie wollten bei Papa bleiben okay klar kein Problem. Ich wollte zu Jochanan und bin am 08.11. für 10 Tage zu ihm und dann ging das Theater los meine Bekannte meinte ich kann nxijt mehr kommen meine Freundinnen das selbe ich will mich nicht immer raus reden aber hier sind Menschen die fremd waren aber für mich da waren die eine offene Tür hatten und sie immer noch haben ich fühle mich hier geliebt geborgen und es geht mir psychisch sehr gut. Ich hab die ganze Zeit Kontakt mal schlecht mal gut mal wenig mal viel so wie die das wollen. Ich habe versucht mich anzupassen aber eins stimmt wenn sie kommen wollten wären sie es schon längst jedenfalls meine Tochter hat sich mit Händen und Füßen gewährt und hätte einen Weg gefunden

08.05.2021 20:08 • #70


Zitat von portugal:
Vielleicht denkt Dein Mann, wenn ihr Euch draußen trefft, dass Du sie mitnimmst. Ich glaube, ihm geht es nicht so sehr um das Kindeswohl; er kann ...


Das würde ich niemals machen ! Das schwöre ich bei allen was mir heilig ist. Das weiß er auch. Würde meine Tochter hier vor der Tür stehen würde ich sagen ich bringe den Müll runter und würde die Polizei heimlich anrufen und das Jugendamt und als aller erstens ihren Vater

08.05.2021 20:15 • #71


Mariebelle
Eine fast volljaehrige Tochter kann man zu nix zwingen.Sie hat auch ein Mitsprachrecht,dafuer ist auch das JA zustaendig.
Ihr koennt euch ja sonstwo treffen.
Du haettest dir auch die eheliche Whg zuweisen lassen koennen und dein Mann haette ausziehen muessen....


haette haette Fahradkette......jetzt ist es wie es ist...macht das Beste draus.

08.05.2021 20:24 • x 1 #72


Danke für deine ehrlichen Worte b

08.05.2021 20:27 • #73


Zitat von Julie80:
Danke für deine ehrlichen Worte b

Ich wollte Dir nicht unterstellen, dass du die Kinder mitnimmst. Es war eine Ueberlegung, ob Dein Ex-Mann evtl. so denkt,

08.05.2021 21:22 • x 1 #74


Zitat von portugal:
Ich wollte Dir nicht unterstellen, dass du die Kinder mitnimmst. Es war eine Ueberlegung, ob Dein Ex-Mann evtl. so denkt,


Nein nein alles gut, ich hab das schon verstanden. Ich würde es nie machen und das weiß er auch. Es geht darum das die 3 sich wünschen das ich nach Hause komme: und das will ich nicht. Es wird Druck ausgeübt das ich kommen muss wenn ich die Kinder sehen will. Entweder zuhause oder garnicht

Mehr ist es nicht

08.05.2021 21:30 • x 1 #75


Mariebelle
Die Kinder sind keine Kinder mehr.auch die Tocher ist bald volljaehrig...

Die leben eh bald ihr eigenes Leben

08.05.2021 21:33 • x 1 #76


Genau so sehe ich es auch danke Mariebelle

08.05.2021 21:34 • x 1 #77



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag