Pfeil rechts
2

Hi, ich habe starke Depressionen ein sehr geringes Selbstwertgefühl und viele, viele weitere Probleme und weiß nicht was besser für mich geeignet wäre die Reha wo ich schon drinnen bin oder eine Psychiatrie

Ich bin momentan auf Reha und hier fühle ich mich einfach nicht wohl und kann mich als ein sehr zurückgezogener Mensch nicht einleben

Deswegen habe ich per Zufall ohne großartig etwas zu erwarten eine Psychiatrie angerufen und hätte nächste Woche Donnerstag sofern ich die Reha abbreche ein Vorstellungsgespräch und danach 1 bis 1/2 Monate Später würde ich reinkommen

Nun kann mich ich mich nicht entscheiden was ich tun soll

24.01.2021 12:52 • 29.01.2021 #1


5 Antworten ↓


portugal
Ich denke, eine Psychiatrie bzw Tagesklinik wäre besser. Da wird Gruppentherapie sowie Einzeltherapie gemacht.
Und viele dort leiden unter denselben Symptomen, so dass ihr Euch austauschen könnt.

24.01.2021 13:14 • x 1 #2



Psychosomatische Reha oder Psychiatrie?

x 3


Schlaflose
In der Psychiatrie geht es in erster Linie um die medikamentöse Behandlung.

24.01.2021 14:00 • #3


Schlaflose hat recht. Therapie hatte ich stationär in der Psychiatrie sogar überhaupt keine. Mit Tageskliniken habe ich keine Erfahrung, stehe zwar selber bei einer auf der Warteliste, weil mein Psychiater es sich einbildet, weiß aber nicht, was da gemacht wird. Was es noch gäbe, sind Psychotherapiestation an psychiatrischen Kliniken, da geht es dann sehr wohl hauptsächlich um Therapie - was du vermutlich gut brauchen könntest. Selbstwertprobleme können Medikamente allein nicht beheben, denke ich.
An deiner Stelle würde ich erstmal in der Reha bleiben und dann so eine Psychotherapie auf Station anstreben.

28.01.2021 18:38 • #4


Macht man eine Rehamaßnahme nicht, wenn man schon einigermaßen stabil ist bzw. nach einer Therapie? Jedenfalls nicht, wenn es einem noch akut schlecht geht, dachte ich...
Allerdings wurde es ja auch einer entsprechenden Basis genehmigt.

Was sagen denn die Ärzte und Therapeuten bei dir? Was raten sie dir?

28.01.2021 18:41 • #5


Schlaflose
Zitat:
Macht man eine Rehamaßnahme nicht, wenn man schon einigermaßen stabil ist bzw. nach einer Therapie? Jedenfalls nicht, wenn es einem noch akut schlecht geht, dachte ich...

Genau. Eine Reha wird bei der Rentenversicherung beantragt und dient dazu, einen wieder arbeitsfähig zu machen.
Es gibt aber ja auch noch etwas zw. Psychiatrie und Reha, nämlich die psychosomatische Akutklinik.

29.01.2021 08:28 • x 1 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag