Pfeil rechts

Hallo liebe Forumsmitglieder,
kennt das jemand von Euch: seit Monaten bin ich nicht mehr ich selbst und habe das Gefühl, dass mich das Pech verfolgt.
So fing alles an: Am gleichen Tag ging der Kühlschrank kaputt, das Labtop völlig hinüber, der Kater hat alles vollgekotzt, ich hab das Auto vom Nachbarn gerammt. Seitdem bin ich völlig schusselig, vergesse andauernd irgendwas, alles läuft schief. Am allerschlimmsten: alle Menschen, denen ich mal etwas bedeutet habe, wenden sich von mir ab. Am Arbeitsplatz muss ich mir von den Kollegen beleidigende Kommentare anhören - wenn überhaupt mal jemand mit mir spricht. Bekannte melden sich einfach nicht mehr bei mir, sogar mein Partner wendet sich ab. Was habe ich bloß an mir?
Bin ein großer Tierfreund: Gestern ging ich spazieren, da hat es Schafe - bin oft dort. Die kamen immer freudig auf mich zu. Gestern liefen sie davon, als sie mich erblickten. Sogar mein Kater, der immer sehr anhänglich und verschmust ist, ignoriert mich völlig.
Ehrlich gesagt glaube ich ja nicht an schwarze Magie oder sowas in der Art.
Wie komme ich aus dieser Spirale denn wieder raus? Bin völlig verzweifelt.

LG Lena

24.02.2014 21:30 • 19.03.2014 #1


15 Antworten ↓


Welcome to my world.
Was du schreibst, kenne ich 1:1 seit Jahren. Ein halbes Jahr hatte ich mal ruhe, dann wars noch schlimmer als vorher.

24.02.2014 21:57 • #2



Pechsträhne - Fluch?

x 3


Na toll. Von meinen Panikattacken geheilt und jetzt das.

24.02.2014 22:11 • #3


Jetzt war einige Zeit Ruhe, jetzt ist es wirklich noch schlimmer geworden.
Mein Lebensgefährte ist schwer verunglückt.

17.03.2014 21:00 • #4


kann ich dich beruhigen? das was du schilderst ist ja noch harmlos.
ich mach sowas seit 14 jahren durch.
Job verloren, Sohn gestohlen, aus meiner Umgebung verjagt,
Unfälle (3) bin sogar schon dauergast im Knast und habe mein eigenen zuständigen Polizisten dafür.
Ich stalke angeblich mein (mittlerweile ex) Lebenspartner? nach 18 jahren glücklicher Zeit
Keep cool ok?

17.03.2014 21:24 • #5


Dubist
Sowas wie einen Fluch gibt es natürlich. Es gibt auch Flüche deren Auswirkungen abgemildert werden, damit es erträglich(er) ist.
Aber ich glaube in den wenigsten Fällen ist ein Fluch die Ursache, aber vielleicht kenne ich mich auch einfach zu wenig mit der Thematik aus. Ich denke ganz einfach, das unser Leben immer belastet und von Gefahren bedroht ist.
Lena 50 warum fragst du, ob deine pechsträhne ein fluch ist?
meine Frage ist: könnte das nicht jedem Menschen passieren, passiert sein, der nichtmal was böses getan hat, hätte?
Wenn einem gutes wiederfährt, fragt man sich doch nicht warum man soviel Glück hat, warum man so ein Glückspilz ist, oder?


Dein Lebensgefährte war nicht mit einer anderen Frau zusammen, wo du mit ihm zusammengekommen bist, oder?
Denn manchmal ist es eben so, das sehr moralisierende menschen sich dann von jemand abwenden der sich mit jemand verheiratetem oder fest gebundenen eingelassen hat.
Kann aber natürlich auch ganz andere Gründe haben, wenn sich Freunde abwenden:
Krankheit, Armut, Probleme jeglicher Art.
Ist es so?

Du schreibst du glaubst nicht an schwarze Magie, aber irgendwie schon, so wie du hier schreibst macht dir etwas Angst, nur was?
Gibt oder gab es mal jemand der dich nicht leiden kann, konnte?
Hast du schonmal gläserrücken oder stühle rücken gemacht, Geister befragt?
Okkulte Sachen gemacht?
Wenn du das alles deutlich mit nein beantworten kannst.
Dann ist doch deine Angst unbegründet.
Gibt es irgendwelche schweren Belastungen bei deinen Vorfahren?
wenn du magst kannst du hier wieder schreiben.

17.03.2014 21:39 • #6


Ich hab solche Angst. Was kommt noch alles? Habe keine Kraft mehr.
Und diese seltsamen Vorahnungen machen mir noch mehr Angst. Das kann alles kein Zufall sein.
Kennt ihr das: z.B. sehe ich kürzlich auf dem Weg zur Arbeit einen Kunden auf der Straße, der schon lange nicht mehr in der Firma war. Ich denke noch: mmh, der kommt bestimmt bald mit einem Auftrag auf mich zu. Am gleichen Nachmittag war es dann so.
In meinem Kopf schwirren tausende Dinge herum. Nach dem Unfall mit meinem LG dachte ich zuerst positiv, dann die Eingebung, dass es sicher Komplikationen geben wird. Und jetzt sind diese eingetroffen. Hab mal was gelesen über die Macht der Gedanken. Werde ich langsam verrückt?

17.03.2014 22:17 • #7


Dubist
Nein du bist nicht verrückt, auch die macht der Gedanken hat soviel einfluss wie du jetzt denkst nicht.
kannst du mal bitte die Fragen von mir beantworten, danke.

17.03.2014 22:45 • #8


Zitat von Dubist:
Sowas wie einen Fluch gibt es natürlich. Es gibt auch Flüche deren Auswirkungen abgemildert werden, damit es erträglich(er) ist.
Aber ich glaube in den wenigsten Fällen ist ein Fluch die Ursache, aber vielleicht kenne ich mich auch einfach zu wenig mit der Thematik aus. Ich denke ganz einfach, das unser Leben immer belastet und von Gefahren bedroht ist.
Lena 50 warum fragst du, ob deine pechsträhne ein fluch ist?
meine Frage ist: könnte das nicht jedem Menschen passieren, passiert sein, der nichtmal was böses getan hat, hätte?
Wenn einem gutes wiederfährt, fragt man sich doch nicht warum man soviel Glück hat, warum man so ein Glückspilz ist, oder?


Dein Lebensgefährte war nicht mit einer anderen Frau zusammen, wo du mit ihm zusammengekommen bist, oder? Nein
Denn manchmal ist es eben so, das sehr moralisierende menschen sich dann von jemand abwenden der sich mit jemand verheiratetem oder fest gebundenen eingelassen hat.
Kann aber natürlich auch ganz andere Gründe haben, wenn sich Freunde abwenden:
Krankheit, Armut, Probleme jeglicher Art.
Ist es so? Nein

Du schreibst du glaubst nicht an schwarze Magie, aber irgendwie schon, so wie du hier schreibst macht dir etwas Angst, nur was?
Gibt oder gab es mal jemand der dich nicht leiden kann, konnte? Ja
Hast du schonmal gläserrücken oder stühle rücken gemacht, Geister befragt? Ja - lange her
Okkulte Sachen gemacht? Ja - lange her
Wenn du das alles deutlich mit nein beantworten kannst.
Dann ist doch deine Angst unbegründet.
Gibt es irgendwelche schweren Belastungen bei deinen Vorfahren? Was meinst du genau damit?
wenn du magst kannst du hier wieder schreiben.

17.03.2014 22:49 • #9


Dubist
Dann ist vielleicht ganz gut, wenn du darauf keine Antwort hast, vielleicht mußt du sie dir selber geben.

18.03.2014 07:36 • #10


Dubist
Zitat von Lena50:
Jetzt war einige Zeit Ruhe, jetzt ist es wirklich noch schlimmer geworden.
Mein Lebensgefährte ist schwer verunglückt.


Was ist mit ihm?
Manchmal liegt es ganz einfach an extremen Schlafmangel und Übermüdung, da passieren wohl doch mehr Missgeschicke und Vergesslichkeiten.
vielleicht ist dein Lg auch Dauermüde?

18.03.2014 13:28 • #11


Zitat von Dubist:
Sowas wie einen Fluch gibt es natürlich. .


@ Dubist,
also manchmal frag ich mich echt,ob du das ernst meinst was du
so schreibst....

19.03.2014 11:09 • #12


Da fehlen einem die Worte....

19.03.2014 11:15 • #13


Dubist
Zitat von MitSouKo63:
Zitat von Dubist:
Sowas wie einen Fluch gibt es natürlich. .


@ Dubist,
also manchmal frag ich mich echt,ob du das ernst meinst was du
so schreibst....



Das gibt es, aber wie gesagt, man kann das sicher auch abmildern, bzw abwenden.
wie gesagt, es gibt bekanntlich nichts was es nicht gibt.
Aber wenn der Segen stärker ist, was soll einem der fluch dann anhaben können?
ok, weiter zum thema:
Es gibt aber auch einfach eine plausible erklärung.
Jeder Mensch kann krank werden oder einen Unfall haben.
Wirklich jeder.
Manchmal ist es einfach so, das schlafmangel die Ursache ist oder beim Fahren das Handy in der hand gehabt wenn Unfälle passieren(anderes).

19.03.2014 12:35 • #14


Dubist
Zitat von Lena50:
Ich hab solche Angst. Was kommt noch alles? Habe keine Kraft mehr.
Und diese seltsamen Vorahnungen machen mir noch mehr Angst. Das kann alles kein Zufall sein.
Kennt ihr das: z.B. sehe ich kürzlich auf dem Weg zur Arbeit einen Kunden auf der Straße, der schon lange nicht mehr in der Firma war. Ich denke noch: mmh, der kommt bestimmt bald mit einem Auftrag auf mich zu. Am gleichen Nachmittag war es dann so.
In meinem Kopf schwirren tausende Dinge herum. Nach dem Unfall mit meinem LG dachte ich zuerst positiv, dann die Eingebung, dass es sicher Komplikationen geben wird. Und jetzt sind diese eingetroffen. Hab mal was gelesen über die Macht der Gedanken. Werde ich langsam verrückt?



Was für Komplikationen, das kann bei jedem menschen passieren der einen Unfall hatte.
Wie geht es ihm jetzt?
Hoffe besser.

19.03.2014 12:37 • #15


Dubist
Zitat von waage:
:stirn Da fehlen einem die Worte....



Ich sagte doch, nicht immer ist das der Grund, manchmal sind es einfach andere Dinge.
Ausserdem kenne ich mich mit der Thematik nicht gut genug aus, da müßtet ihr schon einen Pfarrer fragen. Der sollte es genauer wissen

19.03.2014 12:42 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag